Jump to content

Von Null an. Ein Noob will Fotografieren!

Empfohlene Beiträge

LolaUndEddy   

Moin Moin!
Angeregt durch den Hundefotografie Thread, habe ich richtig Lust bekommen mich an das Thema "Fotografie" ranzutasten.
Spaß am fotografieren hatte ich schon immer, früher mit den guten alten Fotoapparaten, so richtig Old Scool mit Film den man entwickeln musste :P, heute halt mit Smartphone.
 

So langsam aber sicher würde ich gerne mal einen Schritt weiter gehen, eine richtige Kamera soll her!
Aber bereits da hab ich keinen blassen Schimmer, was das Richtige für mich ist.
Wo ist der Unterschied zwischen Kompakt-,System-,und Spiegelreflexkamera? Und was davon passt zu mir?
Wie viel Geld muss ich da investieren um was einigermaßen Vernünftiges zu bekommen mit dem ich auch in ein paar Jahren noch arbeiten kann? Ist das bei Kameras wie bei PC's, dass die Technologie schnell veraltet und man gefühlt ständig hinterherhinkt?
Ich hatte an maximal 300€ gedacht, oder ist das zu niedrig angesetzt?
Ich hätte gerne eine Kamera, die im Alltag gut mitzuführen ist. Ich liebe ungestellte Schnappschüsse, also hätte ich meine Kamera immer gerne Griffbereit :)

Was sind die Kritierien für eine gute Kamera? Habt ihr Empfehlungen?
Gibt es irgendwo sowas wie ein "Wörterbuch" für Fachbegriffe und Kürzel aus dem Bereich? Könnt ihr Seiten (oder gerne auch Bücher!) empfehlen, wo man sich einlesen kann?

Ich denke, das war es für den Start, ich hoffe ich schaffe es dieses Thema hier einigermaßen regelmäßig weiterzuführen.
Lesen tu ich fast alles! Komme bloß leider nicht so oft zum Schreiben...

Ich hoffe ihr habt Lust, einem Foto-Noob wie mir, ein bisschen Starthilfe zu geben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Juliawo   

Ich hänge mich mal ran. 

Verstehe die meiste Zeit auch nur Bahnhof :D 

Hätte sich gerne mal eine vernünftige Kamera, die nicht teurer ist. Kenne mich aber auch nicht aus ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
mikesch0815   

Erste Regel: Das Ding muß einem gut in der Hand liegen. Der eine braucht was großes, der andere was kleines. Nix ist ungünstiger als eine Kamera, die einem nicht gut in der Hand liegt und deswegen nach kurzer Zeit in einem Schrank versauert.

 

Persönlich empfehle ich Anfängern erstmal eine Bridgecam, also eine Kamera mit festangebautem Objektiv und schon etwas "richtigem" Kamerafeeling. Klassische Empfehlungen wären hier eine Sony HX400 oder Lumix FZ300. Mit diesen Kameras kann man sich meineserachtens prima herantasten. Die Vorgängermodelle sind auch heute noch grundsätzlich gute Kameras. 

 

Und dann heisst es üben. 

 

Später kann man sich entscheiden, ob man was kleineres will und einem das reicht (Kompaktkamera) oder ob es größer werden soll (DSLM/DSLR - beides sind letztlich Systemkameras, weil sie eben ein Bajonett-System haben. Die einen verzichten auf einen Spiegel, die anderen nutzen dieses Relikt aus der analogen Fotografie noch.)

 

Auch sollte man keine Berührungsängste vor Software haben, das kostenlose Faststone oder XnView tun am Anfang wirklich prima Dienste!

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nebelfrei   

Lest mal hier :14_relaxed:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nebelfrei   

Hier ist gerade noch ein Test

 

---> Chip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Juline   
(bearbeitet)

Ich verstehe auch ganz viel Bahnhof und googel dann immer gleich. Es gibt super Seiten, Lehrvideos, Tutorials im Netz.

 

vor 45 Minuten schrieb LolaUndEddy:

Ich hätte gerne eine Kamera, die im Alltag gut mitzuführen ist. Ich liebe ungestellte Schnappschüsse, also hätte ich meine Kamera immer gerne Griffbereit

 

Genau das war auch mein wichtigstes Kriterium, nicht so einen riesen Ding sollte es sein. Ich hab mich mit Maicos und beowölfchens "Schubser" für eine kleine Systemkamera entschieden, eine Panasonic Lumix GX800, Neupreis so etwa 550, ich habe sie gebraucht für 375 bekommen, erst wenige Monate alt. Ein kleines Allround-Objektiv ist drauf (Kitobjektiv) -ich kann aber "bessere" kaufen und nach Bedarf wechseln, das ist der Vorteil an Systemkameras. Ein Makro-Objektiv für kleine Käfer und Blümchen  :D  habe ich mir dazugekauft und ein gebrauchtes Zoomobjektiv für Weitwinkel bis leichter Telebereich, so für unterwegs.

