Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
gast

Bei einem 13-Jährigen Malteser Beinamputation?/Er hat es leider nicht geschafft

Empfohlene Beiträge

Das tut mir auch sehr leid :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Reise kleines Mäuschen.

Duwirst wieder gesunde Beinchen haben.31878199bz.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diese Entscheidungen sind immer so schrecklich und schwierig. Ich hoffe, deine Kollegin kommt klar, sie kannte ihr Mädchen ja am besten. Unsere Nachbarin, eine taffe Geschäftsfrau und langjährige Boxerbesitzerin, wurde auch sehr dafür kritisiert, dass sie das Bein ihrer Boxerhündin am Ende der Krebserkrankung noch amputieren ließ. Hätte sie es viel früher gemacht, hätte es noch was genützt, sagt sie im Nachhinein, aber sie wollte anfangs unbedingt das Bein erhalten. So ist sie ein paar Wochen nach der OP doch gestorben. - Ich glaube, sie hat sich das gut überlegt (obwohl mir klar ist, dass auch konsequente, starke Menschen in Herzensfragen sehr, sehr irrational handeln können). Ich finde es selbst auch sehr schwer, nichts zu tun, wenn da noch eine klitzekleine Hoffnung oder Chance ist, dass das Unerwartete geschieht und alles sich zum Guten wendet. Manchmal handelt man dann - und verliert.

 

Komm gut an, kleines Mädel! Grüß mir die anderen dort, ihr fehlt alle so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sind aber sehr traurige Nachrichten.

So ein Abschied ist einfach furchtbar.:(

Es tut mir sehr leid!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachbarbriard mit fast 14 Pfote amputiert.

Er wurde 15 1,2 erlöst .

In dem guten Jahr ging es ihm prima .

 

Man kann es wohl nicht von aussen entscheiden .

 

R.I.P. süsse Maus 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach ist das eine furchtbar traurige Geschichte!!! Nun spielt die Maus mit 4 Pfötchen mit unseren auf der Traumwiese!! Alles Gute!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Sie haben es nicht ganz geschafft....

      ....als Osterlämmer auf die Welt zu kommen.  Es war am Dienstag.....   Felix     Karolin         Unser Nachwuchs.  

      in Andere Tiere

    • Tierheim Gießen: Halika, 8 Monate, Malteser - ein kleiner Wirbelwind

      Malteser-Mädchen Halika kam mit gerade einmal 8 Monaten zu uns ins Tierheim. Dies lag aber keinesfalls an ihr, ihr altes Frauchen hatte den Verlust ihres alten Hundes nicht überwunden und konnte dessen Eigenschaften nicht in ihr wiederfinden. Dabei ist sie ein ganz wundervoller Hund ihrer Rasse: allem gegenüber aufgeschloßen, freundlich und stets fröhlich. Auch ihren jugendlichen Leichtsinn hat sie noch nicht ganz verloren und kann darum auch hin und wieder etwas überdrehen. Katzen, Kinder u

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Gießen: WINNIE, 10 Jahre, Malteser - ein fröhlicher, quirliger Kerl

      Malteser Winnie (geb. 2007) lebte glücklich und behütet bei seiner Familie, welche in sehr liebte . Das Alleine-bleiben musste er nie lernen – es war immer jemand zuhause. Genau dies sorgte jedoch dafür, dass er nun im Tierheim landete: Durch veränderte Lebensumstände war es unvermeidlich, dass Winnie auch einmal ohne Gesellschaft zuhause bleiben musste und er versuchte bellend und jaulend seine Rudelmitglieder wieder zurück zu holen. Wenn Winnie nicht gerade alleine gelassen wird, ist

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Hund schreckt seit Wochen ständig panisch hoch, ist dauerhaft unruhig, kann kaum noch Schlafen - er hat es leider nicht geschafft

      Liebe Fellnasenbesitzer!   Wir sind seit vielen Wochen schrecklich verzweifelt und versuchen nun auf diesem Weg Hilfe und Rat zu finden.   Unser Hund Kearon ist jetzt 13 Jahre. Er ist ein mittelgroßer Jagdhundmischling aus Teneriffa.   Natürlich ist er schon recht alt und hat daher schon länger ein paar Wehwehchen, unter anderem Arthrose in den Vorderbeingelenken, ein kleines Geschwür am Augenlid und auch seine Nierenwerte sind nicht ganz in Ordnung, was wir selbstv

      in Regenbogenbrücke

    • Er hat es nicht geschafft

      ....mein Teddy ist über die Regenbogenbrücke gegangen. Gestern kam ich aus der Reha zu ihm....ich merkte gleich das etwas nicht stimmte, morgens war noch alles in Ordnung. Kurzatmig, er wollte nicht laufen....bin dann am Nachmittag gleich zum Tierarzt gefahren, es wurde eine große Untersuchung gemacht. Es stellte sich heraus das er Blut im Buchraum hat. Bei der Milz...der TA schickte mich gleich in die Klinik...wurde auch schon angemeldet. Daher brauchte ich in der vollen Klinik n

      in Regenbogenbrücke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.