Jump to content

wie schreibe ich am Besten in Foren

Empfohlene Beiträge

black jack   

Wenn  Meinung  für  relevanter gehalten wird,weil mehr "geschwaffelt" wird. 

 

Menschen die eigene Meinung  einfach für unverrückbar richtig halten, sind  mir suspekt. 

Das ist für mich hier ein großes Problem. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Renegade   

@black jack  Ach, so hast du das Thema aufgefasst....

Ich dachte, es ginge hier mehr um die Verpackung als um den Inhalt .

Kann mich aber auch irren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hoellenhunde   
vor 5 Minuten schrieb Renegade:

 

Das stimmt. Diese Dinger sind so ein "Gruppenzwang-Ding". Wer sie nicht benutzt, fällt aus der Reihe.

Dabei sind sie wirklich nur sehr beschränkt geeignet, Stimmungen wiederzugeben oder in irgendeiner Weise "bedeutungs-verstärkend" zu wirken.

 

Und für diese Teile haben wir (nicht nur wir hier natürlich) solch schöne Stilmittel wie z.B. Ironie aufgegeben.

Aufgegeben stimmt nicht ganz - aber wer getraut sich heute denn noch, etwas von ihm ironisch Gemeintes zu schreiben ohne im gleichen "Atemzug" <Ironie Modus on/off> dazu zu setzen?

Und das macht die ganze schöne Wirkung zunichte.

 

Echt schade - manchmal hat es doch etwas für sich, wenn Aussagen mehrdeutig daher kommen.

Oder verträgt der "gemeine Forianer" so etwas nicht (mehr)?

 

 

"Die Gewöhnung an Ironie ebenso wie die an Sarkasmus, verdirbt übrigens den Charakter. Sie verleiht allmählich die Eigenschaft einer schadenfrohen Überlegenheit: Man ist zuletzt einem bissigen Hunde gleich, der noch das Lachen gelernt hat außer dem Beißen."

 

Menschliches Allzumenschliches I, 372 / Friedrich Nietzsche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zurimor   

Oft sind's auch einfach Begriffe, die manche werten und sich selbst angegriffen fühlen. So hat sich zum Beispiel erwiesen, daß die Formulierung "Hunde auf niedriger Domestikationsstufe" viel unverfänglicher ist als "Urhunde" oder "urtypische Hunde". Bei "Urhunde" legen anscheinend viele eine Wertung rein, vielleicht meinen sie ihr eigener Hund sei weniger Hund weil er kein "Urhund" ist, "Hunde auf niedriger Domestikationsstufe" hingegen klingt erstmal recht negativ und davon muß sich keiner angegriffen fühlen.

Ist zumindest halb ernst gemeint. ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
black jack   
(bearbeitet)

Kann ich dich beruhigen  ,ich liebe meine  ZivilisationsHunde  :)

 

Vielleicht interpretiert  man auch  viel  in Aussagen, wenn sie einfach einen realistischerneuten Blick  öffnen würden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kobold_JayJay   
(bearbeitet)

@black jack Jein! Ich ziehe vor jedem den Hut, der seine Meinung standfest vertritt und nich vom kleinsten Piep von jemand anderem davon abbringen lässt! Ich gehöre noch zu einer weiteren Sorte... grummel... ich habe im Jahr ein oder zwei Widdertypische-Phasen und bin in "Chäri-Lune" (Wort auf D gibts irgendwie nicht... eine Mischung von Streiten, hitzig debattieren und ein bisserl piesacken...) Ich "beharre" im Gespräch auf meiner Meinung... obwohl ich schon lange bemerkt habe, dass ich falsch liege... daheim beiss ich mir dann ins Bein, dass ich nix gesagt habe... ABER... wenn ich die Person dann sehe, ist dann jeweils das Gespräch so: Hoi, alles gut bei Dir? Du im übrigen, das letzte Mal, da hattest Du dann recht. Sorry!  - Für mich dann gegessen! 

Für much jedes Mal unangenehm... aber... ich kriegs nicht weg... Mein Dickschädel stellt sich da einfach doof...

 

Wer mich persönlich kennt, der nimmts mir grundsätzlich nicht übel... die sagen: Ist halt eine DEINER Marotten:lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
black jack   

Solange man sich dessen bewusst ist.... kein Problem.

 

Es gibt auch Leute die behaupten ich sei ein Stur (Sternzeichen) :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Renegade   

@Hoellenhunde 

Jaa... was wäre der Forianer ohne die Zitatenkiste...?

Ich habe im übrigen nicht von einer gewohnheitsmässigen ironischen oder sarkastischen Grundeinstellung gesprochen.

(ich spare es mir in diesem Zusammenhang, nach der semantischen Einordnung deines Nicks zu fragen (hier ist vermutlich Smiley erforderlich!)

 

@Zurimor Steht da was von Urhunden? Muss ich total überlesen haben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   
vor 23 Minuten schrieb Zurimor:

"Hunde auf niedriger Domestikationsstufe" hingegen klingt erstmal recht negativ und davon muß sich keiner angegriffen fühlen.

Daran ist nichts  negativ, es ist eben ein anderer Spezialisierungsgrad. An omnipotenter Gesellschaft ist erstmal auch nichts schlechter als an der spezialisierten, bei der der EInzelne deutlich angreifbarer weil abhängiger ist (wenn man da jetzt unbedingt Vergleiche anstellen will).

Es gibt wirklich attraktivere Atrribute als "domestiziert".Also ich fange nicht an zu schwärmen, wenn mir jemand etwas als besonders domestiziert vorstellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hoellenhunde   

@Renegade

Tatsächlich sehe ich das Problem eher, dass etwas rückwirkend als Ironie oder Sarkasmus deklariert wird, was nie als solche angedacht waren.

Im Internet begegnen mir beide auch inflationär.

 

Mein Nick ist ganz einfach erklärt:

Meine Hunde heißen Yōma und Akuma, was so viel wie Dämon und Teufel heißt. :73_japanese_ogre:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles für Hunde: Hundebedarf & Hundefutter

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos