Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Fiona01

Kältefront naht! Ab wann und wie händelt ihr das mit euren Hunden?

Empfohlene Beiträge

Wir waren heute 2 Stunden am Stück spazieren, warm eingemummelt mit Pulli und Wintermantel die Galgas, ich mit Funktionsunterwäsche, Pulli, Jacke und dem ganzen Gedöns, halt wie ein Michelin-Männchen :lol:

War superschön, wir hatten unseren Spaß trotz eisigem Ostwind :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das ganze Zeug, was du an hattest, hatte ich auch an, allerdings hatten wir nur - 1 Grad. Spricht Bände über mich, gell? :D 

Du Hunde waren "nackig"! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@KuK Ist das mit diesen Hunden denn sicher? Ich meine, einerseits hört sich das durchaus möglich an. Andererseits müssten dann ja auch Schlittenhunde damit potentiell Probleme bekommen? *denk*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil es hier her passt:

 

Gestern, 23 uhr, letzte Pipirunde bei minus 12 Grad.

Die Nachbarn haben gerade eine kleine Huskyhündin zu Besuch. Die lag eingerollt im Garten und döste seelig vor sich hin.

 

Irgendwas müssen die Sibse ja wirklich gut können :wub:

Überleben in der Tiefkühltruhe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Mit -36°C, da fängt doch erst die Wohlfühltemperatur an! Meinte Snoti!

36154967713_6ca4075d30_b.jpg

Snoti in Lappland 2012

 

Fand sie wirklich sehr, sehr gut.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb KuK:

 

Offenbar muss man aber aufpassen, dass die Hunde es dabei nicht übertreiben. Am Wochenende habe ich von einem Fall gehört, in dem zwei Hunde nach ausgiebigem Toben im zweistelligen Minus-Bereich zu stark gehechelt haben und wegen Erfrierungen an der Lunge über die Brücke gegangen sind.

 

Ich hoffe ja, dass in unseren noch genug von ihren sibirischen Wurzeln steckt, dass sie mit der Kälte klar kommen. Am Wochenende bei nur knapp unter Null hat der Husky sich gemütlich mit einem Stöckchen auf einen zugefrorenen See gelegt und genüsslich das Holz geschreddert während der kleine am Rand im Wasser stand und kleine Eisschollen vor dem Ertrinken gerettet hat. Endlich normale Temperaturen!

 

Oh Gott, das ist ja schlimm!! Bei uns ist es tagsüber zum Glück gerade bei -5 Grad - da hoffe ich, dass noch keine Erfrierungen auftreten..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wolliger RS und kurz/dünnbehaarter RR/Mix ....

Man weiss ja über die Temperaturempfindlichkeit der RR Bescheid.

Tomte hat ???Jahre in Südspanienwetter Erfahrung ,Deutschland erster Winter ,jetzt ratet ..

Falsch :)

Tomte ist total Wetterunempfindlich auch -Grade mit fiesem Wind kein Problem .

Arvid ist zwar gerne draußen, aber auch gerne drinnen ,er bleibt auch  mal in der Tür stehen "hast du dir dass gut überlegt ?"

Den Hinweis das er ein grosser ,felliger Hund ist zählt nicht für ihn  ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube heute bekommen meine das erste mal Zweilagig an, ist das eisig. :huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir lagen heute Nacht bei - 6,9 Grad, was im Vergleich zu euch @Ferun und anderen hier echter Pipifax ist. Wir haben gerade auch gar keinen Wind und die Sonne scheint, so dass es echt angenehm kalt ist. 

 

Was mir gerade etwas Sorgen bereitet sind meine Fische. Die liegen normalerweise im tiefsten Teil des Teiches, aber dieses Jahr sind sie auf den flacheren Teil ausgewichen. Mit Sauerstoff sind sie versorgt, da gibt es so Blubberbläschenkugeln, die man in den Teich liegt und die Sauerstoff unter das Eis pusten. Wenn es jetzt aber noch weiter friert, wird es vom Platz nach oben hin knapp, weil das Eis ja wächst. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Silkies Naja, so sicher, wie eine Geschichte, die man aus mindestens zweiter Hand hört, eben sein kann. Es waren noch einige Details enthalten, z.B. dass der eine Hund es gar nicht mehr bis zum TA geschafft hat und der zweite dann dort gestorben ist und dass sie (oder zumindest einer) obduziert wurden.

 

Das muss schon mit sehr starkem Hecheln zusammenhängen. Leider weiß ich nicht, welche Rasse(n) das waren. Die nordischen Rassen und vermutlich auch die meisten anderen haben es sicherlich "im Blut", wie stark sie hecheln dürfen (und müssen, schließlich genügt bei kälterer Luft ja auch leichteres Hecheln). Aber es gibt ja auch Rassen, bei denen andere Selbstverständlichkeiten (wie ungehinderte Atmung) nicht mehr gegeben sind, da wundert es mich nicht, wenn die die eine oder andere Zucht noch weitere Fähigkeiten ausgehebelt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hitzewelle naht, wie geht ihr und wie gehen eure Hunde damit um?

