Jump to content
Hundeforum Der Hund
Summerflow

Welpe zu schwer (und groß)?

Empfohlene Beiträge

@Holo Ja das Leckerli versuche ich mit einzurechnen. Da bekommt er Trockenfutter als Belohnung. Er isst Apfel ganz gerne. In seinem Barf ist auch ein Anteil Gemüse drin.

 

Oh je, da muss er dann wohl doch etwas abspecken. :blush:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab ja nun schon 3 eigene Welpen mit Barf gesund groß gezogen.

Das geht sehr gut, wenn man sich die Theorie raufgeschafft hat, oder sich einen Plan errstellen lässt.

TK Pellets oder Palats ( keine Ahnung, was das ist...), sind nicht Barf. Also jedenfalls nicht das, was ich darunter verstehe

Man kann auf den Bildern nicht wirklich die Hundefigur erkennen, aber eins ist sicher, zu dürr ist der nicht.

 

Bekommt der Hund überhaupt Calzium?

Was ist denn in Palats oder Pellets drin?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@2010 Wer/Wo erstellt man einen Plan? Macht das der Tierarzt?

Wir füttern momentan gefrorenes Fertigfutter aber wollten zum Selbstkochen übergehen.

Hier mal sie Zutatenliste:

 

 

 

IMG_0610.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb Summerflow:

 

Wenn ich das Höchstgewicht vom Retriever (34kg) und das Mindestgewicht vom Rottweiler (50kg) nehme und daraus den

Mittelwert, dann kann ich wahrscheinlich mit ca 42kg Endgewicht rechnen.

 

ich kenne durchaus Goldis die an die 40kg Marke kratzen, und nicht weil sie fett wären ;)  Aber ich denke dein kleiner wird sicherlich mal über 40kg kommen. Soviel wiegt der Bloodhound meiner Freundin, ein hochbeiniges aber durchaus sehr großes Model. Das ist schon ne Nummer :lol: 

 

Unser erster Hund wurde auch mehrfach "dick" genannt als er etwa das Alter von deinem hatte. Der war niemals dick, immer nur sehr plüschig und halt welpen-bauchig ;)  Wie ist es denn mit den Rippen, kannst du die fühlen wenn du ihm mit leichtem (!) Druck über die Flanke streichst? Wenn ja - super.

Wenn du mehr Druck kaufbauen musst - Diät :P

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Google mal gewichtstabelle hund, und schau dir die Bilder an, da hat es einige Grafiken dazu, zb diese ---> Wachstumstabelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Füttere ein ordentliches Welpenfutter. So ca bis 5-6 Monate. Dann auf Adult umsteigen. Die Vorderbeine sehen tatsächlich auf dem Bild etwas ausgedreht aus. Das kann aber auch von einem Kalzium - Phosphor Missverhältnis sein. Welpen haben einen anderen Nährstoffbedarf als adulte Hunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Lemmy 

Die Rippen kann ich fühlen und man sieht von oben auch schön seine Taillie (siehe Fotos).

Wenn er steht und sich bewegt finde ich ihn auch recht sportlich. Ich bin eben nur über sein Gewicht schockiert.

Wäre er ein reinrassiger Hund könnte man ihn vielleicht leichter in Tabellen einordnen. Als Mischling etwas schwierig...vor allem fürHundeanfänger :blush:

 

 

 

 

 

IMG_0611.JPG

IMG_0612.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Stunden schrieb Summerflow:

Wer/Wo erstellt man einen Plan? Macht das der Tierarzt?

Wir füttern momentan gefrorenes Fertigfutter aber wollten zum Selbstkochen übergehen.

Hier mal sie Zutatenliste:

 

Da stehen keine für mich verständlichen Werte drauf, was das Calzium betrifft. Über Calziumjodat hab ich nur ungenaue Angaben gefunden.

Und Dicalziumphoshat ist mir auch nicht geläufig. (Edit: hab ich jetzt gefunden....aber es steht nicht auf der Zutatenliste wieviel drin ist....das verwirrt mich ....ist das bei Fertigfutter immer so?)

 

Und das Futter ist nicht als Alleinfuttermittel bezeichnet.

Die Füsse waren mir auch aufgefallen (negativ). Auf dem Bild jetzt sehe ich einen schlanken jungen Hund.

 

Beim Barf....rate ich ab ein "Fertigbarf" zu nehmen, weil das widerspricht sich einfach.

