Jump to content

Beruf Hundefriseur

Empfohlene Beiträge

Stellar11   

Also ich habe mir überlegt Hundefriseur zu werden. Da ich einen Beruf mit Hunden ausüben will. Die frage ist, wie gut kann man davon leben? Ist das wirklich so ein Beruf wo man genügend verdient um davon auch leben zu können? Geld ist nicht alles, aber wenn man kaum davon leben kann, dann ist es ja auch nicht so toll. Ich weiss das z.b. Tierarzthelfer schonmal sehr schlecht verdienen, Tierpfleger auch. Die meisten Hundefriseure arbeiten ja selbständig, die Frage ist ob sie davon überhaupt leben können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Fiona01   

Hallo und herzlich willkommen im Forum!

Hier gibt es Infos zum Beruf Hundefriseur. http://www.ausbildung-hundefriseur.com/

Letztendlich wird es auch daran liegen, ob du mobil arbeiten möchtest, oder einen Salon unterhalten willst. ;) Grundsätzlich, wenn ich mal hier von meiner Region ausgehe, werden heute aber sehr viele Hunde geschoren, nicht nur Rassen, wie z. B. der Pudel. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ann   
(bearbeitet)

Hallo,

 

iiirgendwie erinnert mich das Thema an einen Beitrag im Dogforum.de, der daraufhin ziemlich abging und sogar geschlossen wurde. Zufällig ist der Wortlaut und der Nickname der selbe.

 

Sind Ferien?

Hier wird Dir auch niemand was anderes sagen können, außer das, was Du schon dort auf 15 Seiten schon gehört hast.

 

Falls Du aus einem zweiten Forum Meinungen möchtest, hast Du ja schon mitbekommen, dass auch andere Informationen über Deine Idee wichtig sind. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Stellar11   

Also können sie davon leben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
gast   

Es gibt bestimmt einige Hundefriseure die davon leben können. 

 

Bis jetzt habe ich das immer so erlebt, das viele Züchter gleichzeitg auch Hundefriseure sind, natürlich für die jeweiligen Rassen, aber eben auch "allgemein" mit kleinem Studio direkt im oder am eigenen Haus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Estray   

Also hier (Ruhrgebiet) sind die Hundefriseure über Monate ausgebucht und können sich ihre Kunden aussuchen. Die haben Stammkunden, denn die Haare wachsen ja immer wieder nach. Ich denke, davon kann man super gut leben. 

Es ist auch ein Beruf mit Zukunft, denn die nichthaarenden Hunderassen nehmen zu. 

Mach das. Aber zeichne deine Arbeit durch einen geduldigen, lieben und fairen Umgang mit den Hunden aus. Viele Friseure sind grob und brutal.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Stellar11   

Natürlich würde ich sie gut behandeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Laikas   

Bei Youtube gibt es auch viele Videos zu dieser Tätigkeit. Kann auch ganz schön schwierig sein mit Hunden, die um sich schnappen und das alles total ätzend finden. Hast du denn schon Erfahrung mit dem Scheren von Hunden? Kannst du auch mit den verschiedensten Menschen auskommen? Hundehalter sind ja auch manchmal etwas schwierig, wenn es um ihre Tiere geht. Mach doch vielleicht mal ein Praktikum.

 

Ich habe von vielen Leuten in ganz anderen Berufen gehört, dass es mehrere Jahre gebraucht hat, bis sie als Selbstständige ein passables Einkommen hatten, das einem normalen Durchschnittsjob entspricht. Diese Leute kannten aber auch viele andere Leute und waren gut im "Netzwerken". Da haben Bekannte und Freunde eben ihren Freunden auch den Laden oder Service empfohlen. Einige haben es aber nie geschafft auf eigenen Füßen zu stehen (geschweige denn was zurückzulegen), aber es gab da zum Glück noch einen anderen Verdiener (der nicht selbstständig war), war dann eben nur ein Zubrot. Eine Selbstständigkeit ist schon harte Arbeit, anfangs eine lange Durststrecke ohne Einkünfte aber mit vielen Ausgaben, bis man Stammkunden hat. Es gibt oft auch Konkurrenz, die Leute wollen plötzlich sparen und kommen nicht mehr so oft und die Mieten für Gewerberäume und Sozialversicherungsbeiträge sind nicht ohne. Vielleicht sollte man da lieber mehrgleisig fahren und tagsüber Hundekekse und Hundeluxusartikel oder ähnliches verkaufen, oder eine Hundepension/Gassiservice betreiben und abends ein paar Frisörtermine übernehmen. Ein leichtes Leben wird das aber mit Sicherheit nicht. Ehrlich gesagt, würde ich es als junger Mensch eher mit einer normalen Ausbildung oder einem Studium versuchen. Wenn da alles scheitert, kann man immer noch eine Selbstständigkeit versuchen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Stellar11   

Ja aber was denn? Gibt es "normale" Berufe mit Hunden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Siobhan   

Wenn ich mich nicht irre, hast Du im anderen Forum zweimal dasselbe Thema eröffnet und dabei jede Hilfe ignoriert. Dann viel Spaß beim hier rumtollen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.