Jump to content
Hundeforum Der Hund
Meins

Hundeschule für,Junghunde

Empfohlene Beiträge

Was hab ihr den da für Vereine? Die in der Art von Silkies Verein sind doch eher selten, die meisten sind wohl sportlich orientiert ( und dann gibt es noch die, die auch sportlich nicht so versiert sind, aber mit alten Aversivmethoden die Kasse aufbessern wollen:angry:). Bei Australian Shepherd Junghund fällt einem ja sofort Obi und Agi ein. Hattest du sowas vor?

Ein Verein der schwerpunktmäßig mit Hütehunden arbeitet würde ich wohl wählen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich bin vlt etwas mimose :) 

 

Silkies, das klingt natürlich klasse. 

 

Ich werde zu allem sportlichem mal abwarten was der Hund mir so zeigt, parallel dazu schau ich mich schon um und schleich mal zu Trainingszeiten zufällig um die entsprechende Gegend, ohne Hund. Wo die Leute aussehen als ob sie in Krieg ziehen und brüllen, wäre jetzt nicht so meins. Mit ein Grund bei Entscheidungsfindung wäre eben auch das Umfeld. 

 

Ich mag mag so meine Eigenarten haben, was ich abgrundtief hasse sind Trainer die einem den Hund aus der Hand reißen. Ich hasse es einfach, frag mich nicht wieso :)

 

vlt lt hat ja noch jemand Erfahrungsberichte zum Thema Junghund

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir reißt niemand den Hund aus der Hand, soweit kommt’s noch!

 

Hier gibt es eine Gruppe, die sich zum Training fast nie auf dem Platz trifft, sondern im Ort, im Gewerbegebiet, am Fluß...und da unterschiedliche Dinge übt. Impulskontrolle zum Beispiel, oder keine Leckerlies von Fremden nehmen, oder... Das find ich so als Grundgerüst prima. Wenn man dann Richtung Hundesport will muß man natürlich noch mal extra gucken. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einfach den Hund aus der Hand nehmen geht schon mal gar nicht. Wenn, dann immer nur mit erklärtem Einverständnis des Halters in genau dieser Situation. Und selbst dann gibt es für meine Begriffe eigentlich nur zwei Gründe, die das rechtfertigen: Manchmal haben sich Hund und Halter richtiggehend festgefahren und werden beide immer verzweifelter. Da kann es sinnvoll sein, wenn der Trainer sozusagen den Weg bahnt. Also dem Hund für ihn verständlich erklärt, worum es geht, und dabei gleichzeitig dem Halter zeigt, wie er das handhaben muss. Manchmal sind da ja auch nur kleine Anpassungen nötig, die ein erfahrener Trainer in der Interaktion mit dem Hund sofort rausbekommt. Nach so einem "Starter"  mit Aha-Effekt für Hund und Halter ist oft der Knoten geplatzt, und die beiden kommen wieder gemeinsam weiter. Und Grund zwei wäre in meinen Augen, wenn ein Halter alles immer nur auf seinen Hund schiebt, der "das" ja alles nicht kann, niemals machen wird etc. In diesem Fall ist es manchmal recht heilsam, wenn jemand anders kurz vorführt, dass der Hund es sehr wohl könnte, wenn der Halter nur endlich einmal aufhören würde herumzuzappeln, an der Leine zu ziehen oder ähnlich kontraproduktives... Aber wie gesagt, selbst dann nur mit vorherigem Einverständnis des Halters und einem Hund, der dem Trainer gegenüber offen ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb Meins:

was ich abgrundtief hasse sind Trainer die einem den Hund aus der Hand reißen.

 

Wer würde das denn machen? Es eht doch bei einem Junghundkurs um junge Hunde, keine Hundedressur,die müssen noch nicht alles schon können

Erkundige dich einfach vorher bei Leuten, die da waren oder schau mal zu, wie es so läuft.

 

Aber irgendwie bekomme ich das Gefühl, dass du wirklich nicht in einen Kurs willst und dir die wildesten Dinge vorstellst. Vielleicht besser, du gehst nicht. Muss ja nicht sein :14_relaxed:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb Meins:

vlt lt hat ja noch jemand Erfahrungsberichte zum Thema Junghund

Wir waren mit unserem Mexx, der im März 2017 mit 16 Wochen zu uns kam, 2 Monate lang 1x pro Wo. in der Welpenprägestunde unserer vertrauten Hundeschule.

