Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Kaskalina

Futterlob - Fluch oder Segen?

Empfohlene Beiträge

vor 57 Minuten schrieb Hoellenhunde:

 

Das wird so wahrscheinlich nichts, zu viel Konkurrenzgedanke.

 

 

Genau das wollte ich ausdrücken - wo ist doch gleich wieder das Ironieknöpfchen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hab ich dann falsch verstanden. Sorry! :7_sweat_smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎14‎.‎02‎.‎2018 um 15:06 schrieb gatil:

Was ich aber sagen muß: es ergibt sich durch die Leckerliegabe kein Verhalten, was dann ohne auskommt.

 

 

Da Du die Leckerli genau so einsetzt, wie es in dem Schlegel-Zitat kritisiert wird ("raschel ich mit der Tüte", "Leckerlies lenken sie ab" = locken und bestechen), ist die Chance, dass sich das mal ergibt, auch erheblich eingeschränkt.

 

Wenn man den Hund aber nicht nur vom unerwünschten Verhalten ablenkt sondern mit Geduld und Mühe dazu bekommt, erwünschtes zu zeigen und dann für eine positive, durch Leckerli verstärkte (wenn der Hund dafür empfänglich ist) Verknüpfung sorgt, dann ergibt sich mittelfristig auch eine Verhaltensänderung, die nicht ans Leckerli gebunden ist.

Das Zusammenleben ist doch viel harmonischer, wenn der Hund ein angemessenes Verhalten verinnerlicht hat und nicht immer aus seinem Film abgeholt werden muss.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Akuma nimmt des Öfteren gar keine Leckerlis für das Ausführen bestimmter Signale, die mit Futter aufgebaut wurden, sondern belohnt sich nach dem Click z.B. mit Schnüffeln. Manchmal clickere ich das auch gar nicht, lobe es nicht mal - und es nützt sich nicht ab. Im Gegebteil, variables Belohnen festigt das Verhalten sogar. 

 

Also muss ich dir da auch widersprechen, @gatil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Labradoren, die darauf selektiert wurden, so motivierbar zu sein.

10-minütiges Spiel - machen meine nicht mit...

 

Ist interessant, aber impraktikabel für mich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist bei mir ähnlich. Spielen "auf Kommando" geht null. Der Brackel bittet zum Spiel. Wenn ich das tue, ernte ich nur einen peinlich berührten Blick.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kommt auch sehr darauf an, wie kreativ man spielt. Mein Hund fände Bällchenwerfen auch öde, das braucht schon wesentlich mehr Action  und Strategie.

Inwiefern in der frühen Sozialisation gespielt wurde, wirkt sich ebenfalls auf das Spielinteresse aus. Ein erwachsener Hund, mit dem nie gespielt wurde, entwickelt unter Umständen kein großes Interesse mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also immer nur mit Leckerchen belohnen halte ich nicht für sehr sinnvoll und dann macht man es sich meiner Meinung nach auch zu einfach. Man sollte immer schauen was der Hund gerade möchte und toll finden würde. Und das bekommt er dann als Belohnung.

Das das ganze beim Jagdtrieb nicht so einfach ist weis ich aus Erfahrung auch. Bei starkem Jagdtrieb machste eh nix und wenn der Hund erstmal losgerannt ist, kann man sich den Rückruf eigentlich sparen.

Aber wenn ich ihn vorher rufe, in dem Moment wo die Ohren gespitzt werden und der Kopf hochgenommen wird, genau in dem Moment kann ich auf alle Fälle interessanter für meinen Hund sein als Reh, Hase und co. und genau das wird mit reiner Futterbelohnung nicht klappen oder nicht lange funktionieren. Da muss ich mir schon was besseres einfallen lassen

(aber auch hier klappt das natürlich nicht bei jedem Hund).

 

Man muss sich auch mal vor Augen halten, dass der Rückruf so ziemlich die schwierigste Übung für einen Hund ist. Es wird von ihm verlangt, dass er alles was er gerade macht, tun möchte sofort einstellt und davon weg zu uns rennt. Dann kommen noch die natürlichen Triebe ins spiel, die er ebenfalls sofort zu unterdrücken hat.

