Jump to content
Hundeforum Der Hund
DLie

Hundesteuer am Erst oder Zweitwohnsitz entrichten?

Empfohlene Beiträge

Gibt es eindeutige Regelung, wo die Hundesteuer zu entrichten ist, wenn der Hund sich zu 95% am Zweitwohnsitz aufhält? Kann man den Hund auch am Zweitwohnsitz anmelden? . Welche Anschrift sollte/kann im Kaufvertrag stehen? Erst - oder Zweitwohnsitz? Mir wäre der Zweitwohnsitz sympathischer! Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da die Hundesteuer bei uns mit 150 Euro pro Jahr im Vergleich zu anderen Gemeinden sehr hoch ist gibt es hier viele Leute die ihre Hunde einfach bei Familie oder Bekannten aus anderen Städten anmelden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber legal ist das wohl kaum... ich find's irgendiwe peinlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was  steht  denn in  den  jeweiligen Hundesteuersatzungen  der  Gemeinden drin?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Am besten bei der Gemeinde nachfragen, meines Wissens nach muss der Hund dort angemeldet werden, wo er sich am meisten aufhält,

das kann dann auch der Zweitwohnsitz sein.

 

(Autos z.B. müssen aber generell am Erstwohnsitz zur Steuer veranlagt werden)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Hundesteuer ist da zu entrichten ( und der Hund auch da meldepflichtig) wo sich die überwiegende Haushaltsführung befindet.

vor 3 Stunden schrieb Mrs.Midnight:

Da die Hundesteuer bei uns mit 150 Euro pro Jahr im Vergleich zu anderen Gemeinden sehr hoch ist gibt es hier viele Leute die ihre Hunde einfach bei Familie oder Bekannten aus anderen Städten anmelden.

das ist nicht erlaubt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Natürlich ist das nicht legal, aber wer soll das nachvollziehen. 

 

Und was ist daran peinlich ? 

150 Euro zu 40 Euro macht für manch einen schon einen großen Unterschied. Bei 2 Hunden sind das 300 Euro zu 80 

 

Edit: ein dritter Hund Zahl dann nicht mehr den vollen Satz 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns betrüge der Unterschied ein paar km weiter 450,- Euro bei drei Hunden. Das ist schon viel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb Nebelfrei:

Aber legal ist das wohl kaum... ich find's irgendiwe peinlich

 

Warum?

Auf der ganzen Wlt gibt es vielleicht ne Handvoll Länder die überhaupt Hundesteuer erheben, wie die erhoben wird ist in D je nach gemeinde unterschiedlich. Hier wird die pro Haushalt erhoben, dort wo ich vorher gewohnt hatte, Nachbargemeinde, konnteste Hund auf eine Person anmelden - bei 3 hunden sparteste enorm. Wenns geht würde ich die billigste nehmen, hauptsache hundie hat ne Hundemarke am Hals.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Mrs.Midnight:

Natürlich ist das nicht legal, aber wer soll das nachvollziehen

 

Und was ist daran peinlich ? 

150 Euro zu 40 Euro macht für manch einen schon einen großen Unterschied. Bei 2 Hunden sind das 300 Euro zu 80 

 

Edit: ein dritter Hund Zahl dann nicht mehr den vollen Satz 

 

Das Ordnungsamt z.B.?

Bei uns wird regelmäßig überprüft wenn man im Stadtgebiet unterwegs ist.

Natürlich geben die sich im besten Falle damit zufrieden dass Hundi überhaupt eine Marke hat, prüfen sie aber nach

dürfte es Steuerbetrug (?) sein und da ist D ja bekanntlich nicht so zimperlich.

 

By the way.. ich zahle für den ersten Hund 125€, für jeden weiteren 220€ (egal wie viele..).

 

Ich bin nach wie vor für die Abschaffung der Hundsteuer..  sorry für OT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.