Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Noraja

Hundekontakte ja oder nein?

Empfohlene Beiträge

vor 7 Minuten schrieb Silkies:

Nur wenn jemand meine Bitte nicht respektiert und meine Grenze nicht achtet

 

Die Aussage finde ich sehr gewagt. Damit unterstellt du jedem, dessen Hund mal auf dich zuläuft, dass er dich nicht respektiert.

 

Ein Bsp von vor ca. einem Jahr:

 

Freilauffläche - meine Hünding läuft also frei. Uns kommt ein Mann mit angeleintem Hund "entgegen". Mehr so schräg versetzt.

Ich nutze die Chance um zu trainieren, lasse meine Hündin weiter frei laufen, ohne dass sie Absichten hegt auf den Hund zuzulaufen. Als sie dann doch plötzlich dahin will, rufe ich sie ab. Sie dreht sich zu mir um und kommt angetrabt. Ca zwei Meter vor mir macht sie auf dem Absatz kehrt (frei nach dem Motto "Haha, verarscht!") und rast auf den anderen Hund zu (mit Spielabsicht).

 

Hätte ich nun deine Bitte nicht respektiert oder deine Grenze nicht geachtet?

Dass einem der Hund ein Schnippchen schlägt kann vorkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast also das Bild von mir, dass ich nicht unterscheiden kann zwischen "dumm gelaufen" und "mir doch scheißegal"? :huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ehrlich gesagt liest es sich für mich so, deshalb habe ich ja nachgefragt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun, ich dachte wenn ich schreibe

vor 1 Stunde schrieb Silkies:

Wird meine Bitte komplett ignoriert

 

dann ist doch eigentlich klar, dass ich nicht von "bemüht, aber dumm gelaufen" spreche...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber was mich nun umgekehrt mal interessieren würde:

 

Ich gehe ja nun schon nicht auf die bekannten Hundewiesen und überfüllten Spazierwege. Und hab meinen Hund bei mir gesichert, Leine ist Neongelb und von daher gut sichtbar, und bitte schon in ausreichend Abstand höflich darum, nicht bedrängt zu werden. So viel von meiner Seite. Allerdings möchte ich ja nun doch auch mal vor die Tür gehen. Was würdet ihr euch denn idealerweise vorstellen, wie ich damit umgehen soll wenn ein freilaufender Hund in der offensichtlichen Absicht auf uns zukommt, direkten Kontakt zu suchen, und der Halter nicht reagiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf den Post habe ich mich aber nicht bezogen. Sondern auf den, in dem alles paletti ist weil der Hund nicht hingelaufen ist.

Aber du hättest auch einfach "Nein, das ist dann einfach dumm gelaufen" auf meine Frage antworten können, anstatt mir jetzt so zu kommen.

Lassen wirs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb benno0815:

Ich kann mich auch noch an Zeiten erinnern, da hat man höflich gefragt, ob es in Ordnung ist, dass der Hund zum anderen geht ;)

Die Zeiten gibt's noch- man muß nur was sagen.

Haben ein paar Leute offensichtlich verlernt. (Irgendwie schreibt man bei einem immer wiederkehrenden gleichen Thema immer wieder das Gleiche:ph34r:) Aber dann kann mn ja selber was sagen. Das automatische Anleinen ohne etwas zu sagen sorgt einfach für eine große Krampfigkeit - nicht selten waren Leute erleichtert, als ich meinte daß das von uns aus nicht nötig sei. Die wären sonst krampfig vorbeigegangen, wäre schade um ein paar Begegnungen gewesen.

Irgendwie verlernen die Leute auch WIE man etwas sagt.

Zwei Hundhalterinnen lassen ihre Labbis spielen, wir sind mit zwei Dobis im Feld unterwegs. Sie gucken sich verstohlen um und leinen gleich wieder an und kehren uns den Rücken zu. Unsere Hunde zeigen zwar Interesse aber wir signalisieren daß sie Abstand halten sollen. So laufen wir eine Weile, bis sich die Eine umdreht und brüllt: "Leinen Sie sofort ihre Hunde an!"

Da konnte ich nicht anders: "Wieso? Ziehen Sie sonst 'ne Waffe?"

Dann kam "Meine Hündin ist läufig." "Kein Problem", den Rüden rangerufen- fertig. Keiner unserer Hunde kam in deren Nähe. Hätte sie nur das mit der Läufigkeit gesagt oder so 'ne Schleife getragen, wäre auch alles ganz smooth gewesen.

Aber nein, ganz wichtig: Sich vorsorglich zu echauffieren anstatt zu kommunizieren.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf die Gefahr hin dämlich zu wirken - was ist eine Freilauffläche? Ist das dann eine eingezäunte Wiese? 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist unterschiedlich - es gibt da alles mögliche von eingezäuntem Viereck in Vorgartengröße bis zu weitläufigen Gebieten in denen einfach keine Leinenpflicht sondern Freilaufgebot gilt. Diese hospitalischen Mini-Wiesen suchen wir zumindest nicht auf, das hat eher etwas von Zwangsvergesellschaftung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ahh ok, sowas gibts hier nicht. Hier gibts aber auch keinerlei Leinenpflicht, nicht mal im Wald, auch nicht in der Brut- und Setzzeit. Von der Gemeinde aus gilt im Ort selbst und in einem kleinen Park hier Leinenpflicht. Sonst ist eben alles Freilauffläche. Ich genieße diese Freiheit sehr, finde aber, dass die einzelnen HH dadurch umso verantwortungsbewusster sein müssen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.