Kannst ja mal in den Thread gucken, da sind auch Fotos drin: klick

 

edit ah doppelt danke Nebelfrei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kevin1   
(bearbeitet)
Am 16.01.2018 um 23:04 schrieb LolaUndEddy:

Moin Moin!
Angeregt durch den Hundefotografie Thread, habe ich richtig Lust bekommen mich an das Thema "Fotografie" ranzutasten.
Spaß am fotografieren hatte ich schon immer, früher mit den guten alten Fotoapparaten, so richtig Old Scool mit Film den man entwickeln musste :P, heute halt mit Smartphone.
 

So langsam aber sicher würde ich gerne mal einen Schritt weiter gehen, eine richtige Kamera soll her!
Aber bereits da hab ich keinen blassen Schimmer, was das Richtige für mich ist.
Wo ist der Unterschied zwischen Kompakt-,System-,und Spiegelreflexkamera? Und was davon passt zu mir?
Wie viel Geld muss ich da investieren um was einigermaßen Vernünftiges zu bekommen mit dem ich auch in ein paar Jahren noch arbeiten kann? Ist das bei Kameras wie bei PC's, dass die Technologie schnell veraltet und man gefühlt ständig hinterherhinkt?
Ich hatte an maximal 300€ gedacht, oder ist das zu niedrig angesetzt?
Ich hätte gerne eine Kamera, die im Alltag gut mitzuführen ist. Ich liebe ungestellte Schnappschüsse, also hätte ich meine Kamera immer gerne Griffbereit :)

Was sind die Kritierien für eine gute Kamera? Habt ihr Empfehlungen?
Gibt es irgendwo sowas wie ein "Wörterbuch" für Fachbegriffe und Kürzel aus dem Bereich? Könnt ihr Seiten (oder gerne auch Bücher!) empfehlen, wo man sich einlesen kann?

Ich denke, das war es für den Start, ich hoffe ich schaffe es dieses Thema hier einigermaßen regelmäßig weiterzuführen.
Lesen tu ich fast alles! Komme bloß leider nicht so oft zum Schreiben...

Ich hoffe ihr habt Lust, einem Foto-Noob wie mir, ein bisschen Starthilfe zu geben :D

Hallo! Wie geht es dir?

Du stellst so viele Fragen! Und sie haben kaum richtige Antworten. Als Amateurfotograf empfehle ich dir, Blogs zu lesen, in denen eine große Anzahl von Artikeln zu verschiedenen Themen gesammelt wird: wie man eine Kamera auswählt und Fotos von Tieren macht, wie man Fotos verarbeitet. Zum Beispiel gibt es einen sehr guten Blog, den ich gerne lese, wenn du dich interessierst  -  hier.

 

LG Kevin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
LolaUndEddy   

So, mal ein kurzes Lebenszeichen.

Wir haben hier zur Zeit gerade Probleme mit unserem Strom, entsprechen schwierig gestaltet es sich, hier aktiv zu sein...

Ich hoffe ihr verzeiht mir ein paar Fehler, am Handy längere Texte tippen ist immer nicht so super :wacko:

 

Vielen Dank an eure Tipps, Links, usw!

Die Sony HX400 spricht mich sehr an, aber durch den eingeschränkten Zugang zu WLAN bin ich bisher nicht so intensiv zum recherchieren gekommen, wie ich es gerne wäre.

 

Habt ihr vielleicht ein paar Buch-Tipps?

Ich bin so oder so ein absoluter Bücherfan und ich merke immer wieder, dass ich gerne was in der Hand zum naschlagen habe :)

 

Angeblich sollen wir zum Wochenende wieder zuverlässig Strom haben, falls sich das bewahrheitet, werde ich mich nochmal ausführlicher melden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
LolaUndEddy   

Juhu, wir haben wieder zuverlässig Strom =)

Ich habe mich jetzt in den letzten Tagen sehr viel eingelesen, auf YouTube Videos geschaut und gestern habe ich mir nun eine kleine Systemkamera geholt. Die Meinungen sind recht gespalten über das Model, aber die Nachteile die aufgeführt werden sind für mich eher unwichtig, die Vorteile (Preis, Bildqualität und Größe) wogen dafür umso mehr.

Meine Damen und Herren, ich bin nun stolze Besitzerin einer Canon eos M10 :D

Heute habe ich mir den Hund geschnappt und wir waren lange draußen unterwegs, ich habe knapp 200 Fotos geschossen, mich an die Einstellungen rangetastet, Persektiven ausprobiert und und und... es hat unfassbar viel Spaß gemacht und das ein oder ander Bild kann sich durchaus sehen lassen, finde ich :)
Ich hoffe ich komme die Tage dazu, ein paar meiner ersten Versuche hier reinzustellen, ich bin dann gerne offen für Kritik und Anregungen.

Ich bin weiterhin dankbar, wenn ich hier vielleicht noch ein paar Tipps und Ideen bekomme!

Schönen Abend euch allen! :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.