Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Tibet-Mix

Hund und scheren

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)
vor 10 Stunden schrieb Ann:

Meine Rosie ist komplett mit der Schere geschnitten:

 

qblmfcwa.jpg

 

duhnzxdf.jpg

 

Hab derzeit nur die zwei Bilder, wo man sie so gut erkennen kann. Es war mir zu kalt zum Fotografieren.

 

 

Das sieht aber gut aus, ich wünsche mir das ich meinen auch so schön hin bekomme. Der Hundefriseur ist für ihn immer eine grosse Qual. Will ich ihm jetzt mit 14 Jahren nicht mehr antun. Dauerte das lange bis man ihn so hinbekommen hat ??? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich dünne meinen Hunden das Fell mit einem Coat King aus. Der kürzt das Fell gleichzeitig. Damit bekommst du eine Menge Fell raus. Wenn du das regelmäßig machst, könnte ich mir vorstellen, dass da nicht mehr viel an Länge übrig bleibt.

Den Coat King gibt es mit einer unterschiedlichen Anzahl an Klingen. Ich könnte mit vorstellen, dass du den mit 7 Klingen gut benutzen könntest.

Zur Entfernung von Verfilzungen benutze ich den Mat Breaker. Das funktioniert auch super.

 

Ich pflege seit 18 Jahren Langhaarhunde (Havaneser) und komme mit den beiden o.g. Teilen bestens zurecht.

Ann, Rosie sieht super aus!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 33 Minuten schrieb denny:

Ann, Rosie sieht super aus!!!

 

Danke :wub:

 

vor einer Stunde schrieb Tibet-Mix:

 

Das sieht aber gut aus, ich wünsche mir das ich meinen auch so schön hin bekomme. Der Hundefriseur ist für ihn immer eine grosse Qual. Will ich ihm jetzt mit 14 Jahren nicht mehr antun. Dauerte das lange bis man ihn so hinbekommen hat ??? 

 

Dankeschön :)

 

Als ich Rosie von ziemlich lang auf kurz geschnitten habe, habe ich ca 1,5 Stunden gebraucht (waschen, föhnen, schneiden). Feinschliff kam dann irgendwann anders, als mir immer mehr Zuppels aufgefallen sind, und irgendwann hab ich einfach immer mal in Form geschnitten. Ich nehme dazu eine scharfe Effilierschere und schnippel einfach fröhlich drauf los. Manchmal hau ich ne Stufe rein, oder die Haare an einem Bein sind länger, als am anderen, aber mit der Zeit bekommt man ein Gefühl dafür und es sieht gar nicht sooo schlecht aus.

 

Die Frisur auf meinen Fotos oben hat ein Profi gezaubert. War sozusagen der Fein-Feinschliff nach meiner letzten Haare-Schneid-Eskapade. Damit es ordentlich aussieht.

 

Eventuell ist ja der Hundefriseur bei Euch nicht der richtige für Deinen Hund?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Hunde häufig, je älter sie werden, empfindlicher auf Fell-Manipulation werden und immer weniger "aushalten". Wo man früher fröhlich die Bürste rücksichtslos durchs Fell ziehen konnte, muss man plötzlich aufpassen, dem alten Hund nicht wehzutun.

Eventuell wird ja auch der Scherkopf heiß (Scherköpfe werden eigentlich immer heiß) und das war für Deinen Senior schon so unangenehm, dass er das von jetzt auf gleich grauenhaft fand?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jetzt im Winter habe ich nicht geschnitten und nicht gekämmt.

 

Dann wird erstmal grob geschnitten. Dann gebadet.

Dann Feinschnitt.

ich hatte meine eigenen Hunde immer auf dem Tisch, manchmal fremde - für die Halter Hilfe zur Selbsthilfe.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb Ann:

 

Danke :wub:

 

 

Dankeschön :)

 

Als ich Rosie von ziemlich lang auf kurz geschnitten habe, habe ich ca 1,5 Stunden gebraucht (waschen, föhnen, schneiden). Feinschliff kam dann irgendwann anders, als mir immer mehr Zuppels aufgefallen sind, und irgendwann hab ich einfach immer mal in Form geschnitten. Ich nehme dazu eine scharfe Effilierschere und schnippel einfach fröhlich drauf los. Manchmal hau ich ne Stufe rein, oder die Haare an einem Bein sind länger, als am anderen, aber mit der Zeit bekommt man ein Gefühl dafür und es sieht gar nicht sooo schlecht aus.

