Jump to content
Hundeforum Der Hund
Sunshine_Dog

Reismehlkäfer - giftig?

Empfohlene Beiträge

Guten Abend,

 

ich habe einen 2 Jahre alten Miniature Australian Shepherd. Seit Mitte Januar verweigert er jegliches Fressen, ausser Leckerlies oder Menschenessen. Zuerst dachte ich, dass ist eine Phase und habe ihm das Futter eine Viertelstunde lange hingestellt und dann wieder weggenommen. Leckerlies gab es keine und von uns bekommt er ohnehin nie etwas vom Tisch. Ich dachte Hunger treibt es schon ein. Ohne Erfolg. Er wurde vom Tierarzt auf den Kopf gestellt. Blutuntersuchung, etc. das volle Programm. Alles normal. Parallel wirkt der Hund fast schon depressiv im Haus.

 

Aber unterwegs: Er spielt, lässt sich von allen möglichen Menschen streicheln, genießt das Bad in der Menge, aber fressen nein. Er MUSS aber Hunger haben. Gestern wollte sich im Park eine Frau mit einem Brotstick auf eine Bank setzen und er ist auf sie losgestürzt und wollte das Brot stibitzen.

 

Heute Abend wollte ich ihm sein geliebtes Rinderhack mit Gemüse und Flocken zubereiten, als mir zig kleine Käfer aus der Flockenpackung entgegen kamen. Ich habe die Packung sofort entsorgt und eine neue, noch versiegelte Packung geöffnet. Gleiches Spiel. Zig kleine braune Käfer. Es handelt sich hier um s.g. Reismehlkäfer. Die müssen schon in der Packung gewesen sein. Laut google und einer Tierklinik sind diese Käfer giftig für Hunde. Er geht auch absolut nicht mehr zu seinem Futternapf. Ich habe ihm die Flocken aus dieser Charge erstmals Mitte Januar angeboten. Danach frass der Hund nichts mehr. Kann es sein, dass der Hund deshalb nichts mehr aus seinem Napf frisst?

 

Meine Fragen:

Hat hier jemand Erfahrung mit solchen Reismehlkäfern gemacht und wie kriege ich den Hund dazu wieder Hundefutter zu fressen? Die Idee vom Trainer, hinstellen und wegnehmen, irgendwann wird er fressen, klappt hier leider nicht.

 

Vielen Dank für Euren Rat im Voraus.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hundefressen - Menschenessen

soviel Unterschiede ist da nun nicht - muss da nicht sein.

Was würde er denn gerne fressen???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst mal:

IMG_1435.2.JPG.6570acda194c36f094a5413a38295ef0.JPG

 

Mit solchen Käfern haben wir GSD noch keine Berührung gehabt, daher kann ich dazu nichts sagen, würde aber als erstes einen ganz anderen Futternapf besorgen und auch die Futterstelle woanders hin verlagern und den neuen Napf mit Leckerlis (die mag er ja offenbar noch) interessant machen. Dann nach und nach etwas Futter dazugeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiss bald nicht mehr weiter und ob die Reismehlkäfer  der tatsächliche Grund für seine Fressunlust sind oder er ein physisches Problem hat kann ich nicht beurteilen. Jedenfalls hab ich ihn auf anraten einer Züchterin seit Donnerstag auf Schonkost. Gedünstetes Hühnerfleisch, Hüttenkäse, Joghurt und Vitaminpaste, die angelblich appetitanregend sein soll. Alles ohne Erfolg. Er HAT Hunger, geht an den Teller (an einen Napf schon mal gar nicht) und schreckt kurz vorm Fressen zurück und will den Teller mit aller Macht verbuddeln. Was bedeutet dieses Verhalten?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du die Zähne schon mal untersuchen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Zähne sind in Ordnung und ja, ich war auch schon zweimal bei zwei verschiedenen Tierärzten. Grosses Blutbild inklusive Schilddrüsenwerte. Alles ok.

Mir tut der Kleine unendlich leid. Er hat Hunger kann sich aber aus irgendwelchen Gründen nicht überwinden richtig zu fressen. Hühnerfleisch frisst er nur aus der Hand. Joghurt vom Löffel oder direkt aus dem Becher. Draussen ist er munter und verspielt, aber im Haus direkt lethargisch. Wir haben nichts hier verändert. Keine neuen Möbel oder Reinigungsmittel.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du schon mal versucht ihn draußen im Garten, auf dem Balkon oder in einem anderen Zimmer zu füttern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Bimbam, vielen Dank für Deine Antworten. Sehr lieb von Dir.

