Jump to content
Hundeforum Der Hund
MartinN1

Tipps zum Geldsparen - Shiba Inu

Empfohlene Beiträge

nun, ich kenne hier in meiner Umgebung nur echt liebe Shibas, da ist  meine Schäferhund ein "Monster" gegen.:B)

 

Irgend wie bin ich überzeugt, dass jeder Hund, egal welcher Rasse------Mix, ohne finanzielle -und personelle Absicherung

schwierig wird in der Haltung.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Hoellenhunde

Entschuldige das ich nicht auf die absolut spezielle andersartige Besonderheit des shibas eingegangen bin - ich meinte das mehr so generell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@agatha

Ja, die meisten sind ganz lieb, dann werden sie 1, 2 oder 3 Jahre und dann müssen sie schnell weg. War hier in der Gegend auch so, hab ich auch an den Pfleglingen gesehen. Außerdem Kenntnisnahme auf dem Gassigang nur einen Miniausschnitt des Lebens, würde daran niemals eine Rasse bewerten!

 

Lies bitte mal das Rasseportrait, da sind wir auch darauf eingegangen. :)

 

 

Es ist kein Wettkampf, wer den krassesten Hund hat, aber wenn dann müsste man Yerom und Akuma vergleichen. 

 

 

Hier gehts nur vornehmlich darum, dass Shibas sich in Fremdbetreuung nicht unbedingt wohlfühlen und dass am Hund "gespart" werden soll...

 

 

 

@Holo

Aber es geht doch in dem Thread um dem Shiba (steht doch im Titel)? 

Ich halte das bei der Rasse einfach für nicht rassegerecht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Holo, das ist bei einem Shiba einfach so. Generell bei den Inus. Und da sind sie nicht die einzigen.  Kangal oder Kaukaser  (generell HSH) mit Dogsharing wäre jetzt auch nicht unbedingt passend!

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich meine ja gar nicht das er dazu einen shiba nehmen soll - nur wenn ein Mix in Frage kommt, gibt es ja bestimmt auch noch andere optisch ähnliche Hunde die gefallen, die ja dann eventuell möglich wären. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Hoellenhunde:

Ja, die meisten sind ganz lieb, dann werden sie 1, 2 oder 3 Jahre und dann müssen sie schnell weg. War hier in der Gegend auch so, hab ich auch an den Pfleglingen gesehen. Außerdem Kenntnisnahme auf dem Gassigang nur einen Miniausschnitt des Lebens, würde daran niemals eine Rasse bewerten!

 

Lies bitte mal das Rasseportrait, da sind wir auch darauf eingegangen. :)

 

 

Es ist kein Wettkampf, wer den krassesten Hund hat, aber wenn dann müsste man Yerom und Akuma vergleichen. 

 

 

Hier gehts nur vornehmlich darum, dass Shibas sich in Fremdbetreuung nicht unbedingt wohlfühlen und dass am Hund "gespart" werden soll...

nun, wenn Du so alle , fast alle Shiba  kennst.....

 

Unsere hier müssen wohl den Zeitpunkt der Abgabe verpasst haben, werde die HH mal aufklären, wie gefährlich sie leben, mit diese ständig ssteigenden Übel an der Leine.

 

Und ja, ich kenne auch viele Schäferhunde, die Fremdbetreuung ablehnten und zwar absolut und finanzielle echt teuer  waren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb Hoellenhunde:

Ja, die meisten sind ganz lieb, dann werden sie 1, 2 oder 3 Jahre und dann müssen sie schnell weg. War hier in der Gegend auch so, hab ich auch an den Pfleglingen gesehen. Außerdem Kenntnisnahme auf dem Gassigang nur einen Miniausschnitt des Lebens, würde daran niemals eine Rasse bewerten!

 

Lies bitte mal das Rasseportrait, da sind wir auch darauf eingegangen. :)

 

 

Es ist kein Wettkampf, wer den krassesten Hund hat, aber wenn dann müsste man Yerom und Akuma vergleichen. 

 

 

Hier gehts nur vornehmlich darum, dass Shibas sich in Fremdbetreuung nicht unbedingt wohlfühlen und dass am Hund "gespart" werden soll...

ich halte Yerom nicht für den klassischen Vertreter seiner Rasse!!!!

 

Ist ja nur EIN Schäferhund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Minuten schrieb Hoellenhunde:

Ich habe bei meinem Shibas "gespart" (natürlich war das nicht meine Intention), beide aus zweiter Hand, dafür waren beide nicht ordentlich sozialisiert.

