Jump to content

Hunde aus dem Ausland retten- bei vollen Tierheimen

Empfohlene Beiträge

Estray   

@ZurimorDu selbst hast keinen Hund aus dem Tierheim und machst nun zum Vorwurf, dass man einen Hund aus dem Auslandstierschutz nimmt? Begib dich bitte mal kurz in die Selbstreflexion. Deine Nagetiere kamen aus dem Tierheim, nur mal als Aufklärung für die Leser, denen nicht klar ist, was du meinst und vermuten könnten, dass du auch Hunde adoptiert hättest, die im Tierheim deutlich mehr leiden als eine Ratte, die mit ihrer Gruppe zusammen in einem Käfig lebt. Und nein, das Thema Ratten brauchen wir jetzt nicht weiter auszuführen. 

 

 

vor 47 Minuten schrieb Zurimor:

dafür, daß mein Hund nicht aus einem TH ist gibt es Gründe die hier aber nichts zur Sache tun.

 

Schade, denn genau diese Gründe wären hier spannend. :) Du hättest doch einen deutschen Hund aus dem Tierheim nehmen können, wenn sie dir leid tun. 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zurimor   

@KleinEmma Ein Schlag inst Gesicht, weil das ja heißt, daß die Leute ihren Job zu gut machen und dafür dann als Dank "abgestraft" werden. "Nee, den süßen Mischling aus dem TH Dortmund nehm ich nicht, würd zwar passen, aber da ist ein Hund in Rumänien dem es viel schlechter geht, der hat's viel nötiger." Kann man sich ja vorstellen, wie man sich als engagierter Tierschutzmitarbeiter dann fühlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zurimor   
(bearbeitet)
vor 5 Minuten schrieb Estray:

@Zurimor

Schade, denn genau diese Gründe wären hier spannend. :) Du hättest doch einen deutschen Hund aus dem Tierheim nehmen können, wenn sie dir leid tun.

Wenn's dich interessiert, lies meine alten Posts, wurd alles schonmal erwähnt.

Und ganz nebenbei, deine Ansicht, daß es mehr wert ist, einen Hund aus dem Tierheim zu holen als etliche Dutzend Ratten (und auch ein paar Hamster) über Jahrzehnte find ich zum Kotzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
KleinEmma   
vor 1 Minute schrieb Zurimor:

@KleinEmma Ein Schlag inst Gesicht, weil das ja heißt, daß die Leute ihren Job zu gut machen und dafür dann als Dank "abgestraft" werden. "Nee, den süßen Mischling aus dem TH Dortmund nehm ich nicht, würd zwar passen, aber da ist ein Hund in Rumänien dem es viel schlechter geht, der hat's viel nötiger." Kann man sich ja vorstellen, wie man sich als engagierter Tierschutzmitarbeiter dann fühlt.

 

Ist das so oder reimst du dir das zusammen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Estray   
vor 1 Minute schrieb Zurimor:

Wenn's dich interessiert, lies meine alten Posts, wurd alles schonmal erwähnt.

 

Hab ich. Heißt aber nicht, dass ich diese Gründe nachvollziehbar finde oder du nun berechtigt wärst, hier in die Vorwurfsposition zu gehen und selbst aus dem Schneider bist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Estray   
vor 6 Stunden schrieb Lique:

Die vollen deutschen Tierheime als Argument habe ich noch nie verstanden. Hund ist Hund. 

 

Geht mir auch so. Ich mache da keinen Unterschied. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zurimor   
(bearbeitet)

@Estray Ich schreib hier meine Meinung, wie jeder andere auch. Und ja, ich finde Auslandstierschutz widersinnig, wenn damit der "Import" von Tieren und ewig lange Transporte verbunden sind. Vor Ort helfen und zusehen, daß sich die Situation vor Ort verbessert bin ich absolut für und halt ich auch für langfristig effektiver.

@KleinEmmaEs ist so, hab's nämlich schon genau so gehört. "Der Hund hätte zwar auch gepaßt, aber dem geht's ja viel besser."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Estray   

Ewig lange Transporte? Aber mit in den Urlaub nehmen, darf man seinen Hund? Was ist der Unterschied? Der Hund hat ne vielleicht ätzende Reise in ein besseres Leben, wofür es mittlerweile auch zahlreiche Auflagen gibt (Boxengröße, klimatisierte Fahrzeuge...) und das einmalig. Was stört dich daran? 

Was passiert mit den Hunden, die schon da sind, bevor sich was geändert hat? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zurimor   

@Estray "Der Hund hat ne vielleicht ätzende Reise in ein besseres Leben"

Und damit sind wir wiedere beim Ausgangspunkt. Wofür potentiell ein anderer Hund in einem deutschen TH sitzen bleibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.