Jump to content
Hundeforum Der Hund
gebemeinensenfdazu

Hüte-Wach-(Sicht-)Jagd-Schutz-Spür-(Spurjagd)-Gesellschaftshund?

Hüte-Wach-(Sicht-)Jagd-Schutz-Spür-(Spurjagd)-Gesellschaftshund?  

31 Stimmen

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen.

Empfohlene Beiträge

Nur um einen Überblick zu kriegen..

Was sind die selbsterwählten Beschäftigungen mit Stellenwert?

Hier geht es weniger um FCI Zuordnungen als darum, mit welchem Verhalten ihr euch bei euren Hunden am meisten auseinandersetzen müßt oder mußtet. Mehrfachnennungen sind natürlich möglich und wichtig bei der Betrachtung.

Wenn ein Rassehund in seiner Motivation vom Standard ausschert, ist das natürlich genauso interessant, wie ein undefinierbarer Mix, der echter Experte ist, wie alles andere auch....ihr könnt ja noch etwas dazu schreiben.

Und natürlich, wenn noch wichtiges ergänzt oder korrigiert werden muß. Von vielen Leuten weiß man das ja aus Schilderungen, von den anderen dann aber wieder gar nicht , aber interessant finde ich es auf jeden Fall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm, ich habe grosse Probleme mit den Kategorien.

 

Wega weiss immer, wo ich bin, auch beim Dösen - soll das Hüten sein?

Was ist der Unterschied zwischen  Wachen und Beschützen? Also zb bellt Wega,,wenn jemand an die Tür kommt (Wachen?) und sie mag es überhaupt nicht wenn gerangelt wird (Beschützen?)

Sie schnüffelt rum, ist das der erste Schritt zum Jagen?

Sei leistet Gesellschaft, logisch, ist ja ein Hund.

 

Ich warte mal ab, vielleicht kann ich später mitmachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei beiden Hündinnen war Wachen und Beschützen gleichrangig wichtig und wichtiger als der Rest.

Danach folgt wohl Gesellschaft Leisten, wobei SPIELEN an unangefochtener Stelle liegt. Noch wichtiger ist nur Bewachen/Beschützen.

Da sie eine gewisse Tendenz hat, zwecks Kalkulierbarkeit zusammenzutreiben (Leute, die sich von der Gruppe entfernen) und wirklich extrem geflasht davon ist, wie sie mit Bellen Schafherden bewegen KÖNNTE (wenn man sie ließe) und die Endsequenzen der Jagd (Packen und Töten) nicht ausführt aber trotzdem großes Interesse am Hetzen hat, stehen Hüten/Treiben und Sichtjagen an dritter Stelle.

Die alte Hündin war ausgesprochene Wachhündin. Gespielt hat sie kaum, gejagt gar nicht und Gesellschaft nur von wenigen gemocht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Nebelfrei Deswegen kann man ja soviel dazu schreiben, weil es unterschiedlich ausgeformt ist. Den Stellenwert finde ich interessant. Gibt es z.B. Sachen die wichtiger als Spiel sind, also für was wird was abgebrochen- was steht über allem oder sind die Interessen in etwa gleichgewichtet?( Absolute Notfälle mal ausgenommen, weil da jeder Hund darauf reagieren würde.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um den Bezug zu den Rassen herzustellen:

Die Stärke des Jagdtriebs ist bei unseren beiden andersrum verteilt, als es die Rassestandards vorgeben. Der Samojede hängt bei jedem Karnickel sofort in der Leine und tickt bei Rotwild komplett aus.

Wobei der Husky evtl. noch aufholt, der hat bis vor zwei Monaten in Hanoi gelebt und das jagdbarste da waren wahrscheinlich Ratten. Seine Reaktion auf Kaninchen hat sich seitdem schon gesteigert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Ferun und Piña geht nichts über Sichtjagen, dann würde ich sagen Gesellschaft leisten und bei Ferun kommt noch

Wachen dazu. Valentina Wacht Null. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 33 Minuten schrieb Nebelfrei:

Hmm, ich habe grosse Probleme mit den Kategorien.

 

Wega weiss immer, wo ich bin, auch beim Dösen - soll das Hüten sein?

Ei

Nein, würde sie dich in eine Ecke auf eine Weide treiben. Und. Dir dabei in die Hacken beißen, und du wärst ein Schaf, dann wäre es hüten na vH Art eines BC Mixes .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, vor ein paar Jahren hätte ich bei Minos auch das Sichtjagen angekreuzt. Wachtrieb hat er danach auf unser Grundstück bezogen. Jetzt mit bald neun Jahren hat sich Ersteres aber schon seeehr beruhigt, so dass er nur kurz auslöst und dann abrufbar ist. Da würde ich sagen, Sichtjagen und Wachtrieb, der allerdings jetzt auch nicht so riesig ist, haben getauscht bei Minos. 

 

Und Fly hat auch schon ewig kein Eichhörnchen mehr gesehen, wo sie hinterher geht. ;)

 

Also grundsätzlich leisten wir uns eher Gesellschaft und erkunden unsere Gegend. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beide Galgetten 100% Sichtjäger ;)
Nix in Sicht, nix Jagd :lol:
Wachen? Fehlanzeige
Hüten? Was ist das? :lol:
Beschützen? Den Wubba vor dem jeweils anderen ;)
Spurjagen? Sikari liest die Fährte, wenn Wild außer Sicht, Aruna nicht

Beschäftigung mit dem Menschen? Je nach Lust und Laune ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab jetzt mal angekreuzt:

 

1. Gesellschaft leisten

2. Wachen

3. Sichtjagen

 

Wobei sich 1 und 2 gut kombinieren lassen. ;) Ob jetzt Beschützen oder Wachen, weiß ich nicht. Ich denke, das Wachen überwiegt. Er passt halt auf, hält einen gewissen Radius “sauber“. Zeigt es aber eher durch Körpersprache an als dass er es selbst regelt. Im Zweifel verbellt er oder hält durch Springen auf Distanz. Er ist aber nicht der typische Wachhund, der durch Bellen alles anzeigt. Gerade zu Hause nicht. Schwierig. 

 

Sichtjagen... ich habs mal mitaufgenommen, obwohl er da wenig Gelegenheit hat und es daher kaum vorkommt. Aber es ist auf jeden Fall ein Thema.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.