Jump to content
Hundeforum Der Hund
FinjaFreya

Welpe fängt die eigene Rute & läuft draußen nicht gern

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben!

 

Seit einer Woche wohnt nun unsere kleine Finja bei uns. Sie ist ein Labradormädchen im Alter von 11 Wochen. Wir sind der Ansicht das sie sich bereits gut eingelebt hat und sich auch ansonsten prächtig macht. Das Zusammenleben klappt inzwischen wirklich schon prima.

Nun zum eigentlichen Thema.

Uns ist aufgefallen das sie des öfteren  versucht ihren eigenen Schwanz zu fangen. 

Macht sie das nun aus Langeweile oder bewegt sie irgendetwas anderes dazu?

Kennt ihr solch ein Verhalten bei Welpen?

Wenn ja, habt ihr es unterbunden oder hat es irgendwann von allein nachgelassen?

 

Eine weitere "Auffälligkeit" ist das nicht laufen wollen, wenn wir draußen sind.

Ich setze sie für gewöhnlich auf eine Wiese, auf der sie auch zügig ihr Geschäft erledigt. Wenn wir allerdings mal ein Stück gehen wollen bleibt sie einfach irgendwann stehen oder setzt sich hin. Das geht auch soweit das sie versucht sich gegen die Leine zu sträuben und in die entgegengesetzte Richtung zerrt.

Vielleicht sollte ich dazu sagen, das wir keineswegs lange spazieren gehen. Die Problematik tritt meist schon unmittelbar nach dem lösen auf.

 

Bisher verfahre ich damit so, das ich sie hoch nehme, ein Stückchen trage und dann wieder absetze. Dann geht es erstmal wieder ein wenig weiter.

Wie würdet ihr damit umgehen und kennt das noch jemand?

Habt ihr Tipps für uns, liebe Community?

 

GlG Frauchen mit Finja

20180112_221008.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist in 99,9 % der Fälle Überforderung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb 2010:

Das ist in 99,9 % der Fälle Überforderung

 

In welchem der beiden Fälle denn?

Beides tritt nicht zeitgleich auf, vllt. hätte ich das hinzufügen sollen.

Das Rute jagen macht sie wenn sie ruhig auf dem Teppich oder in ihrem Bett liegt oder sowieso am spielen mit ihrem Teddy ist. 

 

Also nehme ich an du meinst das draußen wieder umkehren wollen?

Dabei sind es meist nur 5 Minuten. 

Das ganze tritt auch nicht auf wenn wir mit dem Auto woanders hinfahren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Rute jagen macht sogar ab und an noch meine Seniorin mit 14 Jahren, wenn sie mal albern ist. Das würde ich erst mal nicht überbewerten. Die Lütte wird einfach Spaß haben. :)

 

Und das mit dem Lösen und nicht weiter gehen wollen halte ich auch für normal. Eure Hündin hat das getan, wofür sie herausgebracht wurde und will jetzt wieder nach Hause in ihr Nest. Draußen ist ja auch alles erst mal furchtbar neu, laut, ungewohnt, die Mama und die Geschwister sind nicht dabei, man muss sich noch eingewöhnen usw. usw. :)

 

Das dürfte sich auch bald legen, dass sie neugieriger wird und die Welt erkunden will. Gemach, Gemach! :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Schwanzjagen kenne ich als ganz normale Welpenspinnerei, die sich irgendwann von alleine legt. Wenn sie sonst keine Zeichen von Unter- oder Überforderung zeigt, würde ich dem keine tiefere Bedeutung zumessen.

 

Und das Nicht-laufen-wollen ist ebenso normal für Welpen. Sie wollen ihre sichere Höhle (noch) nicht verlassen. Gib ihr Zeit, irgendwann erwacht ihre Neugier.

 

Wo habt ihr sie her? Mit welchem Alter geholt?

Was macht ihr sonst sonst so mit ihr, wie ist der Tagesablauf?

Wie lang /oft schläft sie? Spielt sie zuhause?

 

edit  @Fiona01  wir Gärtner sagen zu sowas: zwei Fräsen, ein Gedanke :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super, Juline, als Hobby-Gärtnerin schlag ich da doch direkt mal mit ein! :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Minuten schrieb FinjaFreya:

 

In welchem der beiden Fälle denn?

Beides tritt nicht zeitgleich auf, vllt. hätte ich das hinzufügen sollen.

Das Rute jagen macht sie wenn sie ruhig auf dem Teppich oder in ihrem Bett liegt oder sowieso am spielen mit ihrem Teddy ist. 

 

Also nehme ich an du meinst das draußen wieder umkehren wollen?

Dabei sind es meist nur 5 Minuten. 

Das ganze tritt auch nicht auf wenn wir mit dem Auto woanders hinfahren. 

 Rute jagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Juline:

 

Wo habt ihr sie her? Mit welchem Alter geholt?

