Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Kaskalina

Futterlob - Fluch oder Segen?

Empfohlene Beiträge

Wie lange treibt Schlegel schon sein Unwesen?  30 Jahre? 

Und da sitzen Tussen, trinken Kaffe und schauen life zu wie die Arme Kreatur gequält wird.

 

Bestechen und Locken....ist natürlich ganz übel.

 

Ein Tier nur über Strafe zu foltern das ist dem Leckerchen vorzuziehen. Klar.... und ein Stachelhalsbad wie in dem Video klemmt die Haut ein....

Ich hätte gerne die Eier von dem Hundehalter mit der Koralle eingeklemmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab ich ähnlich gemacht @Zyramaus ... schlimm ... nicht zu Ende angeschaut.

 

Ansonsten, mein Antijagdtraining (na eigentlich ist es mehr eine simulierte Aufgabenverteilung bei der Mensch-Hunde-Team"-Jagd") läuft nur über Guddies ... Mit Bestechung hat das man so etwas von gar nichts zu tun und mit Zurücklocken auch nicht. Eher mit "Beute" teilen als Ergebnis des Teamworks. Und das funktioniert hier so etwas von prima, selbst die Kleine TS Hündin hats schon super drauf (ok, sitzt noch nicht absolut zuverlässig, hab sie aber auch erst seit September und es wird, da bin ich jetzt schon sicher).

(Klar, auch das funktioniert nicht bei jedem Hund ... )

 

Doch davon kann man solche Menschen (also jene Klientel aus dem Video) nicht überzeugen. Sie bilden m.E. von Anfang an kein Team mit ihren Hunden. Wenn diese Basis fehlt, dann wird es in der Tat auch nichts mehr mit der "Knackwurst" ...

 

Davon abgesehen, manche Hunde sprechen mehr, andere weniger auf Guddies an, kann man nicht generalisieren. Aber ich denke, die meisten Hunde stehn drauf :).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich konnte mir das Video auch nicht zu Ende anschauen. Auch kannte ich diesen Typ nicht. 

Ich finde es grausam wie diese Leute mit einen Tier umgehen.  Wieso halten solche Leute überhaupt Tiere??? 

 

Außerdem sehe ich Leckerlies nicht als Bestechung, sondern als Belohnung. Und ja, ich oute mich als Leckerliewerfer. Emma ist jetzt auch nicht verfressen und nimmt das Leckerlies wenn Sie keinen Hunger hat auch nicht an, aber Sie kommt trotzdem freudig zu mir wenn ich rufe, weil dann immer Party ist :D 

 

Was ich auf keinen Fall möchte, dass mein Hund aus Angst vor der Konsequenz irgendwelche von mir gewünschten Verhaltensweisen zeigt. Würde bei Ihr auch nicht funktionieren, da wäre Sie sowas von eingeschüchtert und würde direkt zu machen. 

 

Emma und ich sind ein Team und so behandelt man seinen Teampartner nicht. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt mal fernab dieses Video und wer der jenige der das sagt ist und was der so tut.

 

Bei mir gibt es neben Leckerlie auch noch eine ganze Bandbreite anderer Belohnungen. Leckerlie passen hier nämlich nicht immer in jeder Situation. 

Aber ich sehe das nicht als Bestechung, sondern einfach als Belohnung für ein Verhalten das ich wünsche. 

Ich als Mensch nehm auch gerne Lob an, wenn ich aber Lob bekomme und ein  Stück Schokolade dazu - umso besser :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist ja an sich wie bei Menschen und Arbeit.

Im Idealfall macht man die Arbeit gern, dennoch würde den meisten auf Dauer die Lust daran vergehen, wenn Ende Monat gar kein Geld fliessen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Nebelfrei:

Ist ja an sich wie bei Menschen und Arbeit.

Im Idealfall macht man die Arbeit gern, dennoch würde den meisten auf Dauer die Lust daran vergehen, wenn Ende Monat gar kein Geld fliessen würde.

 

Genau. Kann ich sehr bestätigen :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin nun auch ganz frische Leckerli-Werferin. Bisher hatte ich Hunde, die Lobesworte und meine Freude als super Belohnung ansahen. Emma hat - bis nach der Kastration - nur sehr sehr sehr selten Leckerlis beim Spaziergang angenommen -  auch keine Wurst, kein Fleisch, also nix. Für sie war meine Freude die mega Belohnung + Lobesworte.

