Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gast

Warze am Auge

Empfohlene Beiträge

Aber es sind doch beide Augen gerötet? 

Dann kann die Warze doch gar nicht der Grund sein, sonst wäre doch nur ein Auge betroffen?

Ich würde das auf jeden  Fall von deiner HausTA überprüfen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau, es sind alle beiden Augen stark gerötet und deshalb wurde auch der Abstrich gemacht. 

Unabhängig davon meinte die TÄ (sie kennt Lupo schon seit 2 oder 3 Jahren, hat ihn 2 mal operiert), die Warze muss weg. Die sitzt so blöd am inneren oberen Augenlid.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat sich die Zubildung am Augenlid denn verändert? Größer geworden, Farbe verändert, Oberfläche? Gibt es Hornhaut Befunde, die eine Reizung vermuten lassen? 

Wenn beide Augen betroffen sind, würde ich eher nicht vermuten, dass diese Zubildung verantwortlich ist. Bevor du das bei dem alten Herren operieren lässt und damit das Risiko einer Vollnarkose eingehst, würde ich dringend nochmal einen Augenspezialisten aufsuchen. Schirmer Tränentest und Augeninnendruckmessung zur differentialdiagnostischen Abklärung wären wertvoll... Wurde das bei der Untersuchung mit durchgeführt? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt auch Inhalationsnarkosen. Im Zweifel sage ich aber Nein zu riskanten Aktionen - nach Bauchgefühl und tausend Abwägungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Laikas ist das mittlerweile nicht sowieso Standard?

 

Da solltest du drauf bestehen Colu; dass ist deutlich schonender und Risiko ärmer. 

 

Ich wünsche dem alten Herren eine gute Besserung! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Myri Nein, nichts davon wurde gemacht und die Warze hat sich nicht verändert.

Ich denke, dass nach Erhalt der Befunde am Dienstag der nächste Schritt sein wird, den alten Herren in der Augenklinik vorzustellen- das ist wohl am sinnvollsten.

Danke, dass du all die Punkte erwähnt hast. 

 

 

@Laikas Ja, stimmt. Falls er wirklich operiert werden muss (ich möcht es ihm so gerne ersparen), werde ich die Inhalationsnarkose noch ansprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb Holo:

@Laikas ist das mittlerweile nicht sowieso Standard?

 

Nicht in unseren Dorfpraxen. :D Bei so einem "Kleinkram" wird dann auch nicht in eine Klinik überwiesen. Wer weiß, womöglich sind die Chancen mit der Injektionsmethode bei einem erfahrenen alten Dorf-TA sogar besser als bei einem jungen Assistenzarzt in einer Klinik mit modernster Technik.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie geht es denn dem süßen Hundeopi inzwischen???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Bimbam Lieb, dass du nachfragst. :)

Heute Nachmittag fahr ich mit ihm wieder zum TA, danach kann ich berichten.

Aber er ist gut gelaunt, so fit wie ein 17jähriger Hundeopa halt sein kann und es scheint ihm gut zu gehen. :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Knubbel unterm Auge

      Hallo,   ich habe letzte Woche bei meiner kleinen Maus einen Knubbel unter dem rechten Auge entdeckt. Ich dachte zuerst an eine Entzündung der Zahnwurzel oder etwas in der Art, weil dieser Zahn vor vier Jahren abgebrochen ist und gefüllt wurde. Dieser Tierarzt hat das wohl nicht richtig gemacht, wie ich später von meinem neuen Tierarzt erfahren habe, der auch Zahnspezialist ist.   Am Donnerstag war ich beim Tierarzt, er konnte natürlich von außen nicht erkennen was das ist und meinte dafür muss man unter Narkose mit Kontrastmittel eine Röntgenaufnahme machen. Aber zuerst hat er den Knubbel punktiert um zu sehen ob da was rauskommt. Es ist aber hart und es kam nix raus und er meinte, es bleibt nur noch Röntgen und aufschneiden um zu sehen was da ist.   Er hat mir dann aber Zodon und Metacam gegeben, 5 Tage lang, um auszuprobieren, ob es vielleicht eine Entzündung ist, die davon weggeht und soll dann wiederkommen.  Heute ist der vierte Tag dass ich ihr das gebe und ich habe das Gefühl dass es eher größer wird als kleiner.   Ich weiß jetzt nicht, ob ich heute einfach wieder hingehn soll um das röntgen zu lassen, oder einfach bis übermorgen warten soll. Ich war sowieso nicht begeistert ihr einfach mal Antibiotika zu geben und das Immunsysthem zu schwächen, ohne zu wissen ob es überhaupt eine Entzündung ist, wenn man es sowieso röntgen muss.    Hat jemand Erfahrung mit sowas? Was würdet ihr machen? Ich hab ein bisschen Angst, dass es was bösartiges ist und ich warte und Zeit verliere.   Liebe Grüße

      in Hundekrankheiten

    • Warze ?

      Hallo. Mein Hund ist 1,5 Jahre alt. Ich würde gerne wissen was das am Bein sein könnte. Er hat es schon ca. 4 Wochen und es wird ganz langsam größer. Denke mal ab zum Tierarzt oder ?

      in Hundekrankheiten

    • Warze/Pickel auf Haut

      Hey Leute, ich habe mal eine Frage. Mein Hund hat schon seit einiger Zeit ein warzenartiges Pickelchen auf seiner Haut. Weiß vielleicht jemand was das ist oder ob man da was dagegen tun kann? Ich bin damit noch nicht zum Arzt gegangen, ich denke auch nicht dass ws was schlimmes ist, da mein Hund keine Schmerzen, Juckreiz oder ähnliches verspührt. Es wurde vor kurzem auch eine Blutuntersuchung durchgeführt wegen eines Magen-Darm Infektes und da war aufjedenfall alles in Ordnung. Danke schon mal für eure Ratschläge! LG

      in Hundekrankheiten

    • Wegen einer Warze zum Arzt?

      Hallo Forum,    seit einigen Tagen habe ich bei meinem Hund, bei unserem all abendlichen "Augen sauber machen Ritual" etwas über dem rechten Auge gespürt. Zuerst hielt ich es für eine kleine Wunde.    Aber gestern als ich es wieder gefühlt habe, habe ich mal nachgesehen und das ganze sieht wie eine kleine Warze aus.    Es tut ihm offensichtlich nicht weh, nun Frage ich mich aber ob eine Warze ein Grund ist mal beim Arzt vorbei zu schauen?    Ich kenne mich mit Warzen nicht so aus  aber beim Menschen würde man sowas ja schon behandeln oder ?    Vielleicht wisst ihr mehr darüber oder hattet das selber schonmal bei eurem Hund 

      in Gesundheit

    • Dickes Auge und es rotzt

      Hallo:-) Ich habe eine kurze Frage: Paula hat ein geschwollenes Auge, dass auch ein wenig rotzt..  Jetzt wollte ich fragen, ob ich direkt zum Arzt soll oder vielleicht auch mal so Hausmittelchen, wie z.B. einen ausgekühlten Kamillenteebeutel aufs Auge tropfen (habe ich von einer Freundin gesagt bekommen), ausprobieren soll.. Oder auch andere Tipps. Was ihr macht wenn sowas passiert?! Hilft so ein Hausmittel überhaupt oder gibt es nur noch den Weg zum Arzt?

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.