Jump to content
Hundeforum Der Hund
Toka

wie dem Hund spielen beibringen?

Empfohlene Beiträge

wir haben eine 7 Monate alte Yorkshire Hündin die seit 5 Wochen bei uns ist. Sie war also 6 Monate bei ihrem Hobbyzüchter und hat da nichts kennen gelernt, keine anderen Hunde rein garnichts. Sie schläft den ganzen Tag, läuft kaum durch die Wohnung, ist nicht neugierig. Fressen in der Nacht, manchmal am Abend, man muss sie wecken für Gassi gehen, sie zeigt auch nicht an wann sie muß, wir gehen alle 3-4 Std raus.

Aber womit kann man einen Hund zum spielen bringen? Wenn ich mich zu ihr setze und mit einem Stofftier anfange zu spielen dreht sie sich um und geht....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist sie mal vom ta durch gecheckt worden? 

Junge Hunde sind meistens eher sehr aktiv und lebhaft. 

 

Das mit den anderen Hunden solltet ihr auch angehen. Noch ist sie jung genug, um eine erfolgreiche Kommunikation und eine gesunde Einstellung zu anderen Hunden zu erlernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wir sind in der Hundeschule ab heute und beim Tierarzt waren wir auch, ist alles in Ordnung sie wäre halt ruhig und sensibel. Aber einwenig spielen müsste doch drin sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manchmal braucht es noch einen zweiten TA, der einen anderen Blick auf den Hund hat.

Aber der Start in's Leben eurer kleinen Hündin bei dem "Hobbyzüchter" (magst du das mal etwas weiter ausführen?) klingt alles andere als glücklich, erst recht wenn sie dort isoliert aufgewachsen ist und keine bis kaum Umweltreize kennengelernt hat.

 

Da braucht es jetzt viel Geduld und Verständnis, bitte das kleine Hündchen nicht in eine Hundegruppe zwingen oder ähnliches, das wäre absolute Reizüberflutung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

angeblich hätte der Hobbyzüchter 4 Welpen gehabt und sie war übrig, aber über uns wohnt ein Yorkie der 6 mon alt ist und der versucht immer mit ihr zu spielen wenn sie sich mal treffen. Mia geht da gar nicht drauf ein und ist ängstlich, will nicht das er an ihr riecht und tut dann so als ob sie ihn beißt. Und wenn sie heute Abend nicht möchte, dann gehen wir wieder wir wollen sie nicht bedrängen. Eine Zahn-Op hatte sie auch schon vor 3 Wochen, die Milchzähne kamen nicht raus an den Eckzähnen, sie hatte 7 Reiszähne. Das ist aber alles gut verheilt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, habt ihr die Elterntiere gesehen? Solche "Hobbyzüchter" lassen sich leider nicht selten die abenteuerlichsten Geschichten einfallen, haben die Welpen aber in Wahrheit selbst für kleinstes Geld aus schrecklichen Verhältnissen gekauft, um sie dann hier zu verkaufen. 

Habt ihr noch Kontakt zu ihnen?
 

Wie ist die kleine denn sonst so drauf? Hat sie einen festen Rückzugsort im Haus? Wie ist ihr Tagesablauf?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

sie schläft nur am liebsten direkt neben mir auf der Couch, wir lassen sie jetzt mal den ganzen Tag auf dem Boden, da hat sie auch ein Bettchen im Wohnzimmer und eins im Schlafzimmer. Einen Rückzugsort hat sie nicht, kann aber ins Schlafzimmer gehen. Als wir Mia holen waren und als wir sie das erste mal gesehen haben wurden die Elterntiere in einen anderen Raum gebracht, wir hörten sie nur. Die Hunde waren immer im Wintergarten, da wurde nur die Türe auf gemacht für in den Garten zum lösen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da wir ja jetzt Abend haben: Wie lief denn der Besuch der Hundeschule? Hast du mal mit einem der Trainer vor Ort über das Verhalten gesprochen? Falls ja, was kam dabei heraus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 21 Stunden schrieb Toka:

Als wir Mia holen waren und als wir sie das erste mal gesehen haben wurden die Elterntiere in einen anderen Raum gebracht, wir hörten sie nur. Die Hunde waren immer im Wintergarten, da wurde nur die Türe auf gemacht für in den Garten zum lösen.

 

Na was soll man dazu sagen?

 

So geht kein guter Züchter vor. Das ist wie es ist. Da kann man nichts schönreden. Ich hoffe das Muttertier wird nicht als Gebärmaschine benutzt, sondern es ist einfach nur einer der vielen schlechten "Hundevermehrerhaushalten" ohne das sich da jemand tatsächlich mit dem Hund als Tier auskennt.