 

Ja auf dem Balkon, im Garten usw. haben wir auch schon alles durch. Letzten Dienstag hat er sogar versucht einer Frau, die sich gerade mit einem Brot auf eine Bank setzen wollte, anzugreifen um ihr das Brot aus der Hand zu stibitzen. So hungrig ist er. Leckerlies oder unser Essen vom Teller klauen geht. Das würde er fressen. Allerdings weiss er GENAU den Unterschied zwischen dem was auf dem Teller liegt für ihn oder für uns. Ich begreife das nicht mehr. Habe ihm heute morgen Hühnchenfleisch auf einen identischen Teller gelegt wie unsere Fleischsalatbrötchen. Seinen Teller hat er nicht angerührt. Stattdessen ohne Erfolg um das Brötchen gebettelt. Mittlerweile hat er ca. 200 Gramm bei einem Gesamtgewicht von 15 kg abgenommen.

 

Wir haben ihm auch schon sein Futter hingestellt und nach 20 Minuten wieder weggenommen. Kein Leckerlie oder etwas anderes dazwischen angeboten. Das macht ihm gar nichts. Er hat das drei Tage ohne jegliche Nahrung durchgezogen. Vermutlich noch länger. Aber ich bin eingeknickt und fing mit der Schonkost an. Seit zwei Tagen geht das mit dem verstecken los. Ich weiss mir keinen Reim mehr darauf.

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du schreibst, dass er seit Mitte Januar nicht mehr frißt. Er hat aber nur 200 g abgenommen, also muss er ja was fressen, sonst hätte er mehr abgenommen. Ich würde mal die Leckerlies komplett weglassen und ihm nur sein Futter anbieten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Hallo Bimbam, das habe ich schon durch. Drei Tage lang hat er nichts, absolut nichts gefressen. Dann bin ich eingeknickt und füttere ihn mit Löffelchen, gutem Zureden und ja, auch mit Leckerlies. Sonst hätte er in der Tat mehr abgenommen.

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Achtung! Bitte passt auf bei Bärenklau! Giftig!

      Aus aktuellem Anlass! Amira ist höchstwahrscheinlich wegen dieser Pflanze in Behandlung. Die Pflanze Bärenklau, kann für Menschen wie für Hunde sehr unangenehm werden! Amira hat Gestern eine Cortisonspritze bekommen und ich muss sie jetzt zusätzlich für ein paar Tage lokal behandeln. http://www.tierschutz4all.de/2014/04/vorsicht-vor-baerenklau/ http://www.jaegervereinigung-oberhessen.de/cms/naturschutz-hege/naturschutz/naturschutzmassnahmen/bekaempfung-der-herkulesstaude.php

      in Gesundheit

    • Farbe giftig für den Hund

      Meinem Hund wurde Malerfarbe teilweise über die Pfoten und Rücken gegossen. Ich hatte Malerfarbe auf der Leiter und er ist daran angestossen. Ist dies gifitg für die Haut, was empfehlen Sie mir zu unternehmen?

      in Gesundheit

    • Kauknochen - so lecker...so giftig

      Diese Kauknochen hole ich schon lange nicht mehr. Jetzt habe ich heute Morgen ein Video entdeckt, dass die Herstellung dieser  - beim Mensch - beliebten Leckerlis zeigt.    

      in Hundefutter

    • Kröte gefressen....giftig ?

      Hmmm....mein Gondeltier hat im Garten gerade ne Kröte gefressen. Ich mein mal irgendwo gelesen zu haben , dass sie giftig sind.... Hat da jemand Erfahrung ?

      in Hundekrankheiten

    • Pfefferminzöl in Hustensaft giftig für Hunde ?

      Hallo Ich habe von einer Tierheilpraktikerin den tipp bekommen Spitzwegerich Hustensaft zu geben da mein kleiner wegen seiner verengten Luftröhre manchmal ziemlich hustet. Ich hab dann gesucht nach dem passenden Hustensaft denn es soll ja kein Alkohol drin sein. Nun hab ich einen bei Penny gefunden ohne Alkohol auch für Kleinkinder geeignet. Ich hab meinem kleinen heute morgen ein bisschen davon gegeben und seitdem gehts ihm nicht gut Er hat relativ schnell nach der Gabe ein wenig erbroch

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.