Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Abgabealter bei Welpen - wann ist der richtige Zeitpunkt?

Empfohlene Beiträge

Welpen alleine lassen. Der wurde aber trotzdem geschlossen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur:

wenn die Mutter verbeisst, ist es Aufgabe des Züchters, hier Rückzugsmöglichkeiten zu schaffen, das Trinken der Welpen zu reglementieren und dabei aufzupassen, dass alle dran kommen und auch mal an die besten Zitzen. Man kann bei großen Würfen relativ früh zufüttern. Macht aber alles Arbeit.

Die Züchterin meiner ersten Hündin, von der auch Kissy ist, hatte mehrfach bis zu 16 !!! Welpen. Das ist Arbeit Tag und Nacht. Doch die Hündinnen waren immer realtiv entspannt, wenn ich sie gesehen habe, auch mit vielen Welpen.

Trotzdem ist es sicherlich nicht von der Hand zu weisen, dass man froh ist, wenn sich ab der 8.Woche die Anzahl langsam reduziert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein erster Hund kam mit 10 Wochen vom Züchter, der zweite Hund mit 8 Wochen . Erstere war sehr schreckhaft , jedes Geräusch hat ihn erschreckt. Der zweite kam mir meeeega entspannt dagegen vor.

 

ich als Leihe mag mich jetzt nicht alzuweit aus dem Fenster lehnen, ich glaube , ein Stückweit kommt es doch auch drauf an wie der Hund beim Züchter lebt. Also bei manchen Züchtern hat der Hund mehr davon wenn er früher weg kommt. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Meins:

Mein erster Hund kam mit 10 Wochen vom Züchter, der zweite Hund mit 8 Wochen . Erstere war sehr schreckhaft , jedes Geräusch hat ihn erschreckt. Der zweite kam mir meeeega entspannt dagegen vor.

 

ich als Leihe mag mich jetzt nicht alzuweit aus dem Fenster lehnen, ich glaube , ein Stückweit kommt es doch auch drauf an wie der Hund beim Züchter lebt. Also bei manchen Züchtern hat der Hund mehr davon wenn er früher weg kommt. 

 

Spricht dann ja eher nicht für einen guten Züchter 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachdem ich jetzt mehrmals gesehen und gerochen habe (wuaaah!!!), wie es in Welpenstuben so zugeht, denke ich, dass die Züchter / Vermehrer heilfroh sind, wenn sie die Hunde flott verkauft kriegen. Ich denke deshalb, dass  die Welpen vor allem auf Grund der Arbeit, die sie machen, von vielen Züchtern so früh abgegeben werden und eher nicht, weil das wirklich Vorteile für die Entwicklung hat im Gegensatz zu einer längeren Aufzucht. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es tut mir leid, wenn du diese Erfahrung machen musstes @Estray, in erster Linie ja für die Hunde.

Wie kamst du denn zu diesen Züchtern, warum warst du dort?

 

Es gibt halt solche und solche Züchter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 24 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Wenn die Mutter verbeisst, ist sie nicht wirkliche Hilfe in Unsicherheitsphasen. Wie bei allem, man muß es wahrscheinlich individuell betrachten. Anhand welcher Hunde wurden diese Daten erhoben? Ich finde nämlich tatsächlich auch, daß Labradore z.B. im Vergleich noch nicht so weit entwickelt waren. Wir haben in der ersten Zeit vor allem Hunde aufgesucht- nicht Menschen. Mein Welpe hat nur  kurz gefiept als wir ins Auto einstiegen, nach etwas Käse war das in Ordnung und blieb auch so.

Da muss Du Dich schon selbst in das Thema einlesen, Turid Rugass, einige Trainer aus dem Pet Dog Trainers of Europe-Netzwerk, Patricia Mc Conell und andere haben dazu etwas geschrieben und auf Seminaren referiert.
Ich sehe mich hier nicht als Lieferant diverser Fachliteratur ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb gatil:

Es tut mir leid, wenn du diese Erfahrung machen musstes @Estray, in erster Linie ja für die Hunde.

Wie kamst du denn zu diesen Züchtern, warum warst du dort?

 

 

Ich wurde eingeladen. Aber die haben die Hunde auch nicht so früh abgegeben. 

Ich denke, je "seriöser" umso später werden sie abgegeben.

 

Bauernhofwelpen werden sehr oft mit 8 Wochen verscherbelt. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Minuten schrieb Estray:

Nachdem ich jetzt mehrmals gesehen und gerochen habe (wuaaah!!!), wie es in Welpenstuben so zugeht, denke ich, dass die Züchter / Vermehrer heilfroh sind, wenn sie die Hunde flott verkauft kriegen. Ich denke deshalb, dass  die Welpen vor allem auf Grund der Arbeit, die sie machen, von vielen Züchtern so früh abgegeben werden und eher nicht, weil das wirklich Vorteile für die Entwicklung hat im Gegensatz zu einer längeren Aufzucht. 