Euer Hund ist evt nicht sozialisiert. Das kann auch nicht mehr nachgeholt werden. Die Zeit ist abgeschlossen. Dennoch könnt ihr euch arangieren und einfach gut mit eurem Hund leben, wenn ihr eben versteht, dass der Hund ein bisschen anders "geprägt/ sozialisiert" ist, als ein Familienhund dies heute sein sollte.

 

Gibt dem Tierchen, das was es Braucht: Sicherheit; Sicherheit, Sicherheit.

Und nötigt sie nicht, "spielen" zu müssen. Evt. habt ihr das Glück eine gute Hundeschule zu haben, wo der Hund lernen kann, dass andere Hunde nicht unbedingt bedrohlich sind und das würde mir als Halter mehr als reichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

die Hundeschule sagt auch das sie nicht sozialisiert ist. Wir lassen sie jeden Hund den wir treffen und der nicht zu groß ist beschnüffeln, das klappt ganz gut. Sie hat jetzt mit meiner Frau auf der Couch fangen gespielt für 10 min, vielleicht braucht sie wirklich noch mehr Zeit und Sicherheit. Ich denke mal wir lassen sie mal machen und es ränkt sich vielleicht ein. Wir sind sehr froh mit ihr und sie freut sich ungemein wenn wir aufstehen oder nach Hause kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Älterem Hund Alleinsein beibringen

      Hallo ihr Lieben, ich bin gerade dabei meinem 4 Jähirgen Hund das Alleinesein beizubringen. Ich habe schon einiges dazu gelesen und probiere es mit der gänigen Methode immer wieder zu gehen und wieder zu kommen und ihn zu ignorieren bis er sich beruhigt hat. Ich stehe momentan noch ganz am Anfang. Hat vielleicht jemand Tipps, die ich beachten könnte. Vor Allem was das loben bzw. nicht-loben angeht bin ich sehr unsicher.   Vielen Dank im voraus! Liebe Grüße Sarah

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erwachsenem Hund Sitz beibringen

      Hallo, ich habe seit wenigen Tagen einen dreijährigen Mischlingsrüden aus dem Tierheim. Ein lieber Kerl, aber er kann weder Sitz noch Platz. Ein Leckerchen über den Kopf führen, bis er sitzt klappt nicht. Er schaut es an, solange meine Hand vor der Schnauze ist, folgt ihr aber nicht mit den Augen. Er geht höchstens ein paar Schritte rückwärts und schaut mich an. Was mache ich falsch? (Ich nehme dafür besonders beliebte Leckerchen)

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wann Manieren gegenüber Hündinnen beibringen lassen?

      Neo ist 1,5 Jahre alt und die Pubertät war im Grunde nie ein Thema. Nur wenn Hündinnen anwesend sind – egal ob intakt oder nicht – befindet er sich hormongesteuert in einem Tunnel und läuft der willigsten Hündin penetrant hinterher, um zu schnuppern und aufzureiten. Mittlerweile ist er in dieser Situation ein wenig besser ansprechbar und lässt zwischenzeitlich auch mal von ihnen ab, sofern sie deutlich genug wurden.   Bislang habe ich Kontakte zu Hündinnen vermieden, um allen den Stres

      in Hundeerziehung & Probleme

    • älteren Rüden mehr Freundlichkeit gegen Rüden beibringen??

      Mein Schäferhund Yerom ist 7 Jahre alt.   Er war bis so zu seinem fast dritten Lebensjahr mit allen Hunden verträglich,hatte auch täglich Kontakt,auch wechselnden.(d.h. auch zu fremden Hunden)   Er lebt mit einer kastrierten Hündin zusammen, sehr nett zueinander.     Yerom mag seit so seinem dritten Lebensjahr, also so mit seiner Geschlechtsreife, keine Rüden mehr. Er versucht mit Pfotenauflegen, Kopfauflegen, Runterdrücken ,seine Dominanz zu erz

      in Aggressionsverhalten

    • Dringend nach Rat gesucht. Welpen beibringen alleine zu bleiben

      Hallo. Wir haben seit einer Woche einen Welpen. Wir wollen und müssen versuchen ihm beizubringen alleine zu bleiben. Er jault ganz viel wenn wir raus gehen. Nur leider Beschweren sich unsere Nachbarn schon. Und wir wollen ihn ja nicht abgeben müssen. Welche Tipps und Ratschläge habt ihr einen Hund das beizubringen  Wir sind für jeden Rat dankbar. 

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.