Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
FinjaFreya

Finja unterwegs..

Empfohlene Beiträge

Und jetzt ein Schläfchen :69_zzz:

20180322_181721.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

20180324_113624.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Schon wieder so eine wunderschöne Leine :wub:

 

Wir müssen mal zusammen Leinen shoppen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Naschkatze:

Schon wieder so eine wunderschöne Leine :wub:

 

Wir müssen mal zusammen Leinen shoppen :D

 

Ja du hast Recht - schon wieder eine Leine :D

Ich hab diesbezüglich echt nen Knall.

 

Vielleicht bietet sich ja mal eine Gelegenheit.

Dann braucht es aber einiges an "Taschengeld"  :15_yum:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Stunden schrieb FinjaFreya:

Dann braucht es aber einiges an "Taschengeld"  :15_yum:

 

Ich hoffe auf mein Jahreslos von Aktion Mensch :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Hommage an eine Fressmaschine

-Wesen-
Der Labrador, Labbi oder Labrador Retriever ist ein Familienhund wie er im Buche steht: Verspielt, geduldig, lustig und unkompliziert. Wird nach dem passenden Familienhund gesucht, kommt 99% der Hundebesitzer zuerst der Labbi in den Sinn. Doch das Zusammenleben mit einem Labrador ist alles andere als einfach...

Der Labrador hat nur 3 Gedankengänge. 
Vor jeder Bewegung stellt sich ein Labrador folgende Fragen:
Kann ich es freundlich begrüßen?
Kann ich es essen?
Kann ich damit spielen?

Labrador Retriever zeichnen sich vor allem durch einen brachialen Fresstrieb aus. Wenn ein Labrador keinen Hunger hat, ist er entweder schwer krank oder tot. Reduziert man diätbedingt die Futtermenge von einem Labrador, stillt er seinen Hunger mit Dingen, die er beim Gassigehen oder im Garten findet (Gras, Kot, Stöckchen, Abfall, Spielzeug).
Er ist sozusagen Selbstversorger.
Durch starkes Sabbern arbeitet der Labrador die aufgenommenen Giftstoffe wieder aus dem Körper raus. Machen Sie sich keine Sorgen, falls Ihr Labrador mal Kunststoff, Holz oder Metall frisst. Labrador Retriever haben (wie Kühe) 7 Mägen und können alle Materialien, die auf diesem Planeten existieren, gut verdauen. 

Klagt ein Listenhund-Besitzer einem Labrador-Besitzer sein Leid bezüglich der hohen Kampfhundesteuer, antwortet der Labrador-Besitzer einfühlsam mit „Ja, das ist unfair“, denkt sich aber „Was will der Typ? Heul nicht rum wegen 600 Euro Hundesteuer im Jahr, mein Labbi frisst für  6000 Euro Trockenfutter im Jahr!"
Labrador-Besitzer sind kluge Köpfe.
Die Erfinder des abschließbaren Kühlschranks, des biologisch abbaubarem Kunststoff-Hundespielzeugs, des Antischling-Napfs, der umfallsicheren Blumenvase und der Tortenhaube (als Fressschutz von süßen Leckereien) waren Gerüchten zufolge allesamt Labrador-Besitzer.
Nicht ohne Grund.
Labbis sind Meister im Aufspüren von Fressbarem und Umgestalten Ihrer Wohnung. Der Rutenschlag eines Labradors kann aus einem schönen Heim innerhalb von 5 min eine Bruchbude zaubern. Verabschieden Sie sich dringend VOR dem Einzug Ihres Labbis von jeglichen Dekoelementen - oder noch besser: von ALLEN Dingen, die sich im Aktionsbereich dieser Schwanzwedeltierchen befinden oder grundsätzlich beweglich sind oder für fressbar gehalten werden können!

Ein Labrador kann noch so tief schlafen nach einem langen Spaziergang – sobald ein Zweibeiner auch nur vorsichtig den Kühlschrank öffnet oder mit etwas Essbarem durch die Wohnung läuft, sind diese Fressmaschinen wieder hellwach. Verbietet man seinem Labrador das Anpöbeln und Betteln während dem Mittagessen und schickt den Hund in sein Körbchen, setzt er trotzdem noch seine Nase ein und saftet aus der Fressluke wie ein Zombie... bis man ihm aus Mitleid ein Häppchen zuwirft.

Besucher ohne Labbierfahrung schauen beim Essen oft den Labrador an und fragen „Hat er heut schon gefressen? Er sieht so hungrig aus?“ Meistens antwortet der Labrador-Besitzer mit „Ja, hat schon gefressen“ anstatt „ES IST EIN LABRADOR!! HAST DU JEMALS EINEN LABRADOR GESEHEN, DER NICHT 24 STD AM TAG HUNGER HAT?.... DEPP!“ Bei der Fütterung eines Labradors ist darauf zu achten, dass Sie die auf der Verpackung ihres Trocken- oder Nassfutter angegebenen Mengen bei der  Fütterungsempfehlung mit dem Faktor 10 multiplizieren. 

Der Labrador gilt als mit Artgenossen sehr verträglicher Hund. Er rennt mit Vollgas und vollem Rutenpropellereinsatz auch auf fremde Hunde zu. Das Problem ist nur, dass die wenigsten Hunde auf diese penetrante, fast schon unangenehme Freundlichkeit stehen.

-Aussehen-
Zugelassen sind die Farben schwarz, schokobraun und gelb. Nach dem Gassigehen sind sie aber meistens alle schokobraun, da diese Hunde bei Wind und Wetter durch's Unterholz suhlen wie besoffene Wildschweine. 

-Einsatz als Jagd- und Rettungshund-
Alle Tätigkeiten, die der Labbi als Jagdbegleiter, Rettungshund oder Blindenhund ausführt, macht er nicht, weil er einen so tollen Arbeitstrieb hat, sondern lediglich, um die Wahrheit zwischen den Fütterungszeiten zu verkürzen.

( Netzfund, Verfasser unbekannt )

 

 

:wub::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

20180414_113903.png

20180414_114050.png

20180414_113959.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klasse Fotos. :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wuuuunderschöne Fotos :wub: toll auch mal welche mit Regen zu sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finja ist schon so groß geworden und soooo hübsch. :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.