Jump to content
Hundeforum Der Hund
Alena91

Welcher Hütehund ist der richtige für mich?

Empfohlene Beiträge

Appenzeller melden auch zuverlässig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mag ja die Schweizer auch sehr gerne, also Bernersenn, Großer Schweizer oder Appenzeller.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mir zwei Hunde holen, Schulterhöhe so um die 60cm (so plus/minus 5cm vielleicht), Rasse egal (also auch gerne aus dem Tierschutz), ohne Wach- und Schutzmotivation, freundlich und neugierig jedem Lebewesen gegenüber. Diese müssen dann auch mit im Haus wohnen, voll integrierte Familienmitglieder.

 

Mit den beiden Spitzen hast du schon wachsame Hunde, und wenn irgendetwas Ungewöhnliches auf dem Hof zu noch ungewöhnlicheren Zeiten (im Dunkeln z. B.) deren Aufmerksamkeit erregt, hast du 4 Hunde (die Omi würde ich außen vor lassen), die dich begleiten wenn du nachschauen gehst.

 

Unliebsame Zeitgenossen, die nichts Gutes im Schilde führen, schauen nicht zuerst nach, WELCHE Hunde da auf sie zukommen - die SEHEN nur zwei große Hunde in Begleitung eines Menschen ...

Die Wachsamkeit der großen Hunde wird angekurbelt durch die Wachsamkeit der Spitze, und ziehen mit ohne dass du befürchten musst, dass diese aufgrund vorhandener Schutz- und/oder Wachmotivation evtl. automatisch in ein Verhalten verfallen, welches du dann bitter bereust.

 

Was ich NIE machen würde: Zwingerhaltung und den Lebenszweck eines Hundes nur auf dessen abschreckende Wirkung oder gar beschädigendes Verhalten Eindringlingen gegenüber reduzieren. Dazu liebe ich Hunde zu sehr und sehe sie als denkende und fühlende Lebewesen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was man beim Cane Corso beachten sollte ist das er in manchen Bundesländern als Listenhund gilt. Das kann unter Umständen mit einer hohen Hundesteuer und wie bei mir am Ort mit einer Leinenpflicht einhergehen. 

Da sollte man sich unbedingt im Voraus informieren.

 

Ich denke persönlich das nicht unbedingt ein großer Hund gebraucht wird. Einbrecher suchen sich doch in der Regel das leichteste Ziel aus und da ist "Haus mit Hund" dann doch eher "schwierig". Solange der Hund Krach macht besteht immer die Gefahr entdeckt zu werden. ;) 

 

Ich würde vielleicht einen Schäferhund/Schäferhundmischling (mit geradem Rücken) empfehlen.  Tolle Hunde mit ausgeprägtem Wachinstinkt. 

Gänse wären auch mein Tipp gewesen, die wachen noch zuverlässiger als jeder Hund. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst mal:

IMG_1435.2.JPG.6570acda194c36f094a5413a38295ef0.JPG

 

Hier siehst Du unsere zwei Hofhunde :wub:, wachsam ohne aggressiv zu sein, verträglich mit allen Tieren und sehr zuverlässig.

Problem ist nur graue norwegische Elchhunde bekommt man in ganz Europa kaum - unseren Mexx (14 Mon. alt rechts im Bild ) haben wir im März 2017 aus USA geholt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir  wohnen bereits  auf nem Hof  mit  Land  dabei  und ich  würde  jetzt einfach  mal  behaupten,  dass  die  Rasse  wirklich zweitrangig  ist. Wir  haben Tierschutzhunde (ab 50cm) und dazu  noch  Schilder  mit "Vorsicht bissiger Hund" (was  auch leider tatsächlich der Wahrheit entspricht). 

Ab  ner bestimmten Größe ist  jeder  Vorsichtig,  wenn da  nen Hund am Zauntor steht  und  vll noch bellt.

Der  Papa  von  meinem Freund war  Polizist und hier  in der  Umgebung  wird  wohl viel geklaut. Besonders  bei  eher abgelegenen Höfen. Bei uns  war bisher  niemand.

Letzten Endes  glaube ich aber,  dass die  wirklichen Einbrecher sich nicht  von Hunden abhalten lassen. Hunde  sind  ja meist bestechlich und ich hätte  da  eher Bedenken,  dass  die  meinen Hund  vergiften, als  dass  der Hund die  echt abschreckt.

 

Ansonsten  wäre  halt  wichtig zu wissen, wie  der Hund  überhaupt gehalten werden soll?

Draußen auf dem Hof, vll im Zwinger ? Dann  würde  ich  von  einer  kurzhaarigen Rasse  absehen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 25 Minuten schrieb piper1981:

Hunde  sind  ja meist bestechlich und ich hätte  da  eher Bedenken,  dass  die  meinen Hund  vergiften, als  dass  der Hund die  echt abschreckt.

Das  unterscheidet halt den Wachhund in seinem Territorium, der würde in dem Moment, wo jemand unbemerkt einsteigen will, jegliches von dem verschmähen- Futter ist zu unwichtig, wenn Gefahr droht. Außerdem kann er seine Fähigkeiten voll einsetzen- gibt ja selten die Möglichkeit.

Wenn man wirklich einen Hund will, der laut und durchdringend meldet (ein Spitz bellt eher hell) und der zur Not auch stellt (den Eindringling am Wegbewgen hindert), dann braucht man einen Wachhund- idealerweise mehrere.

Auf keinen Fall würde ich die aber dauerhaft draußen lassen-Zwingerhaltung finde ich mies. Außerdem besteht bei jedem Hund- ungeachtet ob es ein Wachhund ist - die Gefahr, daß jemand etwas vergiftetes über den Zaun schmeißt. Dagegen muß man unbedingt Vorkehrungen treffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich empfehle (Zwerg-) Pinscher! :D

Die melden Besuch schon, bevor der Besuch weiß dass er zu einem will ;)

 

Die Sache mit der Bestechlichkeit ist bei einem ausgesprochenen Wachhund wirklich kein Thema. Meine nimmt nichtmal Futter von mir, wenn sie gerade ihr Ding macht. Juckt sie einfach nicht - ihr Job ist in dem Moment wichtiger.

 

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass vor allem die Farbe des Hundes eine wichtige Rolle spielt wenn es um den Respekt/die Angst vor ihm geht. Je dunkler, desto größer der Bogen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am ‎09‎.‎02‎.‎2018 um 14:39 schrieb piper1981:

 

Ansonsten  wäre  halt  wichtig zu wissen, wie  der Hund  überhaupt gehalten werden soll?

Draußen auf dem Hof, vll im Zwinger ? Dann  würde  ich  von  einer  kurzhaarigen Rasse  absehen.

 

Also der Hund ist aufjedenfall im Haus.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke schonmal für die ganzen Antworten :)

Also ich möchte kein Hund der in den Zwinger kommt der schläft genauso bei mir im Haus wie die anderen.

Dann ist es mir auch wichtig das er nicht nur bellt denn das macht mein kleiner Spitz auch :) er soll mich schon beschützen wenn ich mit ihm laufen gehe und wenn ich alleine zu Hause bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...