 

Lili ist da anders. Lobesworte sind für sie auch schön, aber nicht die super Belohnung. Wenn dann auch noch Essbares in der Nähe liegt (was Hunde so als Essbares ansehen), dann kann ich die Lobesworte gleich in den Wind pfeifen. Aber: Steht ein Leckerli als Belohnung in Aussicht, dann wird das andere Essbare egal.

 

Also, ein bisschen komme ich mir schon wie eine Bestecherin vor, vielleicht aber auch, weil ich bis zu Lili Leckerlis nicht so eingesetzt habe wie jetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb KleinEmma:

Also, ein bisschen komme ich mir schon wie eine Bestecherin vor, vielleicht aber auch, weil ich bis zu Lili Leckerlis nicht so eingesetzt habe wie jetzt.

 

Ich glaube, man muss halt auch schauen, das Kekse eine Zusatzbelohnung sind. Einfach ein Extra. Sonst kann es passieren, dass es nur für den Keks gemacht wird. Das ist mE für eine gewisse Zeit ok, sollte aber nicht Dauerzustand sein.

 

(Ausser halt bei extrem unangenehmen Dingen, die vielleicht sogar weh tun, medizinisches etc., da bleibt Keks Bestechung oder Trost)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei unserem Halbjährigen setze ich ebenfalls die sog. Leckerlies ein. Erstens macht es mir als Mensch einfach Spaß, zweitens ist es halt irgendwie der Geist der Zeit oder der aktuelle Stand des Wissens.

 

Seinerzeit habe ich jedoch in den Jahren 1985 und 2002 je einen Golden Retriever als Welpe aufwachsen lassen. Damals war das Wort "Leckerlies" uns (oder zumindest nur uns) nicht bekannt. Es wurde nur mit Lob und Anerkennung, teilweise mit überschwänglichem sich zum Kasper machen, belohnt. Nun mögen Golden Retriever eine besonders einfache Hausnummer sein, jedenfalls waren beide als erwachsene Hunde extrem verlässlich in der Ausführung von Folgsamkeit und konnten somit ein weitestgehend freilaufendes Leben führen. Auch der Rückruf aus wirklich brenzligen Situationen gelang, ohne dass jemals mit einem "Leckerlie" in Form von Fressbarem belohnt wurde.

 

Es geht also auch anders.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mache es einfach mal :ph34r:

 

ich frage bewusst mal sehr provokant.

 

zum Video:

 

Wer von euch hat schonn mal mit einem Hund gearbeitet, der wie man so sagt, scharf ,gemacht wurde, der seinen Halter beisst und der Halter in der Tat richtig Angst vor seinem eigenen Hund hat?

 

Zu Beginn, wenn der Hund auf nichts reagiert und gelernt hat den Menschen erst mal als Ziel und Feind zu sehen, komme ich mit ein paar Leckerchen hier erst mal nicht weiter. Das Vetrauen dann aufzubauen dauert so viel Zeit und Erfahrung, dass bringen nicht wirklich viele auf.

 

Wo landet das Ganze dann, im Tierheim, dort will den Hund so auch niemnad haben, oder beim Tierarzt :wacko:

 

Nochmal, ja das Video ist nichts gut, teile es ganz sicher nicht wie hier gearbeitet wird, aber macht doch mal konkrete Vorschläge wie ihr hier ran gehen würdet! Erstmal den Maulkorb ab und ihm erstmal ein Leckerchen geben, dass würde ich gerne sehen.

 

Sorry, habe ja geschrieben, provokant, ist sonst nicht meine Art und Weise. Hatte aber schon ein paar vergleichbare Hunde auch schon, es ist so sehr viel Arbeit, ganz sicher nicht mit den sonstigen Themen die ich schreibe vergleichbar, wenn ich ein bisschen Probleme mit der Leine habe oder der Hund etwas die Couch blockiert.

 

In der Tat ein armes Tier, versaubetelt durch bekloppte Trainingsmethoden und sogenanntes scharf machen. Aber die so vielen neagtiven Verletzungen durch den Menschen, egal ob körperlich oder geistig, wird man nicht mal eben verändern. 