Was macht ihr sonst sonst so mit ihr, wie ist der Tagesablkauf?

Wie lang /oft schläft sie? Spielt sie zuhause?

 

Finja entsprang einer geplanten, einmaligen Verpaarung. Sie und ihre 10 Geschwister sind im Haus aufgewachsen und wurden meines Erachtens nach gut auf ihr zukünftiges Leben vorbereitet. Die Besitzer der Mama haben gewissenhaft auf die Gesundheit der Eltern und der Welpen geachtet. 

Sie zog mit 10 Wochen bei uns ein.

Finja schläft nachts durch, morgends wird erstmal alles notwendige draußen erledigt. Anschließend gibt es Frühstück. Meistens folgt dann wieder eine Ruhephase von etwa 2 Stunden. Dann geht's nach dem Aufwachen wieder raus, Geschäft erledigen und Spiel, Spaß und Spannung für etwa 20 Minuten oder bis sie eben die Lust verliert.

Aufm späten Nachmittag gibt es die zweite Mahlzeit. Dazwischen wird dann  viel geschlafen oder geruht.

Sie spielt auch zu Hause, ja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann gib ihr einfach noch etwas Zeit.

Eine Woche ist nicht viel, um all diese Umstellungen und Verluste zu verarbeiten. Gut dass sie viel schläft, manche Welpen sind etwas überdreht, das kann dann wirklich zur Herausforderung werden, die Kleinen vor körperlicher und geistiger Überforderung zu schützen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Juline Ja da hast du Recht, vielleicht lassen wir erstmal noch etwas Zeit verstreichen.

Vielen Dank für eure netten Tipps und eure Zeit zum beantworten meiner zahlreichen Fragen.

 

Liebe Grüße aus Brandenburg 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wenn alles aus dem Ruder läuft...

      ist es mal wieder die arme Tildi.🙄 Heute waren wir wieder beim TA. Sie hustet gelegentlich nach dem Fressen, seit 3 Tagen und riecht wieder aus dem Maul. Zähne wurden ja vor 2 Wochen saniert bzw. 2 Zahnfisteln entfernt. Also dachte ich an Mandelentzündung.Hab 2 Tage Manuka Honig gegeben. Heute dann vermehrter Husten beim Freuen auf den Spaziergang.Atmung hechelnd bis rasselnd. Sind los gegangen um zu schauen ob es sich unter Anstrengung verschärft.Hat es und somit wieder zum T

      in Hundekrankheiten

    • Welpe hat großes Gummi band verschluckt

      Hilfe mein Welpe hat ein großen Gummiband verschluckt breit ungefähr 4cm weiß auch nicht wie habe einen Malinois 3/5 Monate 17kilo hat danach ein bissien gehechelt aber hechelt jetzt nicht mehr habe richtig Angst  kommt es wieder von hinten raus ?

      in Hundewelpen

    • Stubenreinheit Welpe

      Halloo,  ich bin neu hier& habe ein sehr wichtiges Anliegen. Ich habe seit 4 Wochen eine 13 Wochen alte Havaneser Hündin. Sie ist sehr fixiert auf mich& und bei den restlichen Familienmitgliedern noch etwas zurückhaltend. Nun zu folgendem Problem. Meine Oma wohnt direkt ein Haus nebenan& müsste wenn ich im April wieder zur Uni gehe 2-3mal wöchentlich auf sie aufpassen. Auch wenn ich mal was zu erledigen habe. Wir sind auch mehrmals täglich bei ihr. Bei uns im Haus ist sie eig sc

      in Hundewelpen

    • Welpe schnappt. Und das nicht aus Spaß

      Guten Abend zusammen, wir haben eine 10 Wochen alte Rottweilerhündin übernommen. Sie kennt Pferde, Hühner, Menschen in groß und klein, Katzen usw. Bei unseren Besuchen, dem gegenseitigen Kennenlernen, war sie immer interessiert, ruhig, zugänglich.  Sie ist seit zwei Tagen bei uns und eine kleine tickende Zeitbombe. Natürlich sind zwei Tage keine Zeit und trotzdem möchte ich eure Meinung wissen. Sie liebt uns Erwachsenen und unsere 14 jährige Tochter. Nach unserem Sohn wollt

      in Hundewelpen

    • Warum kein Welpe zu Junghund

      Hallo ihr Lieben. Ich bin seit heute Mitglied hier im Forum, vorher habe ich hier immer fleißig mitgelesen.   So nun zu meiner Frage.  warum wird immer in vielen Foren abgeraten sich einen Welpen zu einem Junghund zu holen? Was spricht dagegen wenn der Junghund gut hört? Hat jemand von euch selbst so eine Erfahrung gemacht?   Wir haben einen 10 Monate alten Schäferhund Rüden, der theoretisch (wenn er alt genug wäre) die Begleithunde Prüfung bestehen würde. Eigentlich haben

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.