      Hallo,    nun ist es soweit und das Thermometer soll diese Woche auf 35 Grad und mehr steigen. Hier bei uns zuhause leben mit Minos (9) und Fly (fast 15) zwei Senioren. Noch kommen wir ganz gut klar, indem wir morgens recht früh die erste Runde drehen und dann  nur noch gegen mittag eine Pipirunde gehen. Dann gibt es erst wieder abends eine größere Runde, wobei ich die Hunde dann auch trenne. Fly braucht nicht mehr so viel Bewegung, aber Minos mag schon gerne noch ein Stündchen laufen.  Natürlich suchen wir uns auch Möglichkeiten, die Runden im Wald zu laufen, oder aber am Kanal, wie sich die Hunde abkühlen können. Was ich bei Fly zusätzlich noch gemacht habe ist, dass ich sie getrimmt habe, was sie echt genießt.  Was Minos im Augenblick sehr genießt ist, dass er nachts auf dem Balkon schlafen darf, weil die Tür weit offen steht. Fly reichen die kühlen Fliesen.     Mit Kühlmatten, - halsbändern, o. ä. habe ich gar keine Erfahrungen, ihr?   Was ich für mich mache, wenn es gar nicht mehr zum Aushalten ist (die Schlafzimmer in der zweiten Etage des Hauses heizen sich jetzt auf 26 und mehr Grad auf), ist, dass ich einen Kühlakku in ein Handtuch wickle und mir auf den Puls lege, das kühlt dann runter.    Was habt ihr für Tipps und wie händelt ihr die Hitze mit euren Hunden?           

      in Plauderecke

    • Um welche Rasse Handelt es sich

      Hallo Kann mir jemand sagen, was das hier für eine Hunderasse ist?  

      in Mischlingshunde

    • Die dunkle Jahreszeit naht, wie rüstet ihr euch und eure Hunde dafür?

      Hallo ihr Lieben,   ich muss vorab mal sagen, im Dunkeln spazieren zu gehen ist eigentlich so gar nicht meins. Normalerweise brauche ich das auch nicht, weil ich morgens erst dann los gehe, wenn es schon hell wird und abends mein Mann mit den Hunden geht.   Jetzt haben wir aber die Situation, dass Flychen langsamer wird, sprich, wenn sie eine Stunde mit Minos und mir mitgelaufen ist, reicht ihr das vollkommen. Sie muss ja auch im "Stechschritt" mit (im Freilauf natürlich nicht, da wählt sie ihr eigenes Tempo), weil Minos und ich durch unsere Größe ein anderes Schrittmaß haben.    Außerdem bin ich dazu über gegangen, abends mit Minos auch walken zu gehen, was ihm und mir gut tut. Dafür laufe ich bei uns (noch) durch die Walachei, was bedeutet, dass da schon noch Wege sind, aber kein Licht.   Frisch gekauft habe ich jetzt eine Flexi-Gurt-Leine, mit neongelbem Gurt und so Dinge wie Warnweste, und Blinkblink für ihn und mich habe ich auch. Das taugt dann aber mehr um gesehen zu werden, aber nicht dafür, dass ich was sehe.   Also, womit macht ihr euch Licht im Dunkeln und euch im Dunkeln sichtbar?

      in Plauderecke

    • Die erste Hitzewelle naht, wie stellt ihr euch darauf ein?

      Hallo ihr Lieben, kaum ist der Sommer da, zieht er auch schon so richtig an. Bei uns sollen es morgen 27 Grad warm werden und am Mittwoch sogar auf 31 Grad klettern. Heute Morgen habe ich schon mal ein bisschen im Internet gesurft und nach Kühlmatten Ausschau gehalten und eben die erste Wassermelone gekauft. Noch hält sich hier im Haus die Kühle ganz gut, aber wer weiß, wie lange es so heiß bleiben soll? Meine Hunde gehen nicht in einen Pool, aber wenn sie dem Teich zu nahe kommen, dann verirrt sich schon mal ein Schwung Wasser in ihre Richtung. Ansonsten steht hier quasi die Terrassentür auf Spalt, so dass sie, wie sie mögen, rein und raus können. Mittags gibt es dann übrigens nur noch kleine Runden, dafür aber in den Früh- und Abendrunden wieder etwas größere. Also, noch passiert hier noch nicht so viel, aber man macht sich schon mal so leise einen Kopf, wie eigentlich jedes mal, wenn es heiß werden soll. Was tut ihr, damit es euch und den Hunden bei der Hitze gut geht?

      in Plauderecke

    • Wer näht hier ganz kleine Geschirre?

      Ich möchte meiner Freundin gerne eines schenken, nachdem sie mir bei ihrem Besuch tatkräftig geholfen hatte. Da möchte ich ihr gerne ein kleines Dankeschön senden Und was wäre schöner wie ein selbstgemachtes Geschirr für ihre kleine Maus Also liebe Näherinnen, meldet Euch bei mir!

      in Suche / Biete


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.