 

Die Frisur auf meinen Fotos oben hat ein Profi gezaubert. War sozusagen der Fein-Feinschliff nach meiner letzten Haare-Schneid-Eskapade. Damit es ordentlich aussieht.

 

Eventuell ist ja der Hundefriseur bei Euch nicht der richtige für Deinen Hund?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Hunde häufig, je älter sie werden, empfindlicher auf Fell-Manipulation werden und immer weniger "aushalten". Wo man früher fröhlich die Bürste rücksichtslos durchs Fell ziehen konnte, muss man plötzlich aufpassen, dem alten Hund nicht wehzutun.

Eventuell wird ja auch der Scherkopf heiß (Scherköpfe werden eigentlich immer heiß) und das war für Deinen Senior schon so unangenehm, dass er das von jetzt auf gleich grauenhaft fand?

 

Ich gehe schon seit 12 jahren bei einem und den gleichen Friseur, als er vor einem Jahr kastriert worden ist, seitdem geht das nicht mehr so einfach, er macht einen vollen aufstand, ich muss ihn sogar festhalten dabei, das die Friseurin auch überall dran kommt. <Ich bin echt fix und fertig, so schlimm war es noch nie. Ich habe ja gedacht, das es nur so schlimm beim Friseur ist und zu Hause lässt er sich das gefallen. Aber mit der grossen Schermaschine geht es auch nicht. Habe einen kleinen Minitrimmer so von Zooplus, den lässt er sich gefallen, da kann ich an den Ohren, über den Augen, da macht er nichts. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb denny:

Ich dünne meinen Hunden das Fell mit einem Coat King aus. Der kürzt das Fell gleichzeitig. Damit bekommst du eine Menge Fell raus. Wenn du das regelmäßig machst, könnte ich mir vorstellen, dass da nicht mehr viel an Länge übrig bleibt.

Den Coat King gibt es mit einer unterschiedlichen Anzahl an Klingen. Ich könnte mit vorstellen, dass du den mit 7 Klingen gut benutzen könntest.

Zur Entfernung von Verfilzungen benutze ich den Mat Breaker. Das funktioniert auch super.

 

Ich pflege seit 18 Jahren Langhaarhunde (Havaneser) und komme mit den beiden o.g. Teilen bestens zurecht.

Ann, Rosie sieht super aus!!!

 

 

So einen Coat King habe ich auch, er hat sehr dünnes Fell und da bringt dieser Trimmer nichts, er hat ja auch keine Filzknoten. Und das andere, würde er sich ebenfals nicht gefallen lassen, die Harken sind ihm zu hart, wird ihm weh tun. Ich habe auch so eine Drahtbürste, damit habe ich ihm immer gekämmt, aber die feinen Drähte tun ihm auch weh, da wehrt er sich auch, Habe nur eine wo so kleine Noppen oben drauf sind, das geht, lässt er sich gefallen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Dieses Foto ist von September voriges jahr, 3 oder 4 Wochen nach dem scheren.

 

Fotos vom Smartphone 011.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah ok, bei diesem Fell bringt der Coat King tatsächlich nix. Hübsch ist Niklas.:)

Da fällt mir dann zur Fellpflege leider nichts mehr ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Tibet-Mix Trägt leider absolut nix zu deiner Frage bei, aber: Was für ein süßes Kerlchen! :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Stunden schrieb colu:

@Tibet-Mix Trägt leider absolut nix zu deiner Frage bei, aber: Was für ein süßes Kerlchen! :wub:

 

Wie meinst du das ???

Das Foto ist paar Wochen nach dem scheren bei einem Hundefriseur gemacht worden. Nun kann ich leider nicht mehr zum Hundefriseur. Muss es selber machen. Mit Schere verhält er sich viel ruhiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.