Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tanja30

Welpen alleine lassen!!!

Empfohlene Beiträge

Hallo ich bekomme in zwei Wochen einen 8 Wochen alten Hundewelpen.Hab dann aber leider nur 5 Tage offiziell Urlaub und würde aber XXXXXXXXXX ich geh am Tag 4 Std arbeiten und länger wäre der kleine nie allein.ich habe jetzt schon ein schlechtes Gewissen.aber leider geht es nicht anderst. hat vielleicht jemand Tips für mich?!wäre um jede Hilfe dankbar 

 

 

Die hier gegebene Information ist rechtlich bedenklich und wurde entfernt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hundetagestätte, Familie, Hundesitter etc. So jung sind 4 Std definitiv zu lang und da kommen ja sicher noch Wegezeiten dazu...

Das würde ich erst mit 6 Monaten oder so angehen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist denn niemand von der Familie da, der solange auf das Hundchen aufpassen kann? Oma, Opa?

Dann würde ich auch einen Hundesitter suchen.  Allein lassen ist doof. Gerade in den ersten Wochen.

Ich drück die Daumen, das eine bessere Lösung gefunden wird!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal davon abgesehen, dass zwei Wochen "krank" machen gleich im Anschluss an den Urlaub immer sehr blöd bei so manchem Arbeitgeber ankommt, hätte man das ganze ja schon besser planen können. 

 

3 Wochen sind für die Eingewöhnung und Stubenreinheit viel zu wenig....grad wenn der Welpe erst 8 Wochen bei Einzug ist. Richtig Kontrolle über ihre Blase und damit eine einigermaßen gute Chance, das Sauberkeitstraining erfolgreich werden zu lassen, haben viele Hunde erst ab dem 5. Lebensmonat, sprich frühestens mit 16 Wochen. Bis dahin sind "Unfälle" vorprogrammiert.

Du wirst also damit rechnen müssen, dass der Welpe viele Hinterlassenschaften in deiner Abwesenheit verursacht und dafür kann er rein gar nix. Also hier schon mal gar keine großen Erwartungen aufbauen und vor allem NICHT schimpfen oder böse werden!!

 

Ich persönlich hätte wirklich große Bauchschmerzen so nen kleinen Zwerg, der frisch von Mama und Geschwistern weg ist, nach gerade mal 3 Wochen für 4 Stunden oder länger ganz allein zuhause zu lassen.

 

Meine beiden Hunde, die als Welpe zu mir kamen, waren bei Einzug 10 Wochen alt und mein Mann und ich waren abwechselnd einige Wochen lang zu hause und selbst da hat es mit der Sauberkeit und dem Alleinsein noch nicht nach drei Wochen geklappt. Bei der Ersthündin hat es gut 6 Wochen gedauert, bis ich sie zuverlässig für ca. 4,5 Stunden allein lassen konnte ohne daheim Pfützen vorzufinden. Ca. 2 bis 3 Wochen später hat es dann auch schon länger geklappt.

 

Beim zweiten Hund war es etwas einfacher, aber der hatte einfach auch die "Große" an seiner Seite und war dadurch eben nicht ganz alleine. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 35 Minuten schrieb MalamutMica:

Bei der Ersthündin hat es gut 6 Wochen gedauert, bis ich sie zuverlässig für ca. 4,5 Stunden allein lassen konnte ohne daheim Pfützen vorzufinden. Ca. 2 bis 3 Wochen später hat es dann auch schon länger geklappt.

 

 

Mal abgesehen von den anderen Punkten, fällt das alleine bleiben manchen Hunden auch viel schwerer.

Unsere ist 7 Monate alt, wir üben seit 3 Monaten schrittweise, aber länger als eine Stunde kann sie nicht alleine bleiben ohne sehr, sehr gestresst zu sein. 

 

Von daher solltest du dir auf jeden Fall irgendwen suchen der den Hund betreuen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal ganz abgesehen von dem Pipi- und Häufchenthema kannst du dir damit Probleme bei deinem Hund einfangen, mit denen ihr ein Hundeleben lang zu tun haben könnt.

Angst, Zerstörungswut, großes Geschrei um nur einige zu nennen.

Und den Welpen in einen Kennel zu sperren ist keine adäquate Lösung - soviel mal vorsorglich.

 

Du hast schlecht geplant.

Wenn du keinen zuverlässigen Menschen hast, der sich um das Hundebaby kümmert während deiner Abwesenheit,

dann solltest du überlegen, ob es für den Hund nicht besser ist, wenn er in andere Hände kommt.

 

Das wäre hart, ja, aber vlt. besser für alle Beteiligten.

