Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hundemama1979

Mini Zicke

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben bin neu hier und wie jeder hier hab ich ein Problem mit mein kleinen Monster jetzt.aber von Anfang an ich hab 3 Hunde 2 hündinnen ein Rüde. Unsere hündin ist 5 Jahre ihr Sohn 4 Jahre und die kleine ist 9 Monate. So nun kommt's Bailey mein kleines Monster ist jetzt läufig wann es anfing keine Ahnung aber vorgestern nacht traf mich der Schlag.cindy unsere ältere wollte ins Bett unter die Decke wie jede Nacht aber diesmal hat Bailey sie böse angegangen geknurrt gebellt richtig agressiv. Ich hab sie dann in die Box gesperrt und die Nacht war gelaufen.so geht das nun die ganze Zeit. Draußen ist alles super aber kommt Cindy in meine Nähe schlägt Zicke zu.ind Cindy ist unterm Sofa die ganze Zeit. Bei Leckerli und raus gehen beide artig und lieb auch wenn ich beide kraule lieb. Nun geb ich der kleinen etwas gegen Aggressionen für Hunde und seit ein paar Stunden ist Ruhe. Aber Cindy hat Angst und stellt den Kamm schon vorher auf.unserem rüden tut Bailey nichts mit Luis spielt sie ohne muks. Die züchterin meinte auch kann die läufigkeit sein und das Bailey leider zweimal von ein Huskey gejagt wurde. Oh hab ich vergessen Bailey ist ein Chihuahua. Cindy und Luis sind Jack Russel Chihuahua mixe. Ich bin ratlos musste Bailey letzte Nacht in ein anderes Zimmer sperren damit Cindy Ruhe hat. Nur abgeben möchte ich keine von beiden. Weil Cindy mein Vater gehört und Luis und Bailey mir. Dazu noch seit Bailey gejagt wurde von dem Huskey 2 mal kläfft sie alles an egal wen oder welcher Hund. Habt ihr eine Idee wie ich den Frieden wieder herstellen kann oder ob ich beide kastrieren lassen muss?

 

LG und danke schon mal für eure Antworten und Tips.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Hundemama1979 Erstmals herzlich Willkommen. 

 

Sei mir nicht böse, aber Dein Text ist mega mühsam zu lesen, so ohne abschnitte und teils weggelassenen Abständen zwischen zwei Sätzen.

ehrlicherweise so mühsam, dass ich selbst nach dem dritten Mal lesen, es wohl noch immer nicht richtig eruieren kann wer ist wer und hat mit wem ein Problem!?

 

Versteh ich das richtig hier als Kurzfassung:

Bailey, Chihuahua, 5 Jahre alt in der Läufigkeit, geht Cindy, JRT-Mix, 9 Monate , "böse" an?

-Was verstehst Du unter "böse" angehen!? 

Bailey  hat kein Problem mit Luis, JRT-Mix, 4 Jahre alt?

Bailey durfte die Nacht nicht im Bett verbringen wie sonst? Die anderen beiden schon?

Bailey wurde von Husky's gejagt?

-Wie sie wurde gejagt? Könnte das im Spiel gewesen sein und von Dir als böses Vorgehen angesehen!?

Cindy stellt den Kamm?

- aus Deinem Post lese ich persönlich heraus, dass Du zu denken scheinst, dass Cindy den Kamm aus Aggressivität stellt. Kamm stellen kann ein Hund aber auch vor lauter Stress! Hast Du dies Schonmals in Erwägung gezogen!? 

Cindy kriegt ein "Mittel" gegen Aggressionen?

-Was für ein Mittel und weshalb!?

Du fragst nach wie Du es fertig bringst, dass sich alle wieder vertragen?

Du siehst in Erwägung die Hündinnen zu kastrieren, falls es keine andere Lösung gibt bzw. wenns als notwendig erachtet würde!?

- Lies Dich bitte mal etwas in das Thema Kastration ein, denn ich befürchte, das es für Dich sonst nicht nachvollziehbar, warum die Hunde XY gemacht haben. Ich persönlich würde keinen Hund unter 2,5 bis 3 jährig kastrieren lassen ausser bei einem medizinischen Notfall. Denn die viel propagierte Wesensänderung  (der Rüde wird ruhiger und die Hündin auch...) pah! Kenne viele Hunde, die sind trotz Kastration noch die selben Lümmel oder haben immer noch ihre Aggressionen oder Dergleichen.

 

Wenn ich alles richtig interpretiert habe dann schliesst sich mir ein Bild vor Auge, welches die Frage aufwirft, ob nicht Bailey, wir wir Menschen-Frauen, kurz und knackig gesagt auch mal zickig sein darf? Zumal ich denke, dass sie sich einfach nicht böse auf Cindy stürzt ist wohl der Tatsache zuzuschreiben, dass sie einfach zurückgezahlt hat und dies von Dir falsch interpretiert wurde.

 

Auch die Kurze ist wohl nicht unbedingt bissig, sondern hat sich wohl der einfach daneben benommen und Bailey hat sie zurecht gewiesen! Schon Mal das Ganze aus der Warte für Dich reflektiert?

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn eine der Hündinnen läufig ist, solltest du sie auf jeden Fall auch vom Rüden trennen, falls er nicht kastriert ist.....sonst habt ihr bald wieder eine 1jährige Hündin, die zum ersten Mal Welpen hat......

 

Im Übrigen verstehe ich leider Null, wo genau das Problem liegt und wer mit wem nicht kann......

 

Nachtrag: Ah ok, nach nochmaligen Lesen wurde es etwas klarer. Cindy ist die ältere Hündin, Bailey die jüngere und die ist jetzt läufig und zickt jetzt etwas rum?

Hmmm, kann durchaus an der Läufigkeit liegen. Eher unwahrscheinlich dass es an dem Vorfall mit den Huskies liegt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf alle Fälle geht die Läufigkeit schon mal über 3 Wochen mit Gezicke einher. Vielleicht bringst du am meisten Ruhe rein mit getrennten "Plätzen", auf die du deine Mädels verweist und darauf achtest, dass dann jede der Damen auf ihrem Platz bleibt und die Privatsphäre der anderen respektiert. (d.h. jede soll dann in der Nacht auf ihrer Decke bleiben und nicht zwischendurch auf die andere Decke gehen)

 

Beobachte erst einmal, wie es nach der Läufigkeit ist, ob dann alle wieder lieb zueinander sind....

 

Bitte nicht Kastrieren! Nur wenn es medizinisch notwendig sein sollte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.