Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bittersweet

Vorkontrolle

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

 

Bei uns soll in naher Zukunft ein Zweithund aus dem TS einziehen. Um mir die Zeit ein bisschen zu vertreiben hätte ich gerne gewusst wie die VK bei euch abgelaufen sind. 

 

Vielleicht habt ihr ja gute Ratschläge für mich oder ein paar beruhigende Worte :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann dich beruhigen: Bei uns war das ganz entspannt.

Die einzigen Fragen die über small-talk hinaus gingen, waren : 

 

- Was wäre ein Grund, den Hund abzugeben?

- Was würdest du tun wenn sich die Hunde so gar nicht vertragen/ jemand eine Allergie entwickelt / die berufliche Situation sich ändert?

- ob wir uns bewusst sind, dass der Hund nicht stubenrein sein wird, und was ein nicht stubenreiner Hund für Konsequenzen hat.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns war es so, dass der Monty vorher 9 Monate bei einer Pflegefamilie war und die dann dementsprechend auch die Vorkontrolle gemacht haben. Sie kannten ihn und seine Bedürfnisse einfach besser als das Tierheim. 

Im Grunde wurde nur kontrolliert, ob das was wir in den Vorgesprächen und bei den Besuchen angegeben haben auch stimmt. 

Also beispielsweise ob du sagst du hast ein Haus mit Garten und dann ist es doch nur eine Einraumwohnung im 5. Stock. 

Da wir vorher getestet haben, ob Hund und Katz auch miteinander klarkommen und keiner von beiden in Panik oder Kampfrausch ausbricht musste sie den Hund ohnehin zu uns nach Hause bringen und hatte dabei auch gleich die Gelegenheit zu gucken, ob die Wohnung auch genug Platz bietet. 

Der Rest wurde ohnehin vorher besprochen, also u.a. ob wir auch genug Zeit haben und der Hund nicht täglich 10 Stunden allein sein muss. 

Auch ob die Umgebung in der wir wohnen hundefreundlich genug für einen ängstlichen Tierschutzhund ist. 

Aber alles paletti und nur halb so wild, wie ich vorher gedacht hab. 

Die Ehrlichkeit in den Gesprächen ist im Grunde das wichtigste, dann gibt es auch keine bösen Überraschungen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die einzige VK, die bei mir gemacht wurde, war sehr entspannt. War direkt die Vorsitzende vom Verein :3_grin: Wohnung angeguckt, gecheckt wie der Hund leben wird, Büro gezeigt, wo der Hund halt ganztags mit mir sein wird, Umgebung angesehen, wo wir uns so aufhalten werden... Da haben die beiden auch schon gesehen wie ich so drauf bin, inwiefern ich mir n Kopf gemacht hab, wer überhaupt für den Hund zuständig sein wird etc pp. Vieles wird ja auch schon im Interessentenbogen ausgefüllt.

 

Viel anders hab ich auch die VKs, die ich bei anderen damals für den TS gemacht hab, auch nicht durchgeführt. Wichtig fand ich hauptsächlich wie die neuen Halter denken, was für Wissen schon da ist, wie sie ihre ggf. schon vorhandenen Tiere behandeln, ob sie sich schon vorbereiten. Bei allen Interessenten, die noch keine Tiere hatten, hatte ich meinen Hund dabei, um zu sehen, wie sie mit einem Hund aus demselben TS-Verein umgehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns lief alles recht genau, aber angenehm ab. Man hatte zwar schon das Gefühl, dass man auf den Zahn gefühlt bekommt - aber alles im Rahmen!

Insgesamt gab es viele nette und ausführliche Gespräche am Telefon und Mails und eines bei uns zu Hause. Wohnung wurde angesehen, gefragt ob man sich denn schon über Fütterung Gedanken gemacht hat, ob man weiß wo hier die besten Gassistrecken sind und eben solche Grundlegenden Fragen.

Insgesamt war es ein netter Besuch. Fand es auch alles ok. Es ging vor allem darum, ob man sich um das Lebewesen Hund bewusst ist, dessen Bedürfnissen und das was man ihm bieten kann. Und das finde ich durchaus gerechtfertigt!

 

Ich denke du musst dir nicht so viele Sorgen machen. Sei ehrlich und du Selbst - dann wird das schon alles! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten bisher 2 Vorkontrollen, alles lief entspannt ab. Als ich gefragt wurde, was wir mit dem Welpen machen, wenn er mal auf den Teppich pinkelt, konnte ich auf Effie verweisen auf ihrem Deckenthron, die mit 15 Jahren auch nicht mehr die dichteste war.

 

Unglaublich waren die Geschichten, die erzählt wurden, wie es bei Vorkontrollen bei anderen Hundeinteressenten abgelaufen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure beruhigenden Worten :kuss: also Stell ich mich Mal auf Kaffeeklatsch mit einem Hauch Ausfragen ein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir war der Pflegepapa direkt mit Hund da (und wäre wieder gefahren, wäre es nicht gut gelaufen). Er hat sich nicht weiter umgesehen als nur den Wohnraum und die Umgebung draußen.

Das Vorgespräch fand statt, als wir uns den Hund auf der Pflegestelle angeschaut haben. 

 

So ähnlich handhabe ich das auch bei Vorbesuchen. Die Vorgespräche finden meist vorab statt.

Ich gucke mir auch an, wenn ein Hund da ist, wie mit dem umgegangen wird. Ist mir persönlich das Wichtigste. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie aufregend, Newton bekommt Verstärkung. :D

Ich wünsche viel Spaß und Glück bei der Auswahl und freue mich schon auf Fotos. ;) Soll es größenmäßig in Richtung Newton gehen'?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Newtons Kumpel wird ein bisschen kleiner als er :lol: nächsten Sonntag kommt die Dame zur Vorkontrolle *hibbel* 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden


×
×
  • Neu erstellen...