Jump to content
Hundeforum Der Hund
Nadi87

Hallo? Hier spielt die Musik!!

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Hundefreunde!

 

Ich habe seit letztem Jahr August einen Mischling aus Spanien. Er heißt Bob und ist zwei Jahre alt. Ich versuche jeden Tag mit ihm zu arbeiten, aber manchmal frage ich mich schon wozu ich das mache.... Ich liebe meinen Hund abgöttisch, aber es gibt Situationen wo ich die Leine einfach hinwerfen und nach Hause gehen will. Ob Bob das interessieren würde ist fraglich.

 

Ich habe meinen Hund beim Gassi gehen immer an der Leine. Ich wohne direkt an einen kleinen Wald und da laufen nicht nur Hasen rum sondern auch Rehe. Ich möchte, dass mein Hund mehr auf mich achtet. Es ist egal was ich mitnehme:Leckerlis, Spielzeug, Dummy, etc etc ich hatte schon vieles dabei, damit er mehr auf  mich achtet. Habe auch schon einen Clicker ausprobiert. Aber für meinen Hund ist alles andere viel interessanter. Und mein Hund ist auch nicht dumm. Mir wurde gesagt, dass ich ihm immer wenn er zu mir kommt ein Leckerli geben soll und auch wenn er zu mir schaut. Schön und gut. Mein Hund kommt dann halt wenn er Lust auf einen Snack hat. Ihn zu rufen und dann Leckerlis zu geben habe ich ebenfalls versucht, habe auch immer was anderes dabei, damit es nicht langweilig für ihn wird. Aber er findet alles andere interesssanter, aber wie gesagt, wenn er Bock auf einen Snack hat bin ich Lieferant.  Ich möchte zum Beispiel mit meinem Hund am Strand spielen (Lebe auf einer Nordsee Insel) aber er läuft lieber durch die Gegend und schaut sich um. Ist ja OK er soll Hund sein können, aber zu Hause will er auf einmal mit dem Ball spielen. Zwischendurch schaffe ich es ihn mit dem Dummy zu beschäftigen und er findet es auch super, aber er will bestimmen wann wir, dass machen, ansonsten stellt er auf Durchzug. Mein Hund sieht in manchen DIngen auch keinen Sinn. Stöckchenwerfen? Ohne ihn. Grosses Ziel ist es ihn am Strand laufen lassen zu können und er rennt nicht einmal um die INsel sondern bleibt in meiner Nähe.

 

Also ich vielleicht hab ihr ja ein paar Ideen wie ich mich für meinen Hund interessanter machen kann. Ich möchte ja mit ihm Gassi gehen und mich beschäftigen, ansonsten könnte ich ja auch zu Hause bleiben lol

 

Lieben Dank schon mal für eure Hilfe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hältst ihn fest, er will weg.

Frust.

 

Mit deinen unentwegten Angeboten und Versuchen, ihn auf dich zu beziehen, kann er trotzdem nie zu dem kommen, was er will.

Ungut.

 

Lass ihn am Strand frei laufen. Da werden keine Autos sein - ungefährlich.

Bleib einfach stehen. Oder nimm dir nen Stuhl mit.

Was soll passieren. Er wird nicht weglaufen. Rufe ihn nicht.

Nimm dir Zeit und lass ihn machen, was er will.

Wenn er zu dir kommt, gibst du etwas ganz Leckeres.

 

Hab Vertrauen in deinen Hund.

Und lerne, Vertrauen auch in dich zu haben, dass du ihn managen kannst.

Höre erstmal auf, ihn zu bespaßen.

Wenn er nicht auf dich achtet, geh weg.

Kommt er dann, gibt es ohne Kommentar was Gutes.

 

Das wird schon klappen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz ehrlich, wieso lässt du den Hund nicht einfach seine Sachen machen?

 

Wenn er sich nicht mit dir beschäftigt, könntest du gleich zu hause bleiben? Soll er alleine Gassi gehen? Ein Hund ist doch kein Spielzeug.

 

Klar macht er draußen andere Sachen wie schnuppern, rumlaufen...deshalb geht man ja raus.

 

Daheim will er mit dir spielen. Auch normal.

 

Probiert es doch vielleicht mal mit Agility oder Mantrailing, Fährtensuche ect. Das soll die Zusammenarbeit von Hund und Mensch fördern, wenn du es für nötig hältst.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb gatil:

Was soll passieren. Er wird nicht weglaufen. Rufe ihn nicht.

 

Doof ist nur, dass in den Dünen Tierschutzgebiet ist und Hunde nicht in den Dünen frei rumlaufen dürfen. Ich habe ihn schon laufen lassen, aber der Strand ist ihm nicht genug. Er rennt dann einfach in die Dünen. Und beim letzten Mal ist er am Weststrand Richtung Fähranleger abgehauen und dort fahren schon Autos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Nadi87:

Doof ist nur, dass in den Dünen Tierschutzgebiet ist und Hunde nicht in den Dünen frei rumlaufen dürfen. Ich habe ihn schon laufen lassen, aber der Strand ist ihm nicht genug. Er rennt dann einfach in die Dünen. Und beim letzten Mal ist er am Weststrand Richtung Fähranleger abgehauen und dort fahren schon Autos.

Häng ihn am besten an eine Schleppleine. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur an der Leine? Wie lang ist die Leine? Kurze oder Schlepp? Wie oft und wie lang jeweils gehst du mit ihm raus?

Er hat vermutlich, weil angeleint, eher weniger Gelegenheit, mit anderen Hunden zu kommunizieren, zu spielen, zu rennen?

