Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Fiona01

Kältefront naht! Ab wann und wie händelt ihr das mit euren Hunden?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Nabend allerseits! 

 

Die Frage steht im Grunde ja schon oben. :) 

 

Ich selber kann mich an Temperaturen im zweistelligen Minus-Bereich zwar noch erinnern, habe damals bei meinen Hunden aber nichts weiter gemacht.

Jetzt habe ich mit Minos und Fly zwei Hunde, die schon etwas älter sind. Fly ist 14 und Minos wird im Mai 9 Jahre alt, beide fit. Mäntel habe ich für sie, die ich auch anziehe, denn hier setzt zu den Minus Temperaturen auch der sehr kalte Ostwind ein.

Für die Füße hätte ich für Fly noch ein Paar Pfotenschuhe, die sie aber nicht so sehr mag. Da muss ich jetzt schauen, wie sie läuft. Unsere Frührunde habe ich jetzt auf etwa 30 Minuten abgespeckt, dafür laufe ich in der Mittagssonne länger. Damit gleicht sich das schön wieder aus und es ist nicht ganz so kalt.

 

Wie händelt ihr das Wetter mit euren Hunden? In euren Regionen ist es zum Teil ja noch mal um einiges kälter. Geht ihr auch mal kürzer, dafür aber öfters raus, oder versucht ihr an den Uhrzeiten zu schrauben, dass ihr anders wie gewohnt kürzer oder länger geht? Hund anziehen oder nicht und was tut ihr für die Pfoten?

 

Erzählt doch mal. :)  

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir gehen wie immer. Foxi trägt als Dame von Welt eh Mantel. Wenn Mann Rücken und Hüfte hat, ist das einfach kuschliger. Tito freut sich, dass wir endlich mal annehmbare Temperaturen haben und macht ausgiebige Märsche. Pfotenpflege oder so ist hier nur nötig, wenn zuviel Salz gestreut wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir gehen genauso lange und genauso oft wie immer.

Jetzt allerdings im Zwiebel Look.

Nicht nur wir. Enya auch.

 

"Winter-Unterwäsche" : Climate Changer von ....(hab' ich vergessen). Der ist aber schön kuschelig und fungiert auch als Schlafanzug beim Camping.

Darüber: Der Regenmantel oder, wenn es noch sibirischer werden sollte, der richtige Wintermantel.

 

Pfotenschutz? Nee.

 

Aber die Häufchen werden doppelt eingetütet. Damit die Giardien nicht frieren. :whistle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Sofern Zaza sich frei bewegen kann, sind Temperaturen bis ca. -10° kein Problem. Natürlich trägt sie dann einen Mantel (inkl. "Unterwäsche" ;))

und meistens auch Booties. Die Booties primär wegen dem messerscharfen, vereisten Schnee wenn wir - wie aktuell- auf dem Berg unterwegs sind.

 

In den kommenden Tagen erwarten wir hier oben Temperaturen von bis zu -20° inkl. starkem Wind. Das ist dann schon heftig, brrr.......

Da wird sich das Tagesprogramm wohl eher vor dem Ofen als vor der Türe abspielen. ;) Kurze Sprintrunden wirds aber auch dann geben;

alles nach dem Motto "kurz &knackig".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns läuft alles wie gewohnt. Khan ist zum Glück sehr wetterfest - sowohl bei eiskalten als auch heißen Temperaturen. 

Pfotenpflege (Balsam) gibt es nur wenn viel gestreut ist. 

.... muss eher kucken, dass ich die Wohnung nicht zu warm mache wenn ich als Frostbeule abends auf der Couch sitze....... dann wird den Pelzträgern nämlich recht warm.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier ist auch alles wie immer. Aragorn trägt eh Mantel, Pfotenschutz brauchen wir nicht weil hier nicht wirklich gestreut wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles wie immer.

Kein Mantel oder Schuhe für den Hund. Nur die Menschen dickere Klamotten.

 

Die Touren sind auch nicht kürzer. 

 

Im Hochsommer haben wir deutlich mehr Einschränkungen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich mach mir vor dem Gassi eine Kältecreme ins Gesicht. Die Border bekommen Mäntel an, weil sie grad abgehaart haben. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

bei uns wird es tagsüber -3 und nachts -10 Grad haben.

 

D.h. morgens und spät abends etwas kürzer, mittags dafür länger und gut ist... kein Mantel o.ä. 

 

merke nur, dass er jetzt etwas bewegungsfreudiger ist draußen, um sich warm zu laufen. Das darf er auch gerne :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Mäntel haben sie eh an im Winter und wenn es jetzt sooo eisig wird bekommen sie noch nen Pulli drunter.

Auf die Pfoten mußte ich bisher nicht aufpassen , aber auf die Ohren. Die werden vor dem Spaziergang eingecremt

und im Notfall bekommen sie noch einen Snood drüber. (mögen aber beide nicht)

Ach ja , die Runden werden Morgens und Abends auch oft kürzer, dafür Mittags länger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hitzewelle naht, wie geht ihr und wie gehen eure Hunde damit um?

