Jump to content
Hundeforum Der Hund
Summerflow

Welpe zu schwer (und groß)?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich habe hier als Einstieg im Forum gleich eine Frage, die mich zunehmend beschäftigt.

Boomer (Golden Retriever/Rottweiler Mischling) wiegt mit seinen 13 Wochen inzwischen 16,7 kg.

Ich muss dazu sagen, dass er überhaupt nicht dick oder unförmig ist. Wenn ich aber nach Gewicht und Alter bei Welpen im Internet suche, finde ich nicht mal annähernd

diese Gewichtsklasse. Mache mir langsam Sorgen. Mit 10 Wochen waren wir beim Tierarzt und da hatte er 12,5 kg. Aber der Tierarzt hat sich nicht negativ dazu geäußert.

Ich habe auch gelesen, dass Welpen wohl nicht dick werden, sondern nur zu schnell wachsen? Ich finde es aber schwierig bei einem Mischling zu erkennen ob er schon zu groß/schwer ist.

Wir haben erst Platinum (Trockenfutter) gefüttert und jetzt Barfen (TK Pallets) wir ihn seit einer Weile. Bei der Menge gehe ich nach Packungsangabe.

Ich habe jetzt angefangen die geringste Menge zu füttern aber jetzt ist er permanent hungrig und immer auf der Suche nach Fressen.

Achja und er hat riesen Pfoten...wird also sicher ganz groß (>40kg?)

 

Vielleicht kann ja von euch jemand Entwarnung geben und es ist alles im grünen Bereich bzw hatte auch so einen schwergewichtigen Welpen?

Oder er ist wirklich zu schwer und zu schnell gewachsen?

 

Danke fürs Zuhören

Summerflow :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu, 

Ohne Bild ist das schwer zu bewerten ( vielleicht traust du dich ja). 

Wie groß ist er denn? 

Generell sollten Welpen und Junghunde eher etwas zu wenig als zu viel haben. 

 

Ich persönlich finde ihn schwer, aber Ob er zu schwer ist hängt vom Körperbau ab.

 

Ich hab jetzt mal nach Rottweiler Erfahrungen gegoogelt und da scheint er zwar im oberen Bereich, aber nicht völlig drüber zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Holo Hallo Holo,

 

Danke für deine Antwort.

Also ich habe gerade gemessen...die Schulterhöhe liegt bei ca. 40 cm

Wenn ich das Höchstgewicht vom Retriever (34kg) und das Mindestgewicht vom Rottweiler (50kg) nehme und daraus den

Mittelwert, dann kann ich wahrscheinlich mit ca 42kg Endgewicht rechnen. Ich kann auch schwer sagen, wieviel Rottweiler drin steckt. Die Mutter war Mischling.

Ich habe mal zwei Bilder angefügt.

 

IMG_0375.JPG

IMG_0575.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, die Großen dürfen nicht so schnell wachsen, um

Gelenkschäden zu vermeiden.

Barf halte ich in dieser Phase für nicht gut, da sie

hier sich 'großhungern' und die Schwierigkeit in

den Zutaten liegt. 

Die Werte müssen stimmen, schon bei Protein und

Fett.  Als Anhaltspunkt kannst Du bei 'zooplus' mal

bei RoyalCanin/Labrador/Junior oder HillsPuppy/

Large gucken ob Du über Barf das gewährleisten

kannst oder nicht gleich besser erst mal TF nimmst.

 

Zur Aufzucht nehme ich HillsPuppy und stelle ca.

ab 4/5 Monat auf Hills/Adult/IdealBalance und reguläres

Nassfutter/Selbstgekocht um.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Nadja1

Ja ich überlege auch schon, erstmal wieder auf Trockenfutter umzusteigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich find ihn tatsächlich einen Tick zu mopsig- nun ist es aber Winter und er noch sehr jung (Welpenplüsch?).  Unsere kriegt viel Gemüse dazu gefüttert, damit sie satt wird, und in der Futtermenge bleibt.

 

Ich finde die Vorderbeine sehen ein bisschen kuhhessig ( X-beinig ) aus, oder wirkt das nur so? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hübscher Krümel! 

 

Wie viel ein Hund noch wächst sieht man nicht an den Pfoten, sondern an den Karpalgelenken. ..... und die sind mir - genau wie Holo - gleich ins Auge gesprungen......  glaub da würde ich mal einen Physio und oder Tierarzt draufkucken lassen! Bissi moppelig sieht sie auf dem Foto schon aus...... 

