Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
Shyruka

Die Sache mit dem Jogginggurt/-Leine

Empfohlene Beiträge

Hallöchen,

Und zwar möchte ich mir einen Jogginggurt zulegen.  Der Markt dafür ist allerdings riesig.  Viele davon finde ich zu dünn oder sehen mir nicht sehr vertrauenswürdig aus. 

Kommen wir also direkt zu meiner Frage: Welche Joggingleine habt ihr und wie viel wiegt euer Hund.  Sie sollte schon etwas an Zug vertragen können. Ich hab eine im Onlineshop von Lidl gesehen,  die mir relativ gut gefällt,  optisch und von der Beschreibung.  Hat die vielleicht mal jemand getestet und kann zu der was sagen?  Da finde ich es vor allem schön,  dass der Leckerchenbeutel mit dabei ist und ein Gurt für trinken.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mir diese hier bei Zooplus bestellt: http://www.zooplus.de/shop/hunde/sport_training/jogging/joggingleine/183684

 

Allerdings habe ich diese Taschen direkt abgemacht. Das war mir einfach zu viel Gedöns. Ich finde die bisher sehr gut. Die Leine lässt sich ganz flott und bequem mittels Klickverschluss abnehmen. Und sie ist in der Länge verstellbar. 

Der Gurt ist auch angenehm zu tragen, wenn man nur ein dünnes T-Shirt an hat. 

Ich hake auch manchmal eine zweite Leine ein und dann geht einer links, einer rechts. 

 

Die Leine habe ich für meine 5-jährige Hündin gekauft, damit ich weiterhin fotografieren kann, auch wenn der Hund angeleint bleiben muss. Sie wiegt zwischen 11 und 12 kg.

Die andere Hündin ist erst 4 1/2 Monate und wiegt etwa 5-6 kg. 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fand den Markt ehrlich gesagt gar nicht riesig, zumindest was brauchbare Hüftgurte angeht, allzu viel hab ich da nicht gefunden. Sollten ja schon eine gewisse Breite haben und angenehm zu trgaen sein. Die verlinkte Leine hatte ich ganz zu Anfang mal, die Leine ist für den Preis auch in Ordnung, der Gurt absolut nicht. Ist ähnlich wie Sicherheitsgurtmaterial, verdreht sich auch gern mal und wenn der Hund mal plötzlich los will mach das Aua, wahlweise im Rücken oder im Bauch, beides nicht angenehm.

Die https://www.trixie.de/heimtierbedarf/de/shop/Hund/Unterwegs/FahrradJoggen/?card=10373 hat ich danach, der Hüftgurt ganz brauchbar, meine Leine zumindest aber gar nicht, war nach 4 Tagen im Gebrauch durch, keine Dehnbarkeit mehr vorhanden. Bin jetzt beim Modell von Ruffwear gelandet https://www.amazon.de/Ruffwear-Hüftgurt-für-Hunde-Zugsportarten-Schlittenfahren/dp/B011TWZY44/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1519077534&sr=8-1&keywords=ruffwear+hipbelt, ist bequem und kann Dank Beinschlaufen auch nicht verrutschen. Einziger Nachteil, man braucht die passende Leine mit dazu. Gibt bestimmt auch noch ein paar andere brauchbare Modelle, aber das sind die, die ich kenne. Mein Hund wiegt aktuell gut 20kg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab den Jogginggurt von K9. Da ich den gebraucht bekommen habe, weiß ich nicht, welche Ausführung das ist. Es gibt drei, je nach Gewicht des Hundes. Ich glaube, es ist der mittlere (bis 25kg). Femo wiegt zwar 30kg, zieht aber nur zu Beginn ziemlich stark. Nach ein paar Minuten läuft er mit leichtem Zug vorweg und dafür ist das genau richtig. Ich hatte nie das Gefühl, dass zu viel Zug da ist.

 

Positiv:

Die Handschlaufe ist praktisch. 

Alles ist stabil und hält gut.

Der Gurt ist breit.

 

Negativ:

Ohne Zug rutscht der Gurt zur Seite. Ich hab den auch eher locker oberhalb der Hüfte getragen, in der Taille. An der Hüfte war komisch. Aber in der Taille konnte ich den nicht zu fest machen, weil ich dann nicht mehr gut atmen konnte. 

