Jump to content
Hundeforum Der Hund
gebemeinensenfdazu

Hüte-Wach-(Sicht-)Jagd-Schutz-Spür-(Spurjagd)-Gesellschaftshund?

Hüte-Wach-(Sicht-)Jagd-Schutz-Spür-(Spurjagd)-Gesellschaftshund?  

31 Stimmen

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen.

Empfohlene Beiträge

Meine Hündin möchte am liebsten Gesellschaft leisten, darüber hinaus hat sie einen recht ausgeprägten Wach- und Territorial"Instinkt".

Jagd und Schutz ist sehr zu vernachlässigen, aber grundsätzlich noch vorhanden. Jegliche "Triebe" sind bei ihr aber, für mich, leicht zu lenken/abzubrechen.

Sie ist lt. FCI ein Gesellschaftshund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@FreefallingWachen bezieht sich aufs Territorium, Beschützen auf die Person(en), wobei man die Person(en) natürlich auch innerhalb des Territoriums beschützen kann. Ansonsten bemerkt man Beschützen halt unterwegs- ich würde also der Schilderung nach sagen, daß er beides macht:).

 

Freue mich , daß ihr alle mitmacht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, er macht beides. Nach der Definition dann aber doch eher Beschützen. Zumindest nimmt er diese Aufgabe deutlich ernster. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was mir aufgefallen ist: Schnüffeln müßte eigentlich irgendwo unter Spur eingeordnet sein. Schnüffeln/Riechbotschaften hinterlassen ist häufig ein wichtiges Interesse.

Naja und bei Gesellschaft leisten fallen natürlich auch Artgenossen darunter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

mit welchem Verhalten ihr euch bei euren Hunden am meisten auseinandersetzen müßt oder mußtet. Mehrfachnennungen sind natürlich möglich und wichtig bei der Betrachtung.

Bevor ich da wild rumklicke?

 

Was meinst Du mit auseinandersetzen? Gewünschtes Verhalten verstärken oder die Konfrontation mit unerwünschtem Verhalten? Und ich hab zwei Hunde, kann man das zweimal ankreuzen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerne!

Es geht darum einen Überblick zu kriegen mit welchen Verhaltensweisen die Leute hier meistens konfrontiert werden und womit sie sich dann zwangsläufi am meisten beschäftigt haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soho, hab jetzt für den Grossen, Jimmy angekreuzt, alles, weil bei ihm irgendwie alles auf gleichmässigem Level plätschert.

 

Hüten: Das lag ihm im Blut, war mir sehr nützlich bei den Oldies. Der eine war völlig taub, der andere nahezu blind und die jeweils anderen Sinne auch nicht mehr die besten. Einer mit Alzheimer-Schüben. Man musste aber daran feilen, lenken, die Kommunikation auf ein hohes Level bringen, damit das in sanften Bahnen lief (also keine Löcher in die Beine zwicken, nicht so massiv, keine Kegel draus machen). Dabei lag die Arbeit und die Lernerfahrung eher bei mir, statt beim Hund (eine interessante Erfahrung für mich).

 

Wachen: Macht er auch, soll so sein, brauchte ich ihm nicht beibringen. Finde ich so klasse wie er das macht; hatte es aber für längere Zeit sehr im Auge, wusste nicht, ob da vll. nicht doch noch mehr kommt.

 

Sichtjagen: Jow, klar, mag er. Allerdings war das nicht wirklich schwierig, zu steuern, weil er sich zuverlässig abrufen oder stoppen lässt. Deswegen kann ich es auch nicht besonders hervorheben.

 

Beschützen: Würde er tun, wenn mich wer angreift oder er das meint. Nicht zu heftig, gut zu handeln und für mich schon erkennbar, bevor mein Gegenüber das bemerken könnte. Nachts ist er da ... hhhm ... schärfer, aber für einen Hund nichts ungewöhnliches und da war auch nichts dran zu arbeiten.

 

Spurjagen: Macht er gerne, fällt bei uns aber mehr unter Spannung und Spass, von alleine nicht. Aber ich muss schon was tun, dass er auch die Nase senkt. Das muss ich vorher gut durchdenken und planen. So frisch darf die Spur nicht sein, sonst reckt er einfach die Nase in die Luft und steuert das Ziel an. Fordert also mal wieder eher mich statt den Hund.

 

Gesellschaft: Hat er eine andere Wahl :lol:? Scherz beiseite, hat er auch Spass dran, wenn ich ihm seine Rückzugsmöglichkeiten gebe (wir hängen uns halt - mehr oder weniger - immer auf der Pelle).

 

Hhhm, ist mein Hund ein Langweiler ;)?

 

Sohoo ... jetzt versuche ich, ob ich das für die TS auch noch ankreuzen könnte ... das wird dann nicht so ausgewogen vor sich her plänkeln ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Spur müßt ihr euch auch eine Stimme mehr denken- nach Freßbarem Suchen ist natürlich noch eine riesige Beschäftigung- in der Häufigkeit bestimmt auf platz drei noch vor Jagen. Also bei Spur kann man alles Nasenorientierte einbringen.

Somit hätte ich auch alles angekreuzt, aber mit mindestens zwei deutlichen Gewichtungen.

@RosileinDas ist damit für mich natürlich megainteressant! Und spiegelt den Gebrauchshund -Typus wider. Das ist ein Beauceron, oder? Da haben wir nur 2-3 und einen  Mix bisher getroffen, aber so "balanciert" hätte ich sie auch eingeschätzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geht irgendwie nicht, also noch mal ankreuzen ..

 

Dann halt nur schriftlich für Emely, die TS Maus, auch ein Beauci, jetzt ca. 1.5 Jahre alt.

 

Sichtjagen: Ohhh mannnnn ... sofort los. Aber wir arbeiten dran, die ersten Erfolge sind sichtbar, wird gut werden. Das nehme ich dann auch mal auf, weil es so wenig Videos dazu gibt (bzw. nehme jemanden mit der es tut ... muss mich zu sehr auf den Hund (eigentlich Hunde) konzentrieren bzw. bin in die Teamwork eingebunden).

Wenn es ein

Hörjagen geben würde, wäre das noch anzukreuzen, sie spurtet auch auf Geräusch sofort los (gucken kann man ja hinterher immer noch). Wie ich das als Einzelthema angehen könnte, k/A. Hoffe, dass es sich durch das Training zum Sichtjagen mit erledigt. Solange das nicht 100 % sicher funktioniert, halte ich mich für den Freilauf im übersichtlichen Gelände auf, da spielt das Hören kaum eine Rolle.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 43 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Das ist ein Beauceron, oder?

Jupp, ist er. Aus einer entsprechenden Linie gezogen. In der Tat, er ist sehr ausgewogen. Wollte ich aber auch mal haben, so etwas (nach dem Motto: Das hast Du Dir verdient ;))

 

Und weil er so (einfach) ist, hab ich mich doch wieder für einen TS-Hund als Zweithund entschieden ... (bisserl Baustelle brauche ich offensichtlich ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.