Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fluffy10705

Hundeschule? nötig oder unnötig?

Empfohlene Beiträge

Spiel dich nicht zum Superexperten auf @Zurimor , das bist du nicht,

 

Gerade bei einem scheuen Hund wäre es sinnvoll viel Kontakt zu haben, sonst hast du plötzlich einen erwachsenen 30kg Hund der Null Sozialisation hat, und sein ganzen restliches Leben Achiss hat, wenn ein Nachbar auf der Treppe erscheint! Dank mal daran!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb BVBTom:

 

ist aber nicht gut, nicht konstruktiv und hilft dem Fragenstellenden nicht!

 

Doch, da sieht sie, dass es verschiedne Meinungen gibt. Sonst kann sie ja nachfragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir persönlich hat meine Hundeschule gut getan. Da waren Trainer die sich speziell mit Hütern besonders gut auskannten und da ich einen Border habe war es einfach passend. Mit den Trainern bin ich gut ausgekommen (das halte ich für wichtig, wenn ich den nicht leiden könnte würde ich ungern hingehen) und ihr Wissen teilten sie verständlich und logisch.

Sheila ist ein ängstlicher Hund und gerade diese Angst (ein Verständnis (Gründe, Ursache, Körpersprache) dafür, der Umgang damit und das Vermitteln von Sicherheit) war eines unserer wichtigsten Themen. Sitz und Platz war eher Beiwerk das man ebenfalls gemacht hat. Aufmerksamkeit, Zusammenarbeit, Motivieren, Beruhigen ... sind eigentlich die wichtigeren Dinge wie einfache Kommandos.

 

Ich verstehe Hundeschule auch immer in erster Linie als Schule für den Halter. Der Hund ist dabei das um was es geht, aber in erster Linie lernt der Halter etwas über Hunde/Hundehaltung.  Lernen tut der Hund die Kommandos zu Hause, erklärte mir mein Trainer gerne. ;) 

 

Besonders für Neuhundehalter kann es hilfreich sein von Menschen mit Erfahrung angeleitet und beraten zu werden. Trotzdem natürlich nicht das Hirn abschalten beim Eintritt sondern selber mitdenken. Selber sich einbringen und wenn man ein schlechtes Gefühl hat bei einem Trainer dann vielleicht auch mal wechseln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb Nebelfrei:

 

Doch, da sieht sie, dass es verschiedne Meinungen gibt. Sonst kann sie ja nachfragen.

 

Verschiedene Meinungen gab es , stimmt.

Aber in den letzten Posts ging es nur darum, Recht haben zu wollen.

Das ist auch meiner Meinung nach kaum zielführend für die Fragestellerin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Nebelfrei Ich spiel mich weder als Superexperte auf noch wäre es in Suhnas Fall sinnvoll gewesen Kontakt mit vielen Hunden und Menschen gleichzeitig zu haben. Eine Hundeschule wäre absolut verkehrt gewesen. Ich hatt mal wegen Einzeltraining angerufen um mit einem, vielleicht zwei anderen Hunden und Haltern was zu machen, waren keine Termine frei. Also machen wir's eben alleine, genau aus dem Grund hatte ich übrigens damals hier im Forum auch den Thread bezüglich gemeinsames Spazieren eröffnet.

 

Ich hab Suhnas Fall auch überhaupt nur erwähnt, weil @2010 Satz "Und ob man Erfahrung hat, oder ganz unbescholtener Anfänger, es ist immer sinnvoll, WENN, es eine gute Schule/Seminar/Trainer/Verein, ist. Seminare sind auch toll." mir zu allgemeingültig formuliert ist und mißverstanden werden könnte. Ich geh zwar davon aus, daß der nicht so gemeint ist und es steht da ja auch "Schule/Seminar/Trainer/Verein", aber wie sich im Verlauf gezeigt hat werden Teile von Sätzen ja auch gern mal überlesen. :)

 

@RenegadeMir ging es nicht darum, Recht zu haben, sondern eine mir fälschlicherweise in den Mund gelegte Aussage richtigzustellen. :)

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns gibt es viele junge Hunde, deren Halter mit ihren Hunden eine Hundeschule besuchen. Und das merke ich auch im Umgang mit meinen Hunden, dass die jungen Hunde gewöhnt sind, mit anderen Hunden umzugehen, denn das Sozialverhalten ist top. 

Und auch die Halter sind sicherer und freuen sich, wenn sie durch das Wissen, was ihnen in der Hundeschule vermittelt wird, mitreden können. 

Gerade hier, bei großer Hundedichte, finde ich das gut. :) 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Zurimordu hast einen Welpen gekauft und der hat immer noch Angst vor Leuten im Treppenhaus. Ich finde es brutal einem Hund so wenig zu helfen angstfrei zu leben.