Die Leine ist nicht vom Gurt trennbar. Wir sind also immer mit Extraleine zum Wald gegangen und ich musste die dann mitschleppen. Kann aber auch an “uns“ liegen. Man kann natürlich auch mit Hund am Bauchgurt spazieren (sofern man keine strenge Trennung will). Unsere Kombi mit Uwe Radant-Geschirr muss auf Zug sein, sonst stimmt da nix.

 

Neutral:

Es gibt keinen Panikhaken. Wir brauchen keinen.

Bei stark ziehendem Hund würde ich einen Gurt mit Beinschlaufen nehmen, um den unteren Rücken zu schonen. 

 

Was für ein Geschirr hat Quinta?

 

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B00682IG1O/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1519078546&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=k9%2Bjogginggurt&dpPl=1&dpID=412oTLGEi%2BL&ref=plSrch&th=1&psc=1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin dabei zu überlegen das Safrtygeschirr von Uwe Radant zu bestellen.  Ansonsten haben wir zum Üben bisher das Dogs Creek aus FN genutzt,  dass taugt aber nicht so wirklich bei schnelleren Geschwindigkeiten.  Ist halt auch kein Zuggeschirr.

Musste ja auch erstmal in körperliche Form kommen,  damit das mit dem Gurt und dem Geschirr nicht hingeschmissenes Geld ist :blush:

Ich würde denke ich schon lieber einen Gurt mit Beinschlaufen haben,  da ich dank Asthma sowieso nach gewisser Zeit Schwierigkeiten mit der Luft hab.  Wenns dann noch auf die Lungen drückt,  könnte es wohl Probleme geben.  Muss aber auch ehrlich sagen,  dass ich nun nicht unbedingt 50€ für so einen Gürtel ausgeben wollen würde.  Ich glaube meine Schmerzgrenze liegt da dann doch bei ca 35€

Ich glaube einen Panikhaken brauche ich nicht unbedingt,  da ich viel mehr Angst hätte,  das Quinta ungesichert über die Straße düsen würde und unser größtes Stück zum laufen eben an einer Landstraße ist :/

Ich find das finden schwierig,  gerade auch wegen meiner blöden Ansprüche...  Gebraucht finde ich leider auch nichts was brauchbar wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke mit 35 Euro wird das knapp, da was gescheites zu bekommen, man braucht ja Gurt und Leine. Ich würd da lieber einmal ein bißchen Geld ausgeben und was gutes kaufen anstatt zu sparen und was eher mittelmäßiges anzuschaffen mit dem man auf Dauer nicht zufrieden ist. Ich kenn da den Spruch "Wir können es uns nicht leisten, billig zu kaufen", ist schon was Wahres dran. Soweit ich das überblickt habe liegen  die brauchbaren Hüftgurte bei so 40-70 Euro.

Panikhaken ist übrigens schon empfehlenswert, was wenn Hund dich auf die Straße zieht oder ähnliches? Also, würd ich persönlich nicht drauf verzichten wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Safety kann ich empfehlen. Finde es genau richtig für ein bisschen Canicross. Femo hat darin auch getrailt und er trägt es im Auto. 

Man kann es auch als Führgeschirr benutzen, wenn es einem nichts ausmacht, dass die Aufhängung sehr weit hinten ist. Und - wie gesagt - ohne Zug verrutscht es. 

 

Praktisch finde ich auch, dass es so leicht ist und gefaltet in jede Tasche passt. 

Ich würde an deiner Stelle für Quinta Größe M bestellen. Sie ist doch auch recht schlank, oder? Femo hat L und auf der engsten Einstellung verrutscht es nicht auf Zug. Er darf also nicht mehr abnehmen. :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe diesen Canicross Gürtel von Zero DC (der Hund das passende SafetyGeschirr von Zero DC) - der sieht zwar schwer aus, ist aber total leicht, das Anziehen ist einfach und er verrutscht nicht (durch die Beinschlaufen), für mich langt der total -https://www.tierbedarfjessy.shop/de/zero-dc-speedy-guertel-runner-pants.html 

 

Als Leine hab ich eine Jöringleine für kleinere Hunde (bis 14 kg) , es gibt verschiedene Ausführung - da würd ich halt nach Gewicht des Hundes gehen :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß nicht genau was du genau suchst.