 

Ich vermute die Ursache dieses "Problems" (es ist wahrscheinlich für ihn ein anderes Problem als für dich!) darin, dass er seine Energie, seine Bewegungslust nicht ausleben kann. Das ist ein junger Hund, der vermutlich rennen, spielen und Abenteuer erleben will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst mal:

IMG_1435.2.JPG.c39a645313f2a2eac0cdb6e45f33a073.JPG

 

Stell doch mal ein Foto ein :) dann kann man ihn sich besser vorstellen.

War er denn in Spanien ein Straßenhund?

Wenn er die ersten1,5 J. auf sich gestellt war, solltest Du Deine Erwartungen nicht zu hoch ansiedeln und gaaaaanz viel Geduld aufbringen ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

B99DB8CB-D7C0-42B1-ACE5-4A33857B9802.jpeg.a08828a2835cea469de7642aec823802.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Juline ich habe ihn schon ein paar mal ohne Leine laufen lassen, aber er genießt seine Freiheit dann etwas zu sehr und verabschiedet sich Richtung Dünen. Und wie gesagt dort sind Hunde verboten und mir wurde auch gesagt zum Abschuss freigegeben. Ich habe eine laufleine von 5 Metern und eine schleppleine von 15 Metern. Ich geh morgens und abends ca 45 min und vorm schlafengehen noch mal 30 min. Wenn er andere Hunde sieht flippt er aus, zieht an der Leine und bellt. Die Leute glauben immer dann er ist aggressiv aber er will nur hin und die Hunde beschnüffeln. Was die Besitzer eher einen Bogen machen lässt.

 @Elchifan ich weiß nichts über seine Vorgeschichte. Aber er war sehr zutraulich und auch stubenrein als ich ihn bekommen habe. Angst vor Menschen hat er auch nicht. Ich glaub ein weiteres Problem ist dass er mir sehr ähnlich ist: selbstständig, dickköpfig und wir machen nichts was keinen Sinn für uns macht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Nadi87:

 @Elchifan ich weiß nichts über seine Vorgeschichte. Aber er war sehr zutraulich und auch stubenrein als ich ihn bekommen habe. Angst vor Menschen hat er auch nicht. Ich glaub ein weiteres Problem ist dass er mir sehr ähnlich ist: selbstständig, dickköpfig und wir machen nichts was keinen Sinn für uns macht. 

Da hast du doch schon fast die Lösung deines Problems. :)

Wenn du was von ihm willst, sieh zu, daß es für ihn sinnvoll ist. Wie du das anstellst, da darfst du kreativ sein. ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Junghund fixiert anderen Junghund und spielt aggressiv

      Hallo zusammen, wir haben ein kleines Problem, beim Gassi gehen mit meinen Eltern und ihren Hunden. Was davor noch anzumerken wäre, ist dass er morgens bis nachmittags unter der woche öfter mal bei meinen Eltern ist um ihn auf zu passen. Meine Eltern haben 3 Hunde und einer davon ist wie unserer auch ein Junghund... der auch nicht gerade keine Sorgen bereitet. Die Spielen dort auch immer wieder, relativ wüst, aber das hält sich meist noch in Grenzen. Zudem glauben wir das unser Problem auch mit

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein cane corso spielt verrückt

      Guten Abend, ich habe einen knapp 5 monate alte cane corso rüden, der einen (was ich glaube) sehr starken Beschützer instinkt hat und jeden anderen Hund angreifen will. Bis auf die von meiner Schwiegermutter 2 jackrussel rüden. Das ist mir total unangenehm da er auch sogut wie jeden Menschen draussen anbellt, zu denen ist er aber dann lieb, es ist aber vorher immer ein "kampf" er lässt sich auch gar nicht ablenken. Ich verstehe das nicht, da eigentlich ein total friedlicher und ruhiger Genosse i

      in Aggressionsverhalten

    • Hund spielt vorwiegend Abends an seinem Penis rum

      Hallo, ich habe folgendes Problem und zwar unser Rex ist ein sechs monatige alter Altdeutscher Hütehund und er hat seit längerem das Problem, dass er mittlerweile jetzt Abends immer an seiner Flöte rumspielt und dabei Schmatzt, sodass meine Frau immer denkt, dass er sich selbst befriedigt, woran ich aber nicht glaube. Woran könnte dies denn liegen ? Wäre über hilfreiche Antworten sehr dankbar.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • mein Hund spielt ja nur

      einen schönen Tag wünsche ich Euch allen.   Mir geht seit Tagen dieser Gedanke durch meinen Kopf.   Schäferhunde sind ja wohl bekannt für ihre recht "handfeste/grobe" Art des Spielens. Eigentlich sehe ich das bei vielen großen Hunden.   Nun erlebe ich es seit Jahren, dass ich auf absolutes Unverständnis bei HH treffe, wenn ich meine Schäferhunde ,aber auch Lucie, beim Spielen ausbremse.   Da gibt es so viele Zeichen,wo bei mir das Spielen aufhört.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund bellt Kinder an, spielt gerne mit ihnen - was ist die Ursache??

      Hallo alle miteinander. Hoffe hattet schöne Ostern (diejenigen die es feiern)  Habe einen fast 1 jährigen Zwergspitz, hier in der Siedlung gibt es sehr viele Kinder die oft draußen spielen und über uns wohnen auch zwei Kinder, die täglich mehrmals laut schreien, weinen oder die Möbel in der Wohnung herumschieben während die Mutter sie lautstark anschreit und beschimpft. Unser Hund reagiert auch auf diese Geräusche und knurrt oder bellt, da er ein empfindlicheres Gehör hat als wir. Er mag eigentl

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.