Nein, meines Erachtens hast du es bis jetzt wirklich falsch gemacht, sonst wär das nicht mehr soviel Angst vor nichts.

 

 

 

 

vor 34 Minuten schrieb Renegade:

 

Verschiedene Meinungen gab es , stimmt.

Aber in den letzten Posts ging es nur darum, Recht haben zu wollen.

Das ist auch meiner Meinung nach kaum zielführend für die Fragestellerin.

 

Stimmt, aber soll man es einfach unwidersprochen stehen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Nebelfrei:

Stimmt, aber soll man es einfach unwidersprochen stehen lassen?

 

Nee - auch wieder wahr....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Nebelfrei Wie willst du das beurteilen können, du kennst Suhnas Entwicklungsstand gar nicht. Die einzigen im Forum, denen ich das zugestehe sind beowoelfchen und Freefalling, die kennen meinen Hund. Der Welpe war zu dem Zeitpunkt übrigens schon 19 Wochen alt. Suhna hat schon tolle Fortschritte gemacht und wird kontinuierlich besser, aber ich geh mit ihr nicht von null auf hundert, das wäre für sie vollkommen verkehrt.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Nebelfrei Ich stimme dir ja voll und ganz zu, aber ich finde es der TE gegenüber dennoch nicht fair das Thema noch weiter abschweifen zu lassen. Es wäre schade, wenn sie den Thread nicht mehr lesen würde, weil es nicht mehr um ihr Anliegen geht.

Und deswegen verkneif ich mir jetzt auch den Rest, den ich noch hinzufügen wöllte. :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Cane Corso - welche Hundeschule oder Trainer hatte ihn in gemischter Gruppe?

      Nun beschäftigen wir uns ein gutes Jahr mit dieser Rasse und haben auch schon viel erfahren und gelernt, aber meine bekannten Hundeschulen und Hundetrainer haben mit der Rasse keine Erfahrungen.   Kenne zwar eine Gruppe die sich komplett den CC widmet, dies ist aber für mich nicht ganz so wertneutral, es ist ja klar das sie die Rasse nur positiv sehen.   Gibt es einen Trainer/Trainerin, Hundeschule etc die Carne Corso in der ganz normalen Hundezusammenführung/Gruppe auch trai

      in Der erste Hund

    • Hundeschule ohne Hunde besuchen Kosten?

      Hallo an Alle🙋‍♀️   Ich hab mal eine Frage. Ich bin momentan mit einer Hundeschule per E-mail in Kontakt, weil ich in ein paar Monaten mit unseren beiden doch auch vorhabe, eine Hundeschule zu besuchen. Wollte vorerst mal wissen, ob ich ohne unsere Beiden Zwergies zum Zusehen vorbei kommen kann. An und für sich auch kein Problem für die Schule. Aber sie verrechnen den Besuch mit 15 Euro. Das ist zwar jetzt nicht die Welt, aber nachdem ich ja nur Zuschauer bin, stell ich mir doch die Fra

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Hund scheren - nötig?

      Hallo.    Ich hoffe, ich bin mit dem Thema im richtigen Unterforum gelandet. Es geht um die Fellpflege.  Bisher habe ich mir nie Gedanken darüber gemacht ob und wann einem Hund das Fell gekürzt werden sollte.  Seit Januar wohnt nun unsere Mudi-Mischling-Hündin bei uns und sie hat dichtes lockiges Fell, wo wir regelmäßig bürsten. Mehr nicht.  Bei der Hitze allerdings mache ich mir Gedanken ob und wann es für den Hund zuviel Fell ist.  In der Nachbarschaft gehen einig

      in Gesundheit

    • Wer hat Erfahrung mit der Hundeschule FIRST CLASS in Stuhr?

      Hallo Hundefreunde. Hat jemand hier auch schlechte Erfahrung gemacht mit der Hundeschule FIRST CLASS am Kiekutsee in Stuhr? Würde mich gerne darüber austauschen, ggf. auch bei PN.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Rückrufkritik Hundeschule

      Hallo!  Ich war heute das erste mal mit meinem Hund in einer Hundeschule und dabei ist mir etwas sauer aufgestoßen, dass unser Rückruf kritisiert wurde. Bisher habe ich meinen Hund allein erzogen, also sitz, platz, fuß, nein, hier, bleib sitzen schon ziemlich gut. Ich hab auch keine Probleme mit ihm, er zieht nicht, ist freundlich andern Hunden und Menschen gegenüber (daran, dass er nicht jeden begrüßen will, arbeiten wir noch- er will die Leute weder anspringen, noch lässt er sich dan

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.