Vielleicht mal einen Ernährungsplan machen lassen.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Holo Er sieht auf den Bildern tatsächlich etwas mopsig aus ;)

 

Wenn man ihn in Bewegung sieht, wirkt es nicht so. Er hatte auch von Anfang an sehr viel Haut - hoffe du weißt was ich meine.

Wie bei diesen Hunden, die erst in ihre Haut rein wachsen.

Was wären denn die Maßnahmen bei Welpen wenn sie zu mopsig sind? Nur Futter reduzieren? Das mit dem Gemüse ist auch eine gute Idee. Wäre das welpengerecht?

 

Das mit den Beinen ist mir auch schon aufgefallen. Hab gerade mal nachgelesen. Ab 5 monate kann man wohl verlässlich erkennen ob die Beine kuhessig sind.

Werde ich mal beim nächsten Tierarztbesuch ansprechen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Lyris Danke ;)

 

Ja das werde ich beim Tierarzt nächstes Mal ansprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gemüse ist definitiv welpen gerecht. Wenn frischkochen zu unpraktisch ist, und er rohes nicht so mag, gibt es so getrocknete Gemüse Flocken zum aufbrühen, die mögen manche Hunde lieber. 

Wenn er schon wenig Futter bekommt ( im Verhältnis zur Futterempfehlung) würde ich das nicht weiter reduzieren. 

Zumindest nicht, ohne vorher mit einem Tierarzt gesprochen zu haben.  

Rechnet ihr denn Leckerlies in die Ration mit ein?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Alter Hund möchte nicht mehr groß spazieren gehen

      Hallo, meine Hündin (17kg, 52cm) wurde vom Tierarzt auf Baujahr 2006 geschätzt. Vor ca. 3-4 Jahren fing es an, dass sie Probleme beim Laufen bekam. Außer einer leichten HD und sehr leichten ED konnten die Tierärzte aber nichts finden.   Im Laufe der Zeit musste ich die Gassi-Runden immer weiter verkürzen, da ihr das Laufen sichtbar schwerer fällt. Ich habe schon zahlreiche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel ausprobiert, aber geholfen hat davon eigentlich nichts so richt

      in Hunde im Alter

    • Welpe schnappt. Und das nicht aus Spaß

      Guten Abend zusammen, wir haben eine 10 Wochen alte Rottweilerhündin übernommen. Sie kennt Pferde, Hühner, Menschen in groß und klein, Katzen usw. Bei unseren Besuchen, dem gegenseitigen Kennenlernen, war sie immer interessiert, ruhig, zugänglich.  Sie ist seit zwei Tagen bei uns und eine kleine tickende Zeitbombe. Natürlich sind zwei Tage keine Zeit und trotzdem möchte ich eure Meinung wissen. Sie liebt uns Erwachsenen und unsere 14 jährige Tochter. Nach unserem Sohn wollt

      in Hundewelpen

    • Warum kein Welpe zu Junghund

      Hallo ihr Lieben. Ich bin seit heute Mitglied hier im Forum, vorher habe ich hier immer fleißig mitgelesen.   So nun zu meiner Frage.  warum wird immer in vielen Foren abgeraten sich einen Welpen zu einem Junghund zu holen? Was spricht dagegen wenn der Junghund gut hört? Hat jemand von euch selbst so eine Erfahrung gemacht?   Wir haben einen 10 Monate alten Schäferhund Rüden, der theoretisch (wenn er alt genug wäre) die Begleithunde Prüfung bestehen würde. Eigentlich haben

      in Hundewelpen

    • 9 Wochen Welpe fiepst viel

      Hallo ihr Lieben,   ich bin irgendwie überfragt. Ich habe einen 9-Wochen Welpen (Neufundländer) seit einer Woche bei mir. Seit vorgestern macht er immer etwas Komisches. Wenn er müde wird, legt er sich hin. Steht ein paar Sekunden später wieder auf und läuft fiepsend durchs Haus, dann legt er sich woanders wieder hin. Das macht er dann noch 3-4 mal, bis er an einem Platz liegen bleibt und einschläft.   Weiß jemand warum er das macht?    

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Welpe alleine lassen

      Hallo😊 also wir würden uns sehr gerne einen welpen (golden Retriever) holen aber da wir beide arbeiten und meine Tochter in der Schule ist müsste der Welpe 4 Tage in der Woche 5 Stunden alleine bleiben. Geht es trotzdem oder sollen wir uns lieber keinen Hund holen? Schon mal danke im Voraus😉

      in Der erste Hund

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.