Ich habe einen Leinengürtel von podipixel , find den klasse. 

 

Kann für zwei Hunde benutzt werden und auch für die Schlepp. 

 

Edit: Kann keine Verlinkungen einfügen. Aber über Google leicht zu finden.

 

 

Achso grad gelesen. Ist wohl nicht das was du suchst. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

https://www.non-stopdogwear.de

 

Wir haben den Running Belt und sind überaus zufrieden. Trekking Belt ist aber wahrscheinlich eher das was du suchst. 

Wir hatten auch ein Zuggeschirr von nonstop und waren auch davon sehr begeistert. Also die Qualität ist aufjedenfall super.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Die Sache mit der Daumenkralle

      Hallo zusammen,   Fräulein Hund hat es mal wieder geschafft sich die Daumenkralle der rechten Pfote abzureißen. Das ist nun das vierte Mal in eineinhalb Jahren. Und das finde ich ganz schön enorm. Bei jeder Behandlung und Untersuchung wurde nichts außergewöhnliches festgestellt, was erklären würde warum es immer diese Kralle trifft und warum sie jedes Mal direkt abreißt. Einzige Auffälligkeit ist, dass die Kralle "unkontrolliert" wächst. Ich musste Finchen noch nie die Krallen schneide

      in Hundekrankheiten

    • Tierheim Gießen: Aus 15 Chihuahuas mach 65 - die Sache mit dem Animal Hoarding

      Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt - nie war uns dieses Sprichwort so wahr vorgekommen wie am 15.03.2018. Wir wurden um die Aufnahme von 15 Chihuahuas gebeten. Da wir Platz hatten, haben wir den Besitzern gesagt, dass sie die Tiere bringen könnten. Was dann folgte, scheint in den Köpfen vieler Menschen nur in anderen Ländern aber doch keinesfalls hier bei uns stattzufinden. Es war so unglaublich erschütternd, dass es uns immer noch in den Knochen steckt. Statt knapp über ei

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Die Sache mit dem Ei

      In einem anderen Forum bin ich hierüber gestolpert: http://www.rp-online.de/panorama/ausland/egg-challenge-auf-twitter-der-hund-und-sein-ei-aid-1.7374948   Lustige Idee! Wobei mir das Ausgangsvideo ehrlich gesagt nicht unbedingt gefällt: https://www.youtube.com/watch?v=GX-wh8QKL-U Ich mag es nicht, wie dem Hund das Ei ins Maul gestopft wird, ich mag es nicht wie er dabei guckt (nämlich alles andere als glücklich), und so eine gewisse Arroganz im Text lässt sich ja auch nicht leugn

      in Hundefotos & Videos

    • GPS Tracker für Hunde, ne feine Sache

      Nutzt noch jemand einen GPS Tracker für Fellnasen und wie sind eure Erfahrungen ?   Ich finde den tractive GPS ne ganz feine Sache. Chef verselbstständigt sich ja öfters mal auf dem Spaziergang, da Aisha und ich ihm zu langsam sind  Normalerweise ist er schnell wieder bei uns, aber eben nicht immer....   Nun habe ich wieder die Übersicht wo er sich manchmal neben den Wegen rumtrollt. Wir gehen ja immer zwischen den Weinbergen, wo sonst keiner unterwegs ist, aber trotzdem hätte ich immer

      in Hundezubehör

    • Die Sache mit dem Zahnstein-Mundgeruch

      Hallöchen, Unsere älteste Katzendame um die 20, eigentlich noch sehr fit,  hat ein kleines Problem, das da heißt Zahnstein.   Eine ausführliche Besprechung und Untersuchung bei der Tierärztin meines Vertrauens,  brachte die Erkenntnis,  dass wir von einer operativen Entfernung des Zahnsteins absehen wollen,  aufgrund ihres hohen Alters.  Für Entzündungen des Zahnfleisches bekommen wir immer Medikamente,  sofern nötig und das ganze steht auch unter tierärztlicher Beobachtung.

      in Andere Tiere

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.