Gut, mit 17 und der Einstellung dürftest du bei keinem seriösen Verein einen Shiba kriegen.

 

Bei mir war es anders. Ich war auch Hundeanfänger (bin es eigentlich noch) und habe mich durchaus umgesehen nach einem Shiba aus dem Tierschutz, aber dann erst gar nicht darauf beworben bzw. angefragt. Zunächst findet man Shibas im Tierschutz tatsächlich sehr selten und wenn, dann sind sie mit Sicherheit keine einfachen Hunde, sondern tragen schon ihre Lasten mit sich. Das habe ich mir schlicht nicht zugetraut.

 

Also war die Alternative ein seriöser Züchter und da habe ich sehr lange und genau geschaut. Nachdem wir einen Züchter gefunden hatten und sich angedeutet hatte, dass unsere Hündin "es werden könnte" hat es dann noch einmal ca. 5 Monate gedauert bis wir sie abholen durften - dazwischen: viele Besuche, gegenseitiges Kennenlernen, Beschnuppern, Tagesausflüge. Und sie war absolut kein "Schnäppchen", ich glaube das ist bei einem seriösen Züchter nicht möglich bei dieser Rasse (weil sie die Rasse immer noch verhältnismäßig selten ist und Angebot und Nachfrage den Preis bestimmen - darum ist der Vermehrer-Preis für einen Shiba schon verhältnismäßig hoch, finde ich).

 

Wenn ich deine Vorgaben so lese, habe auch ich große Bedenken bei deinem Shiba-Wunsch und - jetzt mal unabhängig vom hohen Anschaffungspreis eines Rassehundes - allgemein Bedenken bei deinem Hundewunsch. Das Finanzielle ist unsicher, die weitere Lebensplanung vermutlich auch, weil du sehr jung bist... Ich wollte in deinem Alter auch unbedingt einen Hund, ebenso mit Mitte zwanzig und mit Mitte dreißig - aber letztlich musste ich Ende dreißig werden, bis wirklich alles gepasst hat.  Es geht hier immerhin um ein Lebewesen und du musst für viele, viele Jahre die Verantwortung übernehmen, es verlässt sich voll und ganz nur auf dich - mit einer solchen Verantwortung sollte man nicht leichtfertig umgehen. Die Erfüllung eines sehnlichen Wunsches kann manchmal auch egoistisch sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 29 Minuten schrieb agatha:

Unsere hier müssen wohl den Zeitpunkt der Abgabe verpasst haben, werde die HH mal aufklären, wie gefährlich sie leben, mit diese ständig ssteigenden Übel an der Leine.

 

Ein letztes Mal hierzu, weil mir das echt wichtig ist:

Die paar Shibas, die du kennst - so viele können es nicht sein, gemessen an der Anzahl der Shibas in Deutschland - sagen nichts aus. Ich habe nichts von "Monster" geschrieben. 

 

Ich kenne weitaus mehr (3-stelliger Bereich) Shibas, sodass ich sagen kann, dass der TE noch (!) nicht die Voraussetzungen für einen Shiba (oder überhaupt einen Hund) erfüllt aus meiner Sicht. 

 

Das ist immer wieder das Thema, die Leute wollen diese Rasse und hoffen, dass sie einen Ausreißer erwischen, was die Eigenschaften betrifft. Dann ist doch dieser Hund nichts für mich, wenn ich auf einen rasseuntypischen Vertreter (die es gibt) spekuliere. 

Es hilft auch nichts, wenn dann die "Antishibas" aus dem Hut gezaubert werden, um zu widerlegen, was ich sage. 

Die abgegebenen Shibas sprechen eine andere, aber deutliche Sprache. Jeder kann sich mal übernehmen, aber einen Hund anschaffen, obwohl es schon an den Finanzen so extrem fehlt... da fällt es mir schwer, sachlich zu bleiben. 

 

Ich schaue mit Bauchweh auf solche Threads, weil sie das widerspiegeln, was gerade das Problem ist:

Billig an nen Hund kommen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Hoellenhunde:

Ich schaue mit Bauchweh auf solche Threads, weil sie das widerspiegeln, was gerade das Problem ist:

Billig an nen Hund kommen. 

 

Das möchte ich noch mal hervorheben - und zwar völlig rasseunabhängig. Das finde ich auch ein Riesen-Problem.

Und dieser Trend wird leider durch das Internet und Portale wie ebay, wo all die Vermehrer und sogenannten Hobby-Zücher ihre am laufenden Band produzierten Hundewelpen inserieren, begünstigt  :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...