Jump to content
Hundeforum Der Hund
LisaH.

Einschätzen des Geschlechts durch Sicht unter Hunden

Empfohlene Beiträge

Wäre auf Videos mal interessant zu sehen.

 

Mein Rüde hat aber meist auch erst beim beschnüffeln festgestellt "finde ich nett" oder "der ist doof".

Auf Sicht fand er nur Hunde doof die ihn auch doof fanden.

Generell war er erstmal aufgeregt interessiert und wollte gucken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Wilde Meute:

Wäre auf Videos mal interessant zu sehen.

 

Ja, das wäre es.

Dafür bräuchte ich aber einen Begleiter.

 

vor 5 Minuten schrieb Wilde Meute:

Generell war er erstmal aufgeregt interessiert und wollte gucken.

 

So ist Dobby ja nach wie vor drauf: "Juchuh, ein anderer Hund, da will ich hin und spielen oder andere lustige Sachen gemeinsam machen."

 

Ihm ist das Geschlecht egal - hätte ich zumindest vor 'ner Woche noch behauptet. Jetzt steigt er halt voll drauf ein, wenn er angeknurrt wird. :(

 

vor 12 Minuten schrieb Wilde Meute:

Mein Rüde hat aber meist auch erst beim beschnüffeln festgestellt "finde ich nett" oder "der ist doof".

 

Ist er dann weg oder hat er Stunk gesucht?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 43 Minuten schrieb LisaH.:

 

Ist er dann weg oder hat er Stunk gesucht?

 

 

Kam drauf an wie sich sein Gegenüber verhalten hat.

War absolut nicht zu pauschalisieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb LisaH.:

Interessant.

Aber bei Euch ändert sich das Verhalten nicht beim Beschnüffeln und weiterem Kontakt, @Mrs.Midnight ?

Neee die bleiben dann lieb. Schon nochmal ne ganz andere Nummer als bei deinem 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine bleibt ca. 10 m entfernt stehen, um dort den Geruch zu erschnüffeln. Sieht man sehr deutlich - das Nahbeschnüffeln ist dann nur noch Höflichkeit. Klar wird auch beobachtet und alles, aber den Ausschlag, wirklich zu einem Hund zu wollen, gibt der Geruch. Wenn der nicht genau wahrnehmbar ist nach einer gewissen Dauer würde im Zweifelsfall lieber verzichtet.

Dobby ist ja als großer Hund (Spätentwickler) wohl ca. in der Vorpubertät, d.h. die Hormonkonzentrationen ändern sich und er wird zunehmend als Rüde wahrgenommen und nimmt selber zunehmend andere Rüden wahr (und natürlich die Hündinnen auch). Vielleicht sendet er erst Abwehrhaltungsgerüche aus, wenn er erkennt (halt erst später, weil er noch üben muss), daß der andere ein Rüde ist und dieser reagiert dann darauf?

Das könnte erklären, warum die Rüden sich erst kontaktoffen zeigen und später darauf reagieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

Dobby ist ja als großer Hund (Spätentwickler) wohl ca. in der Vorpubertät...

 

Hm... in dem Alter kann man wohl nicht mehr von Pubertät sprechen. Aber "fertig" ist er natürlich nicht, er steckt noch in der Adoleszenz.

 

Andere Rüden haben ihn schon immer angeknurrt. Vielleicht sogar so gut wie alle unkastrierten, mit denen Kontakt erlaubt war. Es fällt mir nur jetzt erst auf, weil er neuerdings drauf reagiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh - ich hatte nur was von 8 Monaten gelesen, tut mir leid- wie alt ist er jetzt, ca. 2? Dann würde das in der Größe immer noch als pubertär gelten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Jahr und acht Monate, also 20 Monate.

Stimmt schon, auf mich zumindest wirkt er noch sehr kindlich, aber ich bin ja auch nicht objektiv meinen Hund betreffend. Für mich bleibt er wohl ewig der "Kleine". :blush:

 

Das Ding ist halt, dass er schon immer von anderen unkastrierten Rüden angeknurrt wurde.

Allerdings kann ich im Zuge des Erwachsenwerdens eventuell noch auf Besserung hoffen. Oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Selbst ich kann das Geschlecht eines Hundes auf Entfernung einschätzen und liege dabei zu 95% richtig (auch die Rasse und das ungefähre Alter). Und ich habe nicht die Sinne eines Hundes, zB den Riechsinn.

 


Selbstverständlich checken Hunde ihr Gegenüber ab und raffen schon lange vorher, welches Geschlecht dieser hat (und aufgrund ihres exorbitant guten Riechsinns wissen sie vermutlich auch, was derjenige zuletzt gegessen hat, in welchem Hormonstatus er ist, ob die Besitzer rauchen, ob der Hund krank ist, etc.). 

 

In meinem Bekanntenkreis gibt es einen Rüden, der reagiert sogar in Filmen auf Rüden aggressiv.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Ann:

Selbstverständlich checken Hunde ihr Gegenüber ab und raffen schon lange vorher, welches Geschlecht dieser hat...

 

Das denke ich auch und frage mich, ob es möglich ist, dass sie Dobby falsch einschätzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.