Also entweder, man setzt sich mit Hundeernährung auseinander, oder man füttert besser ein echtes auch so ausgezeichnetes ALLEINFUTTERMITTEL.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dein Hund wird vermutlich um die 60 cm haben ,ausgewachsen.

Selbst mit Rotti ,40 Kilo Endgwicht ist sicher OK.

Toll finde ich dass du jetzt schon danach schaust.

 

Ich Google jetzt mal Rottweiler Gewicht.

Wir hatten eine PflegeLabbimädchen (findet man unter Enya hier).

Sie hatte 41 Kilo und dadurch massiv eingeschränkt.

Was bei manchen Rassen für normal gehalten wird ist schon seltsam :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die TÄ sind keine Ernährungsberater und haben die Thematik

wenn, nur gestreift. Also sehr verlässlich ist das nicht, dafür

sind sie im medBereich besser.

 

Gemüse ist gut, ist aber über Barf  nicht ausreichend.

 

Das mit den Beinen fällt auf und würde noch raus-

wachsen, sich richtig einstellen, wenn das richtige TF

genommen wird. Barfen kann man immer noch, wenn

er alle Hürden genommen hat, erwachsen ist und die

Beine gerade sind.  Vorher ist alles andere probieren

viel zu gefährlich  für das Wachstum.

Wäre schade für das Tier. Aber ansonsten ist er ein

ganz Hübscher und wird jeden Monat schöner....:wub:

Passt gut auf.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Alter Hund möchte nicht mehr groß spazieren gehen

      Hallo, meine Hündin (17kg, 52cm) wurde vom Tierarzt auf Baujahr 2006 geschätzt. Vor ca. 3-4 Jahren fing es an, dass sie Probleme beim Laufen bekam. Außer einer leichten HD und sehr leichten ED konnten die Tierärzte aber nichts finden.   Im Laufe der Zeit musste ich die Gassi-Runden immer weiter verkürzen, da ihr das Laufen sichtbar schwerer fällt. Ich habe schon zahlreiche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel ausprobiert, aber geholfen hat davon eigentlich nichts so richt

      in Hunde im Alter

    • Welpe schnappt. Und das nicht aus Spaß

      Guten Abend zusammen, wir haben eine 10 Wochen alte Rottweilerhündin übernommen. Sie kennt Pferde, Hühner, Menschen in groß und klein, Katzen usw. Bei unseren Besuchen, dem gegenseitigen Kennenlernen, war sie immer interessiert, ruhig, zugänglich.  Sie ist seit zwei Tagen bei uns und eine kleine tickende Zeitbombe. Natürlich sind zwei Tage keine Zeit und trotzdem möchte ich eure Meinung wissen. Sie liebt uns Erwachsenen und unsere 14 jährige Tochter. Nach unserem Sohn wollt

      in Hundewelpen

    • Warum kein Welpe zu Junghund

      Hallo ihr Lieben. Ich bin seit heute Mitglied hier im Forum, vorher habe ich hier immer fleißig mitgelesen.   So nun zu meiner Frage.  warum wird immer in vielen Foren abgeraten sich einen Welpen zu einem Junghund zu holen? Was spricht dagegen wenn der Junghund gut hört? Hat jemand von euch selbst so eine Erfahrung gemacht?   Wir haben einen 10 Monate alten Schäferhund Rüden, der theoretisch (wenn er alt genug wäre) die Begleithunde Prüfung bestehen würde. Eigentlich haben

      in Hundewelpen

    • 9 Wochen Welpe fiepst viel

      Hallo ihr Lieben,   ich bin irgendwie überfragt. Ich habe einen 9-Wochen Welpen (Neufundländer) seit einer Woche bei mir. Seit vorgestern macht er immer etwas Komisches. Wenn er müde wird, legt er sich hin. Steht ein paar Sekunden später wieder auf und läuft fiepsend durchs Haus, dann legt er sich woanders wieder hin. Das macht er dann noch 3-4 mal, bis er an einem Platz liegen bleibt und einschläft.   Weiß jemand warum er das macht?    

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Welpe alleine lassen

      Hallo😊 also wir würden uns sehr gerne einen welpen (golden Retriever) holen aber da wir beide arbeiten und meine Tochter in der Schule ist müsste der Welpe 4 Tage in der Woche 5 Stunden alleine bleiben. Geht es trotzdem oder sollen wir uns lieber keinen Hund holen? Schon mal danke im Voraus😉

      in Der erste Hund

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.