Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Bittersweet

Vorkontrolle

Empfohlene Beiträge

vor 7 Minuten schrieb Bittersweet:

Also laut der Info einer TÄ kann das immer wieder ausbrechen. Also der Erreger bleibt im Hund. Kannst grad nicht richtig wiedergeben.

 

Vielleicht wurde da was mit Leishmaniose verwechselt.

 

Aber egal, wenn der Verein wegen des Vertrags eh nicht in Frage kommt.

 

Du wirst den passenden Hund finden! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 21.2.2018 um 22:52 schrieb agatha:

Und von den Verträgen mit den Tierschutzvereinen muss man keine Angst haben.

Sobald die vereinbarte Kaufsumme und der Heimtierausweis den Besitzer gewechselt hat, gehört das Tier dem Käufer.

Diese "Schutzverträge" sind Kaufverträge, kein Mensch kann den Hund zurück verlangen,

 

So sehe ich das auch.

 

"Eigentum" ist nicht "Recht zum Besitz"

Schutzverträge - ich habe jetzt schon 4 unterschrieben, und bezweifel, dass einige davon rechtlich wirklich so durchzusetzen wären ...

Sie entstehen aus schlechten Erfahrungen: Die Tierschutzvereine versuchen sich und den Hund möglichst gut abzusichern - nach jeder schlechten Erfahrung mit Adoptanten  kommt gefühlt ein Paragraph hinzu. Aus der Sicht der Tierschutzvereine kann ich das sogar verstehen.

Da ich weiss, dass die Hunde es bei uns super haben, unterschreibe ich und ignoriere, ehrlich gesagt. Das ist natürlich der Weg des geringsten Widerstandes und eigentlich auch nicht korrekt. Korrekter wäre es sicher, zu diskutieren. Wenn das alle tun würden, gäbe es Unverschämtheiten seitens Tierschutzvereine vielleicht auch nicht mehr.  (Und während ich diskutiere hockt das Tier im Zwinger und meine Wahrscheinlichkeit, es jemals auslösen zu können sinkt?)

Ein sehr interessanter Artikel dazu : Eigentumsvorbehalt = Makulatur ?

 https://www.kanzlei-sbeaucamp.de/schutzvertraegeadoptionsvertraege-eigentumsuebertragung-ja-oder-nein/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 21.2.2018 um 22:52 schrieb LisaH.:

 

Vielleicht wurde da was mit Leishmaniose verwechselt.

 

 

Aber egal, wenn der Verein wegen des Vertrags eh nicht in Frage kommt.

 

Du wirst den passenden Hund finden! :)

Ne wurde sicherlich nicht mit Leishmaniose ververwechselt. 

 

Es ist so das diese Krankheiten  behandelbar  sind.  Die Hunde bleiben aber immer positiv und die Krankheiten können immer wieder ausbrechen. 

 

Mein Russe hat Anaplasmose  und Babisiose. Die Behandlungen sind nicht schön für die Hunde.

 

Ich finde richtig aufklären tun da wenige Vereine  über die Krankheiten  und ihre Behandlung.  

 

Ein Hund  kann da gut mit Leben. Bei uns ist das  ganze 6 Jahre her. Aber wir haben immer noch Auffälligkeiten  im Blutbild. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.