Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Stroker

Hunde eventuell an ein Laufband gewöhnen?

Empfohlene Beiträge

post doppelt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.2.2018 um 18:26 schrieb Lyris:

Ruhe - daran habe ich auch gedacht!  Kann er denn selbst auch mal runterfahren? Das kann man lernen.

Hier der übliche Einwand: Ruhe heißt je nach Hund nicht "Wenig herauskommen". Mein Hund nimmt z.B. seinen Wachjob sehr ernst, Gassigangkürzungen führten genau zum gegenteiligen Effekt- der Hund fand keine Ruhe mehr, wurde deutlich reaktiver, konnte schlecht schlafen und fuhr bei jedem Geräusch hoch. Die braucht den ausgedehnten Freilauf, mit Schnüffeln und Verweilen Können um Herunterfahrenkönnen- auch um Resilienz gegenüber Auslösereizen aufzubauen bzw. zu erhalten.

Entgegen der oftmals betonten Tips, den hUnd zuhause herunterfahren zu lassen.

Ein Husky entspricht zwar eher nicht dem Typus und der Freilauf ist wegen Wild vermutlich auch eingeschränkter- aber erwähnen wollte ich wenigstens, daß Ruhe und Ausgleich finden individuell stattfindet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok dann war es von mir missverständlich formuliert.  Mit Ruhe meine ich auch "Gelassenheit ", innerlich runterfahren können und eine gewisse Frustrationstoleranz. Man kann auch "in Ruhe" draussen zusammen Kilometer machen ohne dass Tier sofort bis zum platzen hochfährt und nicht mehr alleine aus dieser Stimmung rauskommt .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

Hier der übliche Einwand: Ruhe heißt je nach Hund nicht "Wenig herauskommen".

Genau!  Sondern Aktiv- und Ruhephasen je nach Hund sinnvoll in den Alltag einbauen und das Erregungslevel regulieren (lernen).  Ruhe muss auch nicht immer totplatt Schlafen heißen! Aber einen oder auch zwei Gänge runterschalten können. 

Massiver Bewegungsentzug wäre hier katastrophal!  Aber das ganze in Bahnen lenken wäre bestimmt angenehmer für vier und Zweibeiner. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Lyris:

Aber einen oder auch zwei Gänge runterschalten können. 

 

:91_thumbsup:

 

wie oft meine Trainerin immer sagt, bringt doch mal Ruhe rein......., recht hat sie.

 

Die oft so falsche Meinung, dass der Hund von morgens bis abends unter Volldampf stehen muss um ihn auszulasten, ist leider oft ein falscher Ansatz.

 

Wie fast immer im Leben ist ein gesundes Mittelmaß der Weg zum Erfolg und zur Ausgeglichenheit.

 

Sorry, war jetzt völlig OT Stroker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hündin eventuell trächtig?

      Hallo ihr lieben. Meine Hündin wurde am 4.2.2019 gedeckt. Heute ist sie im 21 Tag nach dem decken. Beide hingen länger als 30 Minuten zusammen. War heute beim tierarzt und habe einen Ultraschall machen lassen. Beim Ultraschall hat die Tierärztin eine geweitete Gebärmutter gesehen mit mehreren Kügelchen drin. Ihre zitzen sind auch größer geworden. Ist das ein gutes zeichen das sie trächtig ist?

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Hund auf andere Umgebung gewöhnen

      Hallo!   Ich bin 16 Jahre alt und besitze eine 8 Jahre alte Mischlingshündin. Ich habe sie seid sie 5 Monate alt war, und sie lebt ihr ganzes Leben lang bei meinen Großeltern in Kroatien. Ich weiß, dass das für viele verwirrend wirkt deshalb erkläre ich alles von vorne. Ich bin Kroatin und bin jedes Wochenende in Kroatien, dort haben wir ein Haus und meine Großeltern wohnen neben uns. Da wir aber unter der Woche in Österreich sind, ist mein Hund bei meinen Großeltern in Kroatien. Jetzt

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ersthund an Welpen gewöhnen

      Hallo ihr Lieben, ich bin neu ihr und wollte mich mit meinen Problemchen mal an euch wenden.  Es ist so, ich habe einen achtjährigen Appenzellersennen Rüden namens Eddy. Eddy ist mit 10 Wochen als Zweithund in unsere Familie gekommen und hat sich von Anfang an sehr gut mit unserer damaligen Hündin verstanden. Unsere Hündin (Malteser mix) wurde leider zweimal von einem fremden Hund gebissen, weshalb Eddy immer aggressiv auf andere Hunde reagiert (er bellt, knurrt und will am liebsten au

      in Hundeerziehung & Probleme

    • (Jagd)Hund an Katze gewöhnen

      Hii Vorab mal, dies ist mein erster Beitrag hier und ich hoffe er ist in der richtigen Kategorie    Vor knapp 2 Wochen haben wir ein kleines abgemagertes Kätzchen neben Müll-Containern gefunden, nach 8 Stunden warten war die Mutter immernoch nicht zu sehen, also nahmen wir es mit. Nach ein paar mal den Arzt besuchen, haben wir jetzt ein gesunden, 1 1/2 Monate alten Kater in unserem Gästezimmer leben.   Natürlich wollen wir den nichtewig im Gästezimmer halten, und jetzt wo

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund an Transportbox gewöhnen!

      Hallo, ich habe eine 7 Jahre alte Mischlingshündin (ca. 40cm groß) und ich habe ihr heute eine Transportbox gekauft. Bisher ist sie im Auto immer zwischen meinen Beinen gesessen wenn wir zum Tierarzt mussten oder wo hin fuhren (nur kurze Strecken!!!). Das Problem ist halt dass sie Angst vor dem Autofahren hat da sie (warscheinlich) denkt dass sie wieder zum Tierarzt muss. Also es ist nicht sooo sehr schlimm was das Autofahren betrifft, sie schaut eigentlich ganz entspannt ( was mich oft sehr ver

      in Hundeerziehung & Probleme


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.