 

 

Das kann ich mir auch vorstellen :(
Es gibt sicher nicht wenige, für die das Geld im Vordergrund steht ;)

Einen meiner Welpen habe ich übrigens vor etlichen Jahren aufwachsen sehen, er wohnte ein Dorf weiter und war mit 5 Geschwistern, seiner Mutter und seinem Vater zusammen.
Die Mutter ließ den Vater nicht an die Welpen bis etwa zur 6. Woche, danach überließ sie immer öfter die Welpen dem Vater und ab der 8. Woche etwa, übernahm dieser die komplette Tagesgestaltung der Knirpse. Er zeigte ihnen wie man etwas verbuddelt, wie man Fremde am Zaun verbellt, wo man tolles Spielzeug findet, machte wilde Spiele mit ihnen usw.
Ich holte meinen Welpen mit 12 Wochen und das war perfekt. Er hatte vor nichts Angst und war Zeit seines Lebens ein ruhiger, ausgeglichener Hund, der nie mit Mensch oder Hund Probleme hatte.
Vielleicht ein Zufall? Keine Ahnung, aber ich hätte ihm diese Zeit nicht wegnehmen wollen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

in Katzenhalterkreisen hat sich langsam , aber immer mehr, herum gesprochen, dass ein seriöser Züchter seine Kitten erst ab der 12.Lebenswoche verkauft.

 

Langsam scheinen die HH auch drauf zu stoßen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Begleitung für schüchternen Welpen rund um Marburg gesucht

      Hallo zusammen.    Ich habe bisher nur als stille Teilnehmerin mitgelesen, mich jetzt aber angemeldet, da ich auf der Suche nach netten Leuten (und vor allem Hunden! 😁) rund um Marburg bin.    Kurz zu mir; ich habe einen kleinen Welpen, der nun etwas über 9 Wochen alt und noch ziemlich schüchtern ist. Bisher haben wir leider keine schönen Erfahrungen mit anderen Hunden auf Spaziergängen gesammelt, in der Welpengruppe sieht das zum Glück anders aus. Ich verstehe leider nicht,

      in Spaziergänge & Treffen

    • Welpen wegen Gesundheitsbefund dem Züchter zurückgeben

      Daran bin ich hängengeblieben, aber in dem anderen Thread hat die Sache nichts zu suchen... Und das ist etwas, was ich wohl nicht machen würde, weil- was passiert dann mit dem Welpen? Was ich sehr sinnvoll fände, wäre ein geringerer Kaufpreis und Kostenbeteiligung des Züchters zur Behandlung. Ein gewisser Prozentsatz kranker Welpen ist immer dabei, auch wenn auf Gesundheitskriterien gezüchtet wird. Gerade wenn man versucht, auf Ahnenvielfalt zu züchten- bei der sich Heterozygoti

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Rüden an Welpen gewöhnen

      Hallo,  ich stelle mir folgende Frage: Ist es möglich, einen sehr dominanten Rüden an einen Welpen (ebenfalls ein Rüde) zu gewöhnen?  Ich wohne nicht mehr Zuhause aber meine Familie hat einen recht dominanten Jack-Russel Zuhause und ich möchte natürlich, dass sich mein zukünftiger Hund mit dem Hund meiner Eltern versteht.  An der Leine zeigt ihr Hund eine gewisse Aggressivität, die aber damit zusammenhängt, dass er bei einem Spaziergang gebissen wurde. Im Garten meiner Eltern bellt er di

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 8 Jahre, Griffon Fauve de Bretagne - wurde mit ihren Welpen gefunden

      LUNA : Griffon Fauve de Bretagne, Geb.: September 2010 , Gewicht: 18 kg , Höhe: 54 cm   Vor einiger Zeit erschien LLUNA an einem Haus mitten im Wald. Aber sie war nicht allein, sie brachte ihre 5 Welpen mit. Aufgrund ihres schlechten Zustandes und der geografischen Lage des Ortes, gehen wir davon aus, dass es sich bei LLUNA um das “Abfallprodukt” eines Jägers handelt, der sie dort im Wald wohl ausgesetzt hat. Aber die hübsche LLUNA hat es geschafft, sich und ihre Welpen zu diesem Haus

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Box für Welpen?

      Hallo,    Wir haben seit 3 Wochen einen Labrador Mix Mädchen (12 Wochen). Es ist nicht unser erster Hund, aber unser kleiner Wolf ist mit 16 Jahren eingeschlafen, also ist meine letzte Welpenzeit schon sehr lange her. Daher bin ich auf die Suche nach neuer Hundeschule und auch Literatur gegangen und bin völlig verblüfft : ich bekomme wirklich aus ALLEN Ecken den Ratschlag, ein Welpe gehört zum Schlafen, als Rückzugsort und zur Stubenreinheit in eine Box. Ich möchte keine unsachlic

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.