Ich war selber schon in so einigen sogenannten Hundevereinen mal im Austausch, mit guten Ansätzen dachte ich, die, egal jetzt welche Rasse, klar ist der Schäferhund hier beliebt,  dies trainiert haben. Klar, wir hier finden das schrecklich, aber es wird heute noch an so viele Stellen weiter gemacht. Das werde ich nicht verändern, dennoch trete ich auch hier gerne recht provokant auch auf, wenn ich vor so einer Trainingsstunde bei denen auf dem Platz vielleicht auch gerade trainiere, die zusehen und sehen, hä, wieso kommt der Hund bei dem denn wenn der sich hinhockt oder nur die Arme ausbreitet. Ich schrei meinen lieber immer an, hier du, du........Aber ändere ich deren Haltung dadurch? Eher nicht, ich werde ja eher als Weichei und Sonntagspaziergänger beschimpft.

 

Habt ihr euch das mal in echt mal angesehen? Weg gucken gilt hier nicht und Aussagen wie, das ist schrecklich das kann ich nicht sehen, hilft keinem Hund aus solchen Trainingsmethoden die dann in Tierheimen evtl. landen und völlig versaut wurden........ schlimm, aber Realität

 

sorry....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundebegegnungen - ein Fluch

      Ich bin frustriert. Und ich weis garnicht ob das Thema nicht besser im Kummerkasten aufgehoben ist... aber vielleicht hat ja jemand noch den ultimativen Tipp oder liest was raus, was ich übersehe...   Vor einigen Wochen war meine Hundetrainerin hier und hat sich das mal angeschaut und mir geraten weiter im Bogen zu laufen, jedoch ganz langsam und ihm jedes Mal, wenn er mich anschaut bekommt er einen Keks. Funktioniert nur bedingt gut. Sie hat sich auch sehr gewundert, dass der Nici nicht droh

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hundehandel mit amtlichen Segen- kranke Auslandshunde- WARNUNG

      Wir haben Schreckliches erlebt in den letzten Tagen und möchten andere warnen. Wir sind seit einiger Zeit Besitzer einer tollen Hündin aus dem Ausland und wollten wieder einem armen Hund helfen. Wir sind auf einen "Betrieb" (Tierschutzverein kann man das nach dem Erlebten nicht mehr nennen) aufmerksam geworden, der rumänische Hunde verkauft. Wir sind wegen eines speziellen Hundes dorthin gefahren. Wir hatten vorher schon das Gefühl, dass dort etwas nicht stimmt. Man erhält auch am Telefon kaum

      in Kummerkasten

    • DVD´s Fluch der Karibik

      Biete die ersten drei Teile von Fluch der Karibik als DVD special Edition wie neu keine Kratzer o.ä. fur alle zusammen 15 Euro zzgl. Versand LG Nicole

      in Suche / Biete

    • Internet: Fluch und Segen

      Ich wollte hier mal meine eigenen Erfahrungen posten. Durch den Reitsport, den ich schon seit meinem 6. Lebensjahr betreibe, habe ich schon immer mehr oder weniger mit Hunden Kontakt gehabt. Auf einem Hof war der Hofhund verstorben und eine Schäferhundwelpe zog ein. Es hat sich eigentlich keiner groß um die Erziehung oder ähnliches gekümmert. Ich hab ab und zu mit ihm geübt, aus Langweile und Spaß an der Sache. Ansonsten zog der Hund auf dem Grundstück und den umliegenden dazugehörigen Felder

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Fluch und Segen: das Internet!

      Hallo Ihr Lieben! Wir haben ja letztens das Kaninchen unserer Nachbarn aus seiner Einzelhaft berfreit und plötzlich sind wir stolze Besitzer von 2 Kaninchen und 5 Meerschweinchen, weil wir ja so tierlieb sind... Unser Garten wird nun geschmückt durch ein 18qm großes, begehbares Aussengehege (Ninchen und Meeris getrennt), und ich hab sehr viel Freude mit den Tieren Tja, und wie das so ist heutzutagen, möchte man sich ja schlau machen, um den Tieren ein möglichst artgerechtes Leben zu bieten.

      in Plauderecke


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.