Also das ist schon eine Hausnummer!!

Deshalb ist es wichtig das es beim Rückruf nicht jedesmal nur ein schnödes Leckerchen oder besonders gutes Leckerchen gibt und fertig (noch schlimmer den Hund danach jedesmal anleinen).

Da sollte wenn dann auch nach der Leckerchengabe noch was ganz ganz tolles passieren (oder auch gar kein Leckerchen sondern nur was ganz ganz tolles).

Denn wenn das was der Hund bei uns bekommt in dem Moment langweiliger ist als das was er gerade vor hat, warum sollte er dann kommen?

Wenn er aber weis das er ein Leckerchen UND viel Aufmerksamkeit mit Spiel, Spaß, Spannung mit dem Herrechen/Frauchen bekommt - was gibt's da noch zu überlegen? Und was gibt's schöneres?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Renesis:

Und was gibt's schöneres?

Ein davonlaufendes Kaninchen, Eichhörnchen, Reh........:ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundebegegnungen - ein Fluch

      Ich bin frustriert. Und ich weis garnicht ob das Thema nicht besser im Kummerkasten aufgehoben ist... aber vielleicht hat ja jemand noch den ultimativen Tipp oder liest was raus, was ich übersehe...   Vor einigen Wochen war meine Hundetrainerin hier und hat sich das mal angeschaut und mir geraten weiter im Bogen zu laufen, jedoch ganz langsam und ihm jedes Mal, wenn er mich anschaut bekommt er einen Keks. Funktioniert nur bedingt gut. Sie hat sich auch sehr gewundert, dass der Nici nicht droh

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hundehandel mit amtlichen Segen- kranke Auslandshunde- WARNUNG

      Wir haben Schreckliches erlebt in den letzten Tagen und möchten andere warnen. Wir sind seit einiger Zeit Besitzer einer tollen Hündin aus dem Ausland und wollten wieder einem armen Hund helfen. Wir sind auf einen "Betrieb" (Tierschutzverein kann man das nach dem Erlebten nicht mehr nennen) aufmerksam geworden, der rumänische Hunde verkauft. Wir sind wegen eines speziellen Hundes dorthin gefahren. Wir hatten vorher schon das Gefühl, dass dort etwas nicht stimmt. Man erhält auch am Telefon kaum

      in Kummerkasten

    • DVD´s Fluch der Karibik

      Biete die ersten drei Teile von Fluch der Karibik als DVD special Edition wie neu keine Kratzer o.ä. fur alle zusammen 15 Euro zzgl. Versand LG Nicole

      in Suche / Biete

    • Internet: Fluch und Segen

      Ich wollte hier mal meine eigenen Erfahrungen posten. Durch den Reitsport, den ich schon seit meinem 6. Lebensjahr betreibe, habe ich schon immer mehr oder weniger mit Hunden Kontakt gehabt. Auf einem Hof war der Hofhund verstorben und eine Schäferhundwelpe zog ein. Es hat sich eigentlich keiner groß um die Erziehung oder ähnliches gekümmert. Ich hab ab und zu mit ihm geübt, aus Langweile und Spaß an der Sache. Ansonsten zog der Hund auf dem Grundstück und den umliegenden dazugehörigen Felder

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Fluch und Segen: das Internet!

      Hallo Ihr Lieben! Wir haben ja letztens das Kaninchen unserer Nachbarn aus seiner Einzelhaft berfreit und plötzlich sind wir stolze Besitzer von 2 Kaninchen und 5 Meerschweinchen, weil wir ja so tierlieb sind... Unser Garten wird nun geschmückt durch ein 18qm großes, begehbares Aussengehege (Ninchen und Meeris getrennt), und ich hab sehr viel Freude mit den Tieren Tja, und wie das so ist heutzutagen, möchte man sich ja schlau machen, um den Tieren ein möglichst artgerechtes Leben zu bieten.

      in Plauderecke


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.