Jump to content

Quengelnder Hund

Empfohlene Beiträge

2010   
vor 22 Stunden schrieb Anni590:

Wir gehen spazieren und uns kommt ein anderer Hund entgegen (ganz egal ob fremd oder bekannt und egal ob der hund bellt, winselt, knurrt oder ganz ruhig ist). Wir können an dem Hund vorbei gehen, ohne dass Barney an der Leine zieht. Er guckt halt dahin und quengelt auch manchmal kurz aber wir können ohne großes Theater und mit ein bisschen Überzeugungskraft vorbei gehen. Anders sieht es aus, wenn ich mich z.B. mit dem anderen Hundebesitzer kurz unterhalten möchte. Ich lasse Barney dann sitzen. Er bleibt auch sitzen aber fängt dann sofort an zu quengeln/winseln/quietschen. Er sitzt und wedelt dolle mit seinem Schwänzchen, schaut ganz aufgeregt zwischen mir und dem anderen Hund hin und her. Ich unterhalte mich derweil einfach weiter mit dem anderen Menschen und sein gequietsche wird immer lauter und nerviger. 

Und dann?

Gehst du dann weiter?

Oder spielen die Hunde dann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BVBTom   
vor 7 Stunden schrieb Anni590:

vielleicht eine innere Anspannung habe, die er spürt?

 

das kann gut sein, es genügt schon ein ganz kurzer Gedanke. Ich habe früher festgestellt, auch ich war da sehr ruhig, dass allein mein Gedanke, somit unbwusst die Reaktion auf den Hund, oh, die Übung ist aber nicht ohne, oder, hmm, da kommt ein Hund auf mich zu, soll ich rüber gehen, schon genügt, dass es nicht gut klappt. Mache ich mir gar keinen Kopf oder denke, super, da kommt ein Hund auf uns zu oder so in der Art, klappt alles auch ganz einfach. Also senden wir wohl doch dann ein Signal ;-)

 

Mach dir aber nicht zu sehr einen Kopf, 6 Monate ist doch noch super jung, evtl. wirklich nur eine Phase.

 

Du hast es ja erkannt und bist am Ball, das wird dann werden. Alles gar nicht so schlimm, du wirst das hin bekommen.

 

Einfach mal ein wenig ausprobieren, es waren ja schon gute Tipps dabei von den Anderen. Zeig ihm mit deiner Reaktion, dass dieses Verghalten von dir nicht als gut aufgenommen wird, üb mit klick und Belohnung intensiv wenn er damit aufhört. Das Timing ist recht wichtig.

 

Weiterhin viel Spaß beim Trainung und in der Hundeschule.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anni590   
Am 3.2.2018 um 07:58 schrieb 2010:

Und dann?

Gehst du dann weiter?

Oder spielen die Hunde dann?

Also bei ganz normalen Begegnungen gehen wir weiter, ohne, dass die Hunde Kontakt miteinander haben. Spielen lasse ich ihn nur, wenn ich vorher mit dem anderen Besitzer gesprochen habe, ob es ok ist. Und Barney darf dann auch erst spielen gehen, wenn ich ihm das ok dazu gebe. Ich lasse ihn Sitz machen, mache die Leine ab, dann muss er mich anschauen und dann bekommt er das OK um Losdüsen. Ich möchte halt damit verhindern, dass er sofort abzischt, sobald die Leine ab ist. Das macht er auch total fein. Ich versuche dann auch immer genau einen Moment zu erwischen, in dem er nicht gerade jammert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anni590   
Am 3.2.2018 um 09:27 schrieb BVBTom:

das kann gut sein, es genügt schon ein ganz kurzer Gedanke. Ich habe früher festgestellt, auch ich war da sehr ruhig, dass allein mein Gedanke, somit unbwusst die Reaktion auf den Hund, oh, die Übung ist aber nicht ohne, oder, hmm, da kommt ein Hund auf mich zu, soll ich rüber gehen, schon genügt, dass es nicht gut klappt. Mache ich mir gar keinen Kopf oder denke, super, da kommt ein Hund auf uns zu oder so in der Art, klappt alles auch ganz einfach. Also senden wir wohl doch dann ein Signal ;-)

 

Hihi ja, das habe ich tatsächlich auch schon oft festgestellt. Erst vor ein paar Tagen hatte ich wieder solche Situationen. Uns kam ein Hund entgegen und ich dachte schon von Weitem "Oh nein, da will Barney bestimmt wieder hin. Ich muss ihn unbedingt vernünftig daran vorbeiführen". Ja - und natürlich hat es dann nicht funktioniert. Im Nachhinein hätte ich mich selbst schlagen können. Er hat sicher meine innere Anspannung gespürt und wurde dadurch selbst etwas angespannt. Ist ja logisch :rolleyes:

Besonders gut läuft es eigentlich immer, wenn ich einfach so tue, als wenn da gar kein anderer Hund ist und einfach gar nicht daran denke. Dann interessiert es ihn auch nicht. Da sieht man mal wieder, dass es meistens alles nur am Hundeführer liegt :D 

 

Danke für deine netten Worte. Ich denke auch, dass das wohl in dem Alter auch vielleicht noch normal ist. Wir bleiben weiterhin am Ball und üben fleißig ^_^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles für Hunde: Hundebedarf & Hundefutter

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos