Jump to content

Mein Hund Kotet unterm Tag in die WHG...

Empfohlene Beiträge

VII   

Hallo Leute !
Ich erwarte keine lösung sondern einfach nur ideen wie ich es lösen oder besser machen kann!

 

Mein Hund "Jack" ist ein stark gebauter Bullmastiff mit 77 KG, er ist 6 Jahre alt und nicht kastriert.

Er ist sehr verspielt, niemals Aggressiv ich würde sogar sagen er ist ein hosenscheiser!

Also einfach ein wunderbares Familienmitglied <3

 

Seit 2 Wochen Kotet er aber fast Täglich in unsere Küche und ich habe keine Ahnung warum er

das plötzlich macht.

 

Wir gehen um 7:00 ca 30 minuten mit ihm raus, er macht sein geschäft MEISTENS 2 mal

dann bekommt er sein essen (250g Trocken), danach gehen wir arbeiten.

Ich komme fast täglich um 16:00 wieder nachhause und gehe wieder mit ihm

30minuten raus und er macht wieder sein geschäft, dann bekommt er wieder sein Essen (350g Trocken) .

Um 22:00 gehen wir das letzte mal mit ihm ca. 30 minuten Raus und er macht wieder da geschäft

 

klingt alles total super aber wie gesagt seit 2 Wochen macht er fast täglich in unsere Küche unzwar zwischen

meine arbeitszeiten.. Warum? i dont know... er geht aber seine geschäfte wie davor ganz normal 3 - 4 mal nach+

 

und das ist noch zu sagen es ist kein durchfall in der Küche in richtig schöner Bullmastiff 77 KG haufen das is nicht wennig xD

 

ich hoffe es ist nicht zulange die beschreibung und ich hoffe das manche leute hier mir weiterhelfen bzw vorschläge haben

vielen Dank

 

VII

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
black jack   

Zu selten raus..und erstmal vom TA abklären

 

Das sind meine spontanen Gedanken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
colu   

Geht dein Hund nur drei mal am Tag für 30 Minuten raus? Und ist er täglich von 8 bis 16 Uhr alleine?

Wie alt ist er denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
acerino   
(bearbeitet)

Ist er von Welpe an bei euch?

 

- Krankheitsbedingt

- Futterbedingt (anderes Futter?)

- Verhaltensbedingt (hat sich irgendwas geändert bei euch? Trennug, Scheidung, Stress...)

- Manche Hunde müssen sobald sie älter werden einfach öfter raus.

 

Abgesehen davon dass ich persönlich  die Gassizeiten zu wenig finde (aber vlt gefällt ihm das ja so, wer weiß) möchte ich anmerken:

Wenn der Hund mehr Gramm aussche*ßt, als man reinfüttert, sollte man sich vlt mal ums Futter gedanken machen.

(Ich weiß dass bei Trockenfutter einfach mehr Output anfällt. Aber irgendwie irritiert es mich immer, dass Hunde an einem normalen Tag 2-3 Haufen enormer Größe absetzen. Irgendwas müssen die doch auch verwerten...)

 

 

@colu ist 6 jahre alt. Steht da.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Renegade   

Protestreaktion? Ihr seid lange weg.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
VII   

@black jack also zu selten raus bezweifle ich da wir Ihn seit er 8 wochen alt ist haben und seit er 1 Jahr alt ist fast immer zu diesen Zeiten raus gehen
und ich sage ca. 30 weil es von ihm abhängt wann er umdreht und richtung nachhause geht :( würde oft gerne mit ihm weiter gehen...

 

TA sagt es ist alles ok Blut passt alles

 

@colu "nur" ist für Ihn oft zuviel XD

 

@Renegade  sind wir aber schon immer außer als er klein war halt die ersten monate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
AlexT   

Hattet ihr gerade Urlaub oder so? Als Protest, dass der Alltag wieder losgeht? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Julika   

Also an Protest, wenn das so lange schon im Alltag die übliche Routine ist, würde ich nicht glauben wollen. Ich würde eine - besser noch drei Kotproben hintereinander sammeln und beim TA abgeben und auf Parasiten untersuchen lassen. Unser Hund hatte Giardien, dabei (im Gegensatz zu dem anderen) keine Symptome, also jedenfalls keinen Durchfall, aber er fing plötzlich an, in die Wohnung zu machen. 

Aber auch andere Krankheiten können dazu führen, dass der Hund seinen Kot nicht halten kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wilde Meute   

Habt ihr zufällig das Trockenfutter gewechselt? Oder der Hersteller seine Zusammensetzung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Annali   

Ich finde 3-4 mal täglich das große Geschäft, bzw. wenn man den Haufen in der Wohnung mitzählt, neuerdings 4-5 mal täglich eigentlich ganz schön oft (zu oft), selbst für Trockenfutter.

 

Auf Parasiten würde ich auch auf jeden Fall untersuchen lassen.

 

Und ansonsten vielleicht mal das Futter wechseln? Selbst wenn ihr bei der Fütterung keine Veränderungen in letzter Zeit vorgenommen haben solltet, könnte es ja trotzdem am Futter liegen. Viele Unverträglichkeiten entwickeln sich im Laufe der Zeit und oft ohne, dass man einen bestimmten Auslöser festmachen könnte... (In meinem Fall zum Beispiel Heuschnupfen und Lactsoseintoleranz :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos