Jump to content
Hundeforum Der Hund
BrittaC

Erfahrung mit Marengo?

Empfohlene Beiträge

Ihr Lieben,

habt Ihr Erfahrungen gemacht mit Marengo-Hundefutter? Es ist ein Trockenfutter, schaut man auf ihre Seite, klingt das alles erstmal überzeugend, auch dass sie sich konsequent gegen Tierversuche (und durch Tierversuche ermittelte Bedarfswerte) wenden. Danke!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne es nur aus der Werbung hier im Forum :D Schau ich mir jetzt mal genauer an..

 

 

Edit: Die Zusammensetzung 
"Verarbeitetes tierisches Protein (90 % Rind/10 % Fisch), Mais, Haferkerne, Weizen, Reis, Leinsaat, Erbsen, Karotten, Maiskeimöl, Apfeltrester, Dorschlebertranöl" klingt für mich nicht so, dass ich sie unbedingt in getrockneter und zusammengepresster Form in den Näpfen meiner Hunde haben möchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nee, stimmt auch! Das habe ich nicht gelesen...also: nein, danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab jetzt einfach mal das erste TF auf der Homepage angeschaut, vielleicht sind die anderen Sorten ja anders.

Und vielleicht gibt's hier ja auch Leute, die persönliche Erfahrungen mit Marengo haben. 

 

Eventuell war mein Kommentar unqualifiziert. :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe es eine Zeit gefüttert, als neu auf dem Markt war.

Ich fands gut. 

Dann eine Zeit M. Country zum Barf, auch das fand ich immer sehr aromatisch.

Die Firmenphilosophie find ich ok, so ich das beurteilen kann. Als sie dann eine Zeit aggressiv gegen Barf gewettert haben, hab ich nicht mehr gekauft. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo ich die Bilder gesehen habe glaube ich, dass ich das auch schon gefüttert habe, ich wechsle ja immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe einige Zeit das Premiun gefüttert & kenne einige Leute, die das tun. Ich fand es gut & finde auch die Inhaltsstoffe ok :huh:  

Zusammensetzung: Verarbeitetes tierisches Protein (90 % Rind/10 % Fisch), Haferkerne, Dinkelkerne, Reis, Leinsaat, Karotten, Erbsen, Maiskeimöl, Bierhefe, Apfeltrester, Brennnesselkraut, Löwenzahnkraut, Löwenzahnwurzel, Fenchelfrüchte, Mariendistelkraut, Birkenblatt, Dorschlebertranöl

Gibt auch getreidefreie Sorten.

 

Mein Johnny hat davon leider Blähungen bekommen - habe ich sonst von niemandem gehört - aber ansonsten trotz Futtermilbenallergie sehr gut vertragen . Fell war gut & er topfit & fraß es gerne ! :) ich denke es gibt schlechtere Wahlen solange es der Hund gut verträgt ;) 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.