 

PS: ich hoffe, dieses Thema ist nicht ernst gemeint!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum um Gottes Willen muss man sich einen Welpen anschaffen, wenn man so ein kurzes Zeitfenster und keine Betreuungsmöglichkeiten hat? :(
Es gibt auch eine Menge erwachsene Hunde, die sich über ein neues Zuhause echt freuen würden. ;)
Acht Wochen ist ohnehin viel zu früh, der Hund sollte besser 10 Wochen vor Abgabe sein, aber selbst das wäre bei der Konstellation nicht machbar mit dem Alleinbleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo @Tanja30,

 

ich bin jetzt mal ganz fieser Spielverderber....

 

Kann mir weder vorstellen, dass ein seriöser Züchter an Dich vermittelt noch eine gute Orga. Beide würden erwarten, dass Du etwas mehr Zeit für den Kleinen hättest.

 

Bitte, bitte denk' nochmal drüber nach, ob Welpe genau jetzt sein muss.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 46 Minuten schrieb LisaH.:

Hallo @Tanja30,

 

ich bin jetzt mal ganz fieser Spielverderber....

 

Kann mir weder vorstellen, dass ein seriöser Züchter an Dich vermittelt noch eine gute Orga. Beide würden erwarten, dass Du etwas mehr Zeit für den Kleinen hättest.

 

Bitte, bitte denk' nochmal drüber nach, ob Welpe genau jetzt sein muss.

 

Ich bin ehrlich erleichtert, dass du das schon geschrieben hast. Denn mein erster Gedanke war auch direkt: "Wer gibt denn  so jemanden einen Welpen?!"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Begleitung für schüchternen Welpen rund um Marburg gesucht

      Hallo zusammen.    Ich habe bisher nur als stille Teilnehmerin mitgelesen, mich jetzt aber angemeldet, da ich auf der Suche nach netten Leuten (und vor allem Hunden! 😁) rund um Marburg bin.    Kurz zu mir; ich habe einen kleinen Welpen, der nun etwas über 9 Wochen alt und noch ziemlich schüchtern ist. Bisher haben wir leider keine schönen Erfahrungen mit anderen Hunden auf Spaziergängen gesammelt, in der Welpengruppe sieht das zum Glück anders aus. Ich verstehe leider nicht,

      in Spaziergänge & Treffen

    • Welpen wegen Gesundheitsbefund dem Züchter zurückgeben

      Daran bin ich hängengeblieben, aber in dem anderen Thread hat die Sache nichts zu suchen... Und das ist etwas, was ich wohl nicht machen würde, weil- was passiert dann mit dem Welpen? Was ich sehr sinnvoll fände, wäre ein geringerer Kaufpreis und Kostenbeteiligung des Züchters zur Behandlung. Ein gewisser Prozentsatz kranker Welpen ist immer dabei, auch wenn auf Gesundheitskriterien gezüchtet wird. Gerade wenn man versucht, auf Ahnenvielfalt zu züchten- bei der sich Heterozygoti

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Rüden an Welpen gewöhnen

      Hallo,  ich stelle mir folgende Frage: Ist es möglich, einen sehr dominanten Rüden an einen Welpen (ebenfalls ein Rüde) zu gewöhnen?  Ich wohne nicht mehr Zuhause aber meine Familie hat einen recht dominanten Jack-Russel Zuhause und ich möchte natürlich, dass sich mein zukünftiger Hund mit dem Hund meiner Eltern versteht.  An der Leine zeigt ihr Hund eine gewisse Aggressivität, die aber damit zusammenhängt, dass er bei einem Spaziergang gebissen wurde. Im Garten meiner Eltern bellt er di

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 8 Jahre, Griffon Fauve de Bretagne - wurde mit ihren Welpen gefunden

      LUNA : Griffon Fauve de Bretagne, Geb.: September 2010 , Gewicht: 18 kg , Höhe: 54 cm   Vor einiger Zeit erschien LLUNA an einem Haus mitten im Wald. Aber sie war nicht allein, sie brachte ihre 5 Welpen mit. Aufgrund ihres schlechten Zustandes und der geografischen Lage des Ortes, gehen wir davon aus, dass es sich bei LLUNA um das “Abfallprodukt” eines Jägers handelt, der sie dort im Wald wohl ausgesetzt hat. Aber die hübsche LLUNA hat es geschafft, sich und ihre Welpen zu diesem Haus

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Box für Welpen?

      Hallo,    Wir haben seit 3 Wochen einen Labrador Mix Mädchen (12 Wochen). Es ist nicht unser erster Hund, aber unser kleiner Wolf ist mit 16 Jahren eingeschlafen, also ist meine letzte Welpenzeit schon sehr lange her. Daher bin ich auf die Suche nach neuer Hundeschule und auch Literatur gegangen und bin völlig verblüfft : ich bekomme wirklich aus ALLEN Ecken den Ratschlag, ein Welpe gehört zum Schlafen, als Rückzugsort und zur Stubenreinheit in eine Box. Ich möchte keine unsachlic

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.