Jump to content
Hundeforum Der Hund
KleinEmma

Reaktionen anderer Hunde auf Lili

Empfohlene Beiträge

Das Auge ist nicht weiß, aber man sieht es deutlich:

k-P1014534.JPG.dfffc08cb4df00cee2196c6748d466f4.JPG

 

Filmen kann ich leider nicht. Habe keine entsprechende Kamera mehr dafür.

 

Ich habe es heute versucht zu fotografieren, aber es kommt auf Bildern einfach nicht rüber.

 

Wir waren heute Nachmittag noch am Strand und wir trafen auch wieder Hunde. Alle Hunde (bis auf einen) liefen frei. Und es war wieder dasselbe. 

 

Und es war auch so, wenn Lili mit dem Rücken zum Hund stand, also gar keinen Blickkontakt hatte.

 

Irgendwas hat sie wohl an sich. Keine Ahnung was es ist.

 

Wir haben leider bisher noch keinen gleichaltrigen Hund getroffen. Das ist für Lili richtig blöd, dass sie keine Kontakt zu Gleichaltrigen hat. Aber ich kann sie nicht aus dem Hut zaubern.

 

Die Hunde von heute Nachmittag waren gemischten Alters, alle mit Emma völlig unkompliziert. Aber alle reagieren abwehrend auf Lili. 

 

So kenne ich das nicht, auch nicht von jungen Hunden. Da gabs immer mal einen Hund, der Junghund doof fand, aber dieses generelle Ablehnen finden wir sehr seltsam. 

 

Ob die Fellfarbe ist? Also, mh, das kann ich mir auch nur schwer vorstellen. Ich hatte in Deutschland zwei schwarze Hündinnen und mit denen gab es keine Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht der Geruch?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, auch eine Möglichkeit. Ich weiß es noch nicht. 

Der Hund von Freunden will sie immer besteigen und heute war auch wieder ein Hund dabei, der sie besteigen wollte. Einmal intakter, einmal kastrierter Rüde. 

Also, wir finden da noch keine rote Linie, sodass man sagen könnte: Alle Rüden, Hündinnen, alten Hunde, jungen Hunde usw. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@KleinEmma Ich würde sie mal Baden oder anders ihren "Eigengeruch" überdecken und schauen ob es was ändert.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

.... wie hat denn Emma auf Lili bei der ersten Begegnung reagiert?  ...... 

 

Geruch, den Ansatz finden ich interessant. Aber eher in Richtung wie bei einem Diabetikerwarnhund - also dass Hunde ja weit mehr wahrnehmen können..... hoffe ich kann mich verständlich ausdrücken. .... wenn Lili z.B. Veränderungen im Hormomhaushalt hat oder sonst irgendwie nicht gesund ist und die anderen Hunde das wahrnehmen und sich deshalb so verhalten???

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem Geruch ist interessant. Unsere Diabetiker Hündin ( die auch nie läufig geworden ist) hatte nie Probleme mit anderen Hunden. Von daher fände ich die 100% Ablehnung selbst dann sehr seltsam. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Chili ist auch sehr wählerisch, Hunde mit verkürzten/ohne Nasen werden ausnahmslos angepöbelt zum Beispiel. Aber einer ihrer besten Kumpels hat auch nur ein Auge. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das alle anderen Hunde zu so einem Verhalten veranlasst. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Stunden schrieb KleinEmma:

Lili geht unterwürfig auf fremde Hunde zu. Also, sie macht sich klein, geht langsam - kein Gehibbel, kein aufdringliches Verhalten. Sie macht das eigentlich ganz gut.

Das ist kein normales Verhalten.

Das hat sie sich angewöhnt.

Hunde wissen sehr gut, was richtig ist.

Hilf ihr, dieses Geschleime abzulagen, hilf ihr Bögen zu laufen, bei dir zu stehen und wegzugucken....und normale Annäherung zu schaffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb Lyris:

.... wie hat denn Emma auf Lili bei der ersten Begegnung reagiert?  ...... 

 

Geruch, den Ansatz finden ich interessant. Aber eher in Richtung wie bei einem Diabetikerwarnhund - also dass Hunde ja weit mehr wahrnehmen können..... hoffe ich kann mich verständlich ausdrücken. .... wenn Lili z.B. Veränderungen im Hormomhaushalt hat oder sonst irgendwie nicht gesund ist und die anderen Hunde das wahrnehmen und sich deshalb so verhalten???

 

 

 

Emma hat uns zu Lili geführt, die sich ja in einem Rohr versteckt hatte. Wir haben Lili behalten und nicht vermittelt, weil die beiden sich so gut verstehen.

 

Sie reagierte also positiv auf Lili. 

 

Ich denke, Lili ist gesund. Wir haben natürlich nicht sämtliche Untersuchungen machen lassen, die es auf der Welt gibt, aber wir lassen neue Hunde immer untersuchen.

Hormonveränderungen - sie ist ca. 5 Monate, vielleicht auch 6 Monate, weiß ja niemand genau. Sie hat jetzt alle neuen Zähne - aber auch das ist ja unterschiedlich vom Alter her. Verändern sich dann schon großartig die Hormone?

Das Verhalten der anderen Hunde war ja auch schon vorher da.

 

vor einer Stunde schrieb 2010:

Das ist kein normales Verhalten.

Das hat sie sich angewöhnt.

Hunde wissen sehr gut, was richtig ist.

Hilf ihr, dieses Geschleime abzulagen, hilf ihr Bögen zu laufen, bei dir zu stehen und wegzugucken....und normale Annäherung zu schaffen.

 

Da hast du jetzt nen falschen Hund vor deinen Augen :) Schleimen ist nicht in Lilis Repertoire enthalten. Wahrscheinlich verbindest du schleimen mit unterwürfigem Verhalten. Das meine ich aber nicht, finde aber auch kein besseres Wort dafür. Wie sie auf fremde Hunde zugeht, ist schon ziemlich ok. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, dass Hunde in dem Alter bei den allermeisten anderen Hunden, nicht gut ankommen und in die Kategorie "unnötig wie ein Kropf" fallen. Warte mal ab, bis sie läufig war. :) 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.