      Hallo,    nun ist es soweit und das Thermometer soll diese Woche auf 35 Grad und mehr steigen. Hier bei uns zuhause leben mit Minos (9) und Fly (fast 15) zwei Senioren. Noch kommen wir ganz gut klar, indem wir morgens recht früh die erste Runde drehen und dann  nur noch gegen mittag eine Pipirunde gehen. Dann gibt es erst wieder abends eine größere Runde, wobei ich die Hunde dann auch trenne. Fly braucht nicht mehr so viel Bewegung, aber Minos mag schon gerne noch ein Stündchen laufen.  Natürlich suchen wir uns auch Möglichkeiten, die Runden im Wald zu laufen, oder aber am Kanal, wie sich die Hunde abkühlen können. Was ich bei Fly zusätzlich noch gemacht habe ist, dass ich sie getrimmt habe, was sie echt genießt.  Was Minos im Augenblick sehr genießt ist, dass er nachts auf dem Balkon schlafen darf, weil die Tür weit offen steht. Fly reichen die kühlen Fliesen.     Mit Kühlmatten, - halsbändern, o. ä. habe ich gar keine Erfahrungen, ihr?   Was ich für mich mache, wenn es gar nicht mehr zum Aushalten ist (die Schlafzimmer in der zweiten Etage des Hauses heizen sich jetzt auf 26 und mehr Grad auf), ist, dass ich einen Kühlakku in ein Handtuch wickle und mir auf den Puls lege, das kühlt dann runter.    Was habt ihr für Tipps und wie händelt ihr die Hitze mit euren Hunden?           

      in Plauderecke

    • Um welche Rasse Handelt es sich

      Hallo Kann mir jemand sagen, was das hier für eine Hunderasse ist?  

      in Mischlingshunde

    • Die dunkle Jahreszeit naht, wie rüstet ihr euch und eure Hunde dafür?

      Hallo ihr Lieben,   ich muss vorab mal sagen, im Dunkeln spazieren zu gehen ist eigentlich so gar nicht meins. Normalerweise brauche ich das auch nicht, weil ich morgens erst dann los gehe, wenn es schon hell wird und abends mein Mann mit den Hunden geht.   Jetzt haben wir aber die Situation, dass Flychen langsamer wird, sprich, wenn sie eine Stunde mit Minos und mir mitgelaufen ist, reicht ihr das vollkommen. Sie muss ja auch im "Stechschritt" mit (im Freilauf natürlich nicht, da wählt sie ihr eigenes Tempo), weil Minos und ich durch unsere Größe ein anderes Schrittmaß haben.    Außerdem bin ich dazu über gegangen, abends mit Minos auch walken zu gehen, was ihm und mir gut tut. Dafür laufe ich bei uns (noch) durch die Walachei, was bedeutet, dass da schon noch Wege sind, aber kein Licht.   Frisch gekauft habe ich jetzt eine Flexi-Gurt-Leine, mit neongelbem Gurt und so Dinge wie Warnweste, und Blinkblink für ihn und mich habe ich auch. Das taugt dann aber mehr um gesehen zu werden, aber nicht dafür, dass ich was sehe.   Also, womit macht ihr euch Licht im Dunkeln und euch im Dunkeln sichtbar?

      in Plauderecke

    • Die erste Hitzewelle naht, wie stellt ihr euch darauf ein?

      Hallo ihr Lieben, kaum ist der Sommer da, zieht er auch schon so richtig an. Bei uns sollen es morgen 27 Grad warm werden und am Mittwoch sogar auf 31 Grad klettern. Heute Morgen habe ich schon mal ein bisschen im Internet gesurft und nach Kühlmatten Ausschau gehalten und eben die erste Wassermelone gekauft. Noch hält sich hier im Haus die Kühle ganz gut, aber wer weiß, wie lange es so heiß bleiben soll? Meine Hunde gehen nicht in einen Pool, aber wenn sie dem Teich zu nahe kommen, dann verirrt sich schon mal ein Schwung Wasser in ihre Richtung. Ansonsten steht hier quasi die Terrassentür auf Spalt, so dass sie, wie sie mögen, rein und raus können. Mittags gibt es dann übrigens nur noch kleine Runden, dafür aber in den Früh- und Abendrunden wieder etwas größere. Also, noch passiert hier noch nicht so viel, aber man macht sich schon mal so leise einen Kopf, wie eigentlich jedes mal, wenn es heiß werden soll. Was tut ihr, damit es euch und den Hunden bei der Hitze gut geht?

      in Plauderecke

    • Wer näht hier ganz kleine Geschirre?

      Ich möchte meiner Freundin gerne eines schenken, nachdem sie mir bei ihrem Besuch tatkräftig geholfen hatte. Da möchte ich ihr gerne ein kleines Dankeschön senden Und was wäre schöner wie ein selbstgemachtes Geschirr für ihre kleine Maus Also liebe Näherinnen, meldet Euch bei mir!

      in Suche / Biete


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.