Bereits bei unseren letzten zwei im Jahr 2007 (Aaron T 10/2016 und seiner Schwester Nikita = heute 11 Jahre) waren wir in der selben Hundeschule, nachdem wir uns vorher diverse andere angeschaut hatten.

Wir haben jedoch nach dem Welpenprägen keine Junghundekurse gemacht, sondern jeweils nur die Junghundespielstd. 1x wöchentlich besucht um u.a auch Sozialkontakte zu haben,

Wenn es dann zu Hause tatsächlich mal Probleme gab, konnten wir uns trotzdem auch da Rat der Trainer einholen.

Da wir besondere Anforderungen an unsere Hunde haben, die mit dem "normalen" Programm einer Hundeschule nicht abzudecken sind, habe ich die Erziehung und das Gewöhnen an unsere Lebensumstände selbst übernommen.

Bis heute hat das gut geklappt, daher mein Fazit > wenn Du den Kursen so skeptisch gegenüberstehst - es geht auch ohne > ist aber auch anstrengend und zeitintensiv ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb Nebelfrei:

würde das denn machen? Es eht doch bei einem Junghundkurs um junge Hunde, keine Hundedressur,die müssen noch nicht alles schon können

 

. Ich habe die Junghundezeit nicht mehr auf dem Schirm, ich glaub ich weiß nicht mehr was in der Junghundezeit erwartet wird. Etwas Planlos...

Irgendwie fällt mir der " Versetzt" Stempel von der Schule ein :))

 

viele Grüsse

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Cane Corso - welche Hundeschule oder Trainer hatte ihn in gemischter Gruppe?

      Nun beschäftigen wir uns ein gutes Jahr mit dieser Rasse und haben auch schon viel erfahren und gelernt, aber meine bekannten Hundeschulen und Hundetrainer haben mit der Rasse keine Erfahrungen.   Kenne zwar eine Gruppe die sich komplett den CC widmet, dies ist aber für mich nicht ganz so wertneutral, es ist ja klar das sie die Rasse nur positiv sehen.   Gibt es einen Trainer/Trainerin, Hundeschule etc die Carne Corso in der ganz normalen Hundezusammenführung/Gruppe auch trai

      in Der erste Hund

    • Hundeschule ohne Hunde besuchen Kosten?

      Hallo an Alle🙋‍♀️   Ich hab mal eine Frage. Ich bin momentan mit einer Hundeschule per E-mail in Kontakt, weil ich in ein paar Monaten mit unseren beiden doch auch vorhabe, eine Hundeschule zu besuchen. Wollte vorerst mal wissen, ob ich ohne unsere Beiden Zwergies zum Zusehen vorbei kommen kann. An und für sich auch kein Problem für die Schule. Aber sie verrechnen den Besuch mit 15 Euro. Das ist zwar jetzt nicht die Welt, aber nachdem ich ja nur Zuschauer bin, stell ich mir doch die Fra

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Wer hat Erfahrung mit der Hundeschule FIRST CLASS in Stuhr?

      Hallo Hundefreunde. Hat jemand hier auch schlechte Erfahrung gemacht mit der Hundeschule FIRST CLASS am Kiekutsee in Stuhr? Würde mich gerne darüber austauschen, ggf. auch bei PN.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Rückrufkritik Hundeschule

      Hallo!  Ich war heute das erste mal mit meinem Hund in einer Hundeschule und dabei ist mir etwas sauer aufgestoßen, dass unser Rückruf kritisiert wurde. Bisher habe ich meinen Hund allein erzogen, also sitz, platz, fuß, nein, hier, bleib sitzen schon ziemlich gut. Ich hab auch keine Probleme mit ihm, er zieht nicht, ist freundlich andern Hunden und Menschen gegenüber (daran, dass er nicht jeden begrüßen will, arbeiten wir noch- er will die Leute weder anspringen, noch lässt er sich dan

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Düerfen läufige Hündinnen in eurem Verein / Hundeschule am Training teilnehmen ?

      Der Leiter unserer Agility Gruppe ist leider der Meinung, dass Rüden lernen müssten sich trotz Ablenkung durch eine läufige Hündin zu konzentrieren. Nun hab ich ein echtes Problem. Zur Zeit ist gerade R**** dran. Wenn sie durch ist müsste E*** soweit sein , danach B***. So geht es munter weiter und ich bin nur dabei hinter Richard und Rover herzudackeln , um sie irgendwie dazu zu motivieren doch mal über eine Hürde zu springen, anstatt ausschließlich das Mädchen ihrer Träume anzus

      in Spiele für Hunde & Hundesport

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.