Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Estray

Verdeckte Augen durch Fell

Empfohlene Beiträge

Rassen, wie Tibet Terrier, Briard, Bearded Collie, Gos d'Atura u.v.m., haben ja das Fell so über die Augen hängen, dass sie dadurch extrem eingeschränkt sind in ihrer optischen Wahrnehmungsfähigkeit. Wenn man die Besitzer darauf anspricht, reagieren 9 von 10 so, dass sie das leugnen oder entgegnen die Züchterin hätte aber gesagt, die Haare darf man nicht schneiden. Behauptet wird auch oft, dass das Fell ein Schutz für die Augen wäre (vor was?) .

Wenn ich mir nun meine Haare über die Augen hänge und mit vorstelle, dass ich so am Straßenverkehr teilnehmen soll, dann ist das unmöglich. 

Ich wünsche den Hunden, dass man ihnen das Fell kürzt und sie freie Sicht haben. 

Wie seht ihr das? 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich habe auch nur gelesen, das man manchen die Haare lieber hochbinden soltle, damit gekürztes Haar nicht in den Augen piekst.....

Macht wohl Sinn. Also immer einfach nur schmeiden scheint nicht das richtige zu sein.

Ich persönlich finde: Die Haare vor den Augen gehören weg!

Es sei denn, ich lebe mit Hund in einem Dornengebüsch und trage selbst immer eine Schutzbrille :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir schneiden die immer ab; bislang hat sich noch kein Hund beschwert. Allerdings waren das bis jetzt auch immer Hunde wo die Haare nicht so gewachsen sind, dass sie nicht ins Auge pieksen konnten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie auch immer, ob hochbinden oder so kürzen, dass es okay ist. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es total wichtig für die Kommunikation des Hundes, dass die Augen frei sind und dass er alles sehen kann was um ihn herum passiert.

Hätte ich so einen Hund würde ich die Augen freischneiden, oder Haare wegbinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Sehsinn ist ja bei Hunden nicht so wichtig wie bei Menschen.

Dennoch ist es bei dichten Haaren vor den Augen eine Einschränkung, nicht nur für den Hund, der die Haare vor den Augen hat, sondern auch für die anderen Hunde oder Menschen, die die Mimik des Hundes weniger lesen können.

 

Da stellt sich mir gleich noch die Frage, ob es nicht überhaupt schwieriger ist die Mimik zu lesen, wenn Hunde langes Haar im Gesicht haben oder auch hängende Lefzen.

Bei einem Hund mit kurzen Haaren im Gesicht sieht man ja schon eine ganz leichtes Anheben oder kräuseln der Nase.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Nebelfrei:

Der Sehsinn ist ja bei Hunden nicht so wichtig wie bei Menschen.

 

Hunde greifen als erstes auf den Sehsinn zurück und die Nase kommt er viel später ins Spiel. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich sorge bei Lucie immer dafür,dass ihre Augen frei sind.

 

Ist schon lustig, ihr Blinseln, wenn sie aus einem Mauseloch auftaucht und den "Augenvorhang" voller Sand hat.

 

Ich mag auch keinen "Ponie" vor den Augen,aber scheinbar gewöhnt Frau /Mann sich dran.

Ich denke da an die Phase meines Jüngsten Sohnes, ein Auge war immer verdeckt.

Seine Nase hat er selten eingesetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist definitiv einschränkend, sowohl für den Hund selbst als auch für andere Hunde...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hätte ich einen Hund, dem Haare die Augen verdecken, würde ich das regelmäßig wegschneiden. Wie Höllenhunde schon schrieb, es ist für alle Seiten eine Einschränkung. Nur weil der eigene Hund damit klarkommt, ist für mich kein Grund nicht zu schneiden. Ich als Halter will auch die Augen sehen. Genau da läuft unheimlich viel Kommunikation ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wieviel (Hunde) Leder und Fell tragen wir ?

