Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mark

Die beliebtesten Hunderassen - Labrador, franz. Bulldogge und Chihuahua

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb nyan:

Die Kehrseite ist - zu viele Tuntixe die irgendwie gelegentlich doch was tun, wie gerade erst vor 30 Minuten -_-

Man muss schon entschieden mehr aufpassen wenn man mit einem so kleinen Hund im Wald unterwegs ist. Die Spaziergänge sind definitiv entspannter wenn ich noch einen größeren 2. mithabe, da der einfach mehr blockt und für die meisten Hunde erstmal interessanter ist.

 

Ok, das ist ein wichtiger Punkt, das habe ich gar nicht bedacht. Mit so einem Winzling, der so zart ist steigt natürlich die Verletzungsgefahr durch polterige Tutnix... Da würde ich dann mit meinem Hund auch die Zeiten/Orte so abpassen, dass die Hundebegegnungen möglichst überschaubar bleiben und ich gut reagieren kann. Während Linnies Läufigkeit habe ich das (aus anderen aber offensichtlichen Gründen) im Grunde genauso gemacht - da haben sich vermutlich auch einige gewundert, ob ich neuerdings keinen Bock mehr habe mit dem Hund rauszugehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben hier sehr viele Chis. Ich treffe regelmäßig min. 4 und es kommen etappenweise immer welche hinzu. Golden Retriever tauchen immer häufiger auf. 

Und bullys in allen Variationen. 

Am häufigsten trifft man hier aber Pit Bull, Am-Staff und Co.  

Letztens habe ich einen schwarzen Terrier im Wald getroffen. Das war beeindruckend. Ich habe noch nie einen so massigen Hund gesehen. Die Dogge vom Auslaufgebiet wirkte zerbrechlich dagegen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Labrador: Knochen werden müde, Aktivität drosseln

      Es geht um meinem bald 13 jährigen Labrador Rüden.  Bis vor kurzem war er Top Fit. Zuhause hat man sein Alter angemerkt er ist ruhiger, im Wald gibt gab immer noch 100%.   Er war nie ein Leinen Hund, wir gehen zu Fuß zum Wald etwa 10 Minuten an der Leine dann ohne. Mehr Leine kennt er nicht.  Demnach ist er auch kein guter Leinen Hund, was mir nie wichtig war, mir war immer der Abruf wichtiger.    Nun fangen seine Knochen an😪.  Nun überlege ich wie kann ich ihn

      in Hundekrankheiten

    • Tierheim Gießen: BLUE, Alter unbekannt, Französische Bulldogge - eine selbstbewusste Hündin

      Blue kam zusammen mit weiteren Hunden über das Veterinär-Amt zu uns. Die wunderschöne Hündin hat nicht nur eine besondere Fellfarbe sondern ist auch odd-eyed – hat also verschiedenfarbige Augen. Blue ist eine selbstbewusste Hundedame, die sich mit ihren Artgenossen zwar versteht aber sich auch nichts gefallen lässt. Wenn es um ihr Futter geht, versteht sie zum Beispiel keinen Spaß. Uns Menschen gegenüber zeigt sich sehr verschmust und freundlich. Kinder sollten schon im Teenageralter s

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Gießen: TELLO, 4 Jahre, Chihuahua-Jack Russel - hat ein Selbstbewusstsein so groß wie eine Dogge

      Würde man den vierjährigen Tello fragen, welche Rassen in seinen Vorfahren schlummern, würde er bestimmt allerlei große und mutige Hunde nennen. Denn sein Selbstbewusstsein hat mindestens die Größe einer deutschen Dogge. Aufgrund seiner doch sehr geringen Größe dürfte aber vor allem Chihuahua und Jack Russel eine Rolle gespielt haben. Er zeigt sich hier als fröhlicher, freundlicher und aufgeschlossener Hund, der aber durchaus auch seinen eigenen Kopf haben kann. Mit anderen Hunden verträgt

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Labrador Boxer Mix/Mischling

      Hi, nach über 200+ Hunderassen bin ich im Endeffekt bei diesem Bewussten Mischling gelandet, wollte fragen ob hier jemand auch diesen Mischling hat und mir etwas darüber erzählen könnte  Natürlich ist jeder Hund unterschiedlich, Eigenschaften usw, aber wäre trotzdem hilfreich  Und falls hier jemand sagt `Das ist absolut kein Anfänger Hund* dann bitte mit Begründung, gibt ja nicht den Anfängerhund schlecht hin so wie ich es gelesen habe. 

      in Der erste Hund

    • Entzündungswerte CRP sehr hoch - Labrador

      Hallo zusammen,    ich bin neu hier und ich hoffe, dass mir jemand helfen kann, denn wie ich bereits gelesen habe ist dieses Thema nicht neu.    Wir haben einen 3,5 Jahre alten Labrador und er ist immer fit gewesen. Wir haben ihn Anfang des Jahres kastrieren lassen und 14 Tage danach ging es mit Fieberschüben los. Er bekam vom Tierarzt dann immer Novalminsulfon und damit ist es auch nach 1h wieder völlig okay, das Fieber ist weg.  Da das über ein paar Monate so weiter gi

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.