Jump to content
Hundeforum Der Hund
Meins

Zu blöd für die Hundeschule

Empfohlene Beiträge

@ Silkies : Hundeschule . Was die für eine Philosophie vertreten? Es geht mir schon um die Einstellung bei vielen

z.B. Futter: 

ich möchte meinem Hund z.B. abends was zum Fressen geben, aus dem Napf. Sollte ich nicht, er bekommt alles bei der Arbeit, wenn der Hund Fehler macht bekommt er von seinem Futter abgezogen, so lernt er besser aufzupassen. Mir wäre ein Mittelmaas lieber!  Der nächste meinte Futter nach ner Minute wegnehmen, das habe ich schon garnicht verstanden, warum?  weshalb? 

Ich habe Kontakt zu einer Gruppe mit Trainer aufgenommen die fern ab vom Hundeplatz arbeiten. Hätte ich viel Sozialkontakte für ihn, die wollen aber nur kastrierte Rüden.  Mit der Empfehlung das bei einem halbjährigen machen zu lassen. Da bin ich raus!

 

 

@ 2010 ich werde es auch bleiben lassen. Ich muss meine Ziele erstmal abstecken :) 

@BVBTom rumtollen war nicht, nur arbeiten an der Leine ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Info!

 

Man sollte da nämlich schon unterscheiden: Hundeschulen sind gewerblich, und entsprechend müssen die Betreiber auch denken und handeln. Sie müssen ein eigenes Profil entwickeln, mit dem sie sich möglichst von der Konkurrenz absetzen, müssen sich an den Kundenwünschen orientieren (was meist den schnellen Erfolg beinhaltet), gleichzeitig aber eine gewisse Kundenbindung anstreben, denn davon leben sie ja. Schwerpunktmäßig sind die meisten Hundeschulen auf die Alltags-Erziehungsfragen oder auch auf Problemlösungen ausgerichtet. Die Betreiber von Hundeschulen brauchen die Genehmigung nach §11 Tierschutzgesetz - das sagt aber je nach Zuständigkeit mal mehr und mal weniger aus. Eine Aussage über die Qualität trifft es jedenfalls nicht, es gibt sehr gute und auch grottenschlechte.

 

Vereine haben eine andere Ausrichtung, da läuft es ehrenamtlich. Mit der Folge, dass man auch auf Übungsleiter treffen kann, die kaum eine Ausbildung haben oder mit komplett veraltetem Wissensstand. Aber ich habe auch schon einige Vereinstrainer kennen gelernt, von denen sich die meisten Profis noch eine Scheibe hätten abschneiden können. Eine Genehmigung nach dem "elfer" brauchen Vereine nicht. Ihr Angebot richtet sich vorwiegend auf die gemeinsame Freizeitgestaltung von Mensch und Hund aus. Wenn es dir also rein um Sozialkontakte geht, und nicht unbedingt um eine professionelle Anleitung für dich, dann wärst du vielleicht in einem Verein besser aufgehoben. Wobei man da natürlich genauso aussieben muss, es gibt überall diese und jene. Aber in Vereinen hast du mehr Mitspracherecht und im Zweifelsfall auch immer die Möglichkeit, dich selbst zu engagieren.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 49 Minuten schrieb Meins:

die wollen aber nur kastrierte Rüden

 

das habe ich so auch noch nie gehört, ist ja interessant.

 

vor 49 Minuten schrieb Meins:

ch muss meine Ziele erstmal abstecken

 

das finde ich gut, du wirst das Richtige machen für dich und deinen Hund :91_thumbsup:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 47 Minuten schrieb Silkies:

sind gewerblich, und entsprechend müssen die Betreiber auch denken und handeln.

 

und dann vergraulen sie Ihre Kunden, manche sind schon irgendwie schwer zu verstehen. Wenn ich meine Kunden nicht überzeugen kann und sie mitnehme, wird es schwer werden für diese Betriebe. Ich habe hier auch schon gehört, die Hunde sind ja nicht das Problem, die trainiere ich gerne, aber die tausend Fragen der Anfänger nerven. Dann hat man wohl den falschen Job gewählt würde ich sagen.

 

Das ist leider auch ein wenig meine Erfahrung, aber eher etwas anders. Wenn ein gewerblicher Trainer seinen Kunden zu direkt sagt, dass sie hier das Problem sind und die Fehler machen, sind die Kunden meist weg.  Eine kaum zu stemmende Gradwanderung.

 

wie Silkies es formuliert hat finde ich auch gut, es gibt überall immer solche und solche, man muss das Passende für sich finden oder halt auch alleine weiter machen,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Cane Corso - welche Hundeschule oder Trainer hatte ihn in gemischter Gruppe?

      Nun beschäftigen wir uns ein gutes Jahr mit dieser Rasse und haben auch schon viel erfahren und gelernt, aber meine bekannten Hundeschulen und Hundetrainer haben mit der Rasse keine Erfahrungen.   Kenne zwar eine Gruppe die sich komplett den CC widmet, dies ist aber für mich nicht ganz so wertneutral, es ist ja klar das sie die Rasse nur positiv sehen.   Gibt es einen Trainer/Trainerin, Hundeschule etc die Carne Corso in der ganz normalen Hundezusammenführung/Gruppe auch trai

      in Der erste Hund

    • Hundeschule ohne Hunde besuchen Kosten?

      Hallo an Alle🙋‍♀️   Ich hab mal eine Frage. Ich bin momentan mit einer Hundeschule per E-mail in Kontakt, weil ich in ein paar Monaten mit unseren beiden doch auch vorhabe, eine Hundeschule zu besuchen. Wollte vorerst mal wissen, ob ich ohne unsere Beiden Zwergies zum Zusehen vorbei kommen kann. An und für sich auch kein Problem für die Schule. Aber sie verrechnen den Besuch mit 15 Euro. Das ist zwar jetzt nicht die Welt, aber nachdem ich ja nur Zuschauer bin, stell ich mir doch die Fra

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Wer hat Erfahrung mit der Hundeschule FIRST CLASS in Stuhr?

      Hallo Hundefreunde. Hat jemand hier auch schlechte Erfahrung gemacht mit der Hundeschule FIRST CLASS am Kiekutsee in Stuhr? Würde mich gerne darüber austauschen, ggf. auch bei PN.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Rückrufkritik Hundeschule

      Hallo!  Ich war heute das erste mal mit meinem Hund in einer Hundeschule und dabei ist mir etwas sauer aufgestoßen, dass unser Rückruf kritisiert wurde. Bisher habe ich meinen Hund allein erzogen, also sitz, platz, fuß, nein, hier, bleib sitzen schon ziemlich gut. Ich hab auch keine Probleme mit ihm, er zieht nicht, ist freundlich andern Hunden und Menschen gegenüber (daran, dass er nicht jeden begrüßen will, arbeiten wir noch- er will die Leute weder anspringen, noch lässt er sich dan

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Baby Luna hustet wie blöd

      Hallo,   ich bin stolze Besitzerin, von einem kleinen Hundemädchen Namens Luna. Sie ist jetzt 5 1/2 Monate alt... und seit ca. 2 Wochen hustet sie zwischen durch... zumindest zum Anfang noch... jetzt ist es schon mehrmals täglich... ich dachte erst, dass sie etwas im Hals hängen hat... also sie ist ein kleiner Staubsauger und frisst die ganze Zeit Haare und Staub... deshalb dachte ich, dass sie sich eventuell übergeben musste... aber es kommt nichts hoch... deshalb hoffe ich das ihr mi

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.