      *** Vorsicht, explizite Beschreibungen tierquälerischer Methoden ***   Ein Thema, was mich seit langem bewegt und nur schwer zu ertragen ist. Von Jacken, Hosen, über Geldbeutel bis hin zur Bommel aus Fell und/oder Leder macht China das große Geschäft mit Hunden neben dem Kochtopf. Alles, aber auch alles wird verwertet.   https://motherboard.vice.com/de/article/mg7d5p/tierschutzaktivisten-zeigen-grausame-hundehinrichtungen-fuer-die-lederproduktion-444   https://www.stylight.de/Magazine/Fashion/Katzen-Und-Hundeleder-Woran-Erkennt-Man-Es/   Ich habe schon viele Menschen gesehen, die 'Hund' tragen ohne es zu wissen oder vielleicht doch........? Richtig oder falsch ? Was kann der Rest der Welt gegen 'chinesische Sitten' tun ? Schrecklich, unfassbar.....dabei sind wir alle *nur Gast auf dieser Welt* und haben uns verdammt zu benehmen gegenüber allen Lebewesen. Respekt und Achtung sind inzwischen wahrscheinlich zu Fremdwörtern verkommen, die irgendwann selbst im Duden nicht mehr zu finden sind.  

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Die Augen

      Guten Morgen.  Hat jemand Erfahrungen mit Bullmastiff old english bulldoggen mix?   Wir haben uns einen Welpen angeschaut bei dem die Augen weiter auseinander stehen als bei den Geschwistern. Sieht der Hund dann später anders oder komisch aus wenn er groß ist?  

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Augen braune Flecken / Krankheit?

      Hallo, Matilda hat früher schon öfter mit den Pfoten ihre Augen gerieben, aber seit ein paar Wochen sind ihre Augen deutlich gerötet und ich habe diese bräunlichen Flecken im Weißen entdeckt siehe Bild. Sie wirken fast wie dunkle leichte Dellen im Augapfel von bis 4mm Größe weiter hinten und an der Iris sind jetzt auch schon kleine.    Die Tierärztin sagt dazu, das sehe für sie wie normale Hundeaugen aus, aber mir kommt das komisch vor. Vorher war das Weiße in ihren Augen halt richtig schön weiß, das fiel mir jetzt plötzlich auf, daß sie gerötet sind und diese seltsamen Flecken....   Ich will auf jeden Fall die Woche noch zu einem anderen TA, aber vielleicht wisst Ihr hier ja auch was? Natürlich habe ich gleich Angst, daß es was schwerwiegendes ist...  

      in Gesundheit

    • Das effizienteste Werkzeug, um Unterwolle aus langem, seidigen Fell auszubürsten

      Leider haart mein winzig kleiner Neuzugang aktuell mindestens so schlimm wie ein Neufundländer Wird sicher mit der Zeit und gutem Futter besser, aber aktuell ist das kein haltbarer Zustand und ich muss einen Weg finden ihn auszubürsten. Denn leider ist es aktuell so, dass jeder, der auch nur ihm gegenüber gesessen hat, im Anschluss anfängt Haare von seiner Kleidung zu zupfen Seine feinen Haare schweben durch den ganze Raum und warten nur darauf, sich auf Kleidung festzusetzen.    Nun habe ich für das Ömchen eine ganz normale Bürste wie man sie auch für Menschen kennt sowie den Trixie-Universalstriegel, mit dem ich im Fellwechsel sehr wirkungsvoll und schnell die Unterwolle raushole, sodass wir da kaum Ärger haben. Beides ist aber bei seinem Fell quasi wirkungslos...    Vielleicht kann mir ja jemand einen Tipp geben, was bei ganz feinem, seidigen Fell mit Unterwolle effektiv ist, ich habe wirklich so gar keine Ahnung Er neigt leider auch etwas zu verfilzten Stellen, das kenne ich vom Ömchen so gar nicht. 

      in Hundezubehör

    • Woran erkenne ich sein Fell?

      Woran kann ich erkennen welches Fell mein Jack Russell bekommt? Es gibt ja schließlich glatt, rau- oder stichelhaarige Jackys. Hier mal ein Bild von meinem der jetzt 10 Wochen alt ist.

      in Terrier


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.