Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

warum komme ich mit fremden Hunden gut klar?

Empfohlene Beiträge

vor 1 Minute schrieb Nebelfrei:

da ist es auch ganz verschieden, wie Wega reagiert, warum wissen wir nicht.

 

 

darauf geht es doch hinaus. Wissen wir es nicht, ist es einfach instinkt, sympathie, biochemie?

 

vielleicht gibt es hier aber etwas drüber, oder es kann jemand konstruktiv dazu was sagen.

 

Ich weiß es auch nicht, deshalb fragte ich einfach mal danach ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt mir gerade so in den Sinn.

 

Liegt vielleicht ja auch gar nicht an mir, es liegt am Hundehalter. Er freut sich evtl. so sehr das der ersehnte Termin gut klappt, sendet diese positiven Signale einfach aus, Hund ist dadurch auch in freudiger Erwartung und begrüßt mich deshalb so nett?!

 

Obwohl die andere Varainte, dass es an mir liegt und ich doch der Hundeversteher bin, mir  irgendwie besser gefällt :D:rolleyes::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einer meiner Hunde ist kein großer Menschenfreund. Der hat auch schon geschnappt und gebissen (nach fremden Menschen).

Dennoch gibt es Menschen, auf die er nicht so extrem reagiert- das sind aber keine Menschen mit irgendeiner besonderen Gabe oder irgendwas mystischem, sondern einfach Menschen (meist selbst Hundehalter), mit deeskalierender Körpersprache und freundlicher Art. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@colu nicht mystisch,,aber eben eine gewisse Ausstrahlung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er hat schon auf Menschen positiv reagiert, die absolut unbeholfen und ängstlich zu uns in die Wohnung kamen- ich weiß nicht, ob die wirklich eine gute Ausstrahlung auf ihn hatten. Aber da ich ihn ja auch leider nicht fragen kann, kann ich nur vermuten. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tagesformabhängig werden auch unsichere Leute fiddlend begrüßt. Aggressive dagegen nie. Ich kann das kurz von Weitem ziemlich gut an ihrer Gespanntheit einschätzen und gebe dem wenn nötig mehr Raum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für viele Hunde ist es ein großer Unterschied, ob jemand gerade hereinkommt oder ob er schon drinnen herumsteht.

 

Die Halter netter Hunde lassen dich in Anwesenheit des Hundes hereinkommen, die Halter nicht so netter Hunde bevorzugen die zweite Variante.

Würde ich auch so machen :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm.. gerne bringe ich noch einen anderen Punkt mit ein:

Letztens in der City bei uns... ein englisch Setter und seine Halterin, ich frage ob ich den Hund begrüssen dürfe... Sie ja, aber er sei nicht so "Freumdmensch" begeistert. Ich hatte ja die Halterin begrüsst, liess nur die Hand runterhängen, bückte mich nicht, der Hund schnuffelte, danach ging ich in die Knie und "hockte" so eigentlich seitwärts zum Hund.. dieser kam dann und schnuffelte mich freudig ab... liess sich auch kraulen. Die Halterin perplex. Ich so: Na, ich scheine wohl gut zu riechen! 

 

Anderes Mal auch in der City, Flat Coat Hündin, auch Halterin dabei. Sie meinte: Ja, der mag voll gerne fremde Leute. Der Hund ging aber bei mir, schon als ich das Frauchen begrüsste, bereits auf Abstand und wechselte die Seite, so dass er nicht in meiner Nähe stehen musste.

Frauchen dann so zu ihrem Hund: Komm, Was hast Du! Lass doch Dich jetzt kraulen. Sie zog den Hund in meine Richtung. Ich dann so: Nein lassen sie nur, der Hund will nicht. Halterin: Doch, der kommt schon! Ich wieder: Nein! Ist völlig in Ordnung! Seien wir doch ehrlich, der Hund findet mich entweder doof, oder er kann mich nicht gut riechen. Das ist völlig ok. Ich mag auch nicht jeden den ich treffe. Ich finde auch nicht alle sympathisch!

Lassen sie doch einfach bitte ihren Hund auch Antipathie und Sympathie verteilen! Ist doch  absolut nachvollziehbar!

 

Ich bin ein Mensch, der einfach versucht auf die Körpersprache meines Gegenübers zu schauen, egal ob mein Gegenüber menschlich ist oder tierisch! Dementsprechend versuche ich zu reagieren! Und wenn ich merke, dass mich jemand/ein Tier der/welches mich nicht kennt, nicht mag, oder auf Abstand versucht mich einzuschätzen, dann soll es doch so sein! Deswegen muss ich doch nicht beleidig sein! Ist doch ok! 

 

Hunde dürfen jemanden "nicht-gut-riechen" können und oder jemanden nicht sympathisch finden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin ein Dackel-Magnet. :D 

Irgendwie ist 2018 mein Dackeljahr und die wollen alle zu mir hin. Ist mir jetzt 3-4 mal passiert in den letzten Wochen, dass mich Dackel zielstrebig ansteuern und mir mir schmusen wollen. Gestern hat sich eine Dackelhündin in der Fußgängerzone mit allen Vieren gegen ein Weitergehen an der Leine gewehrt und wollte mich erst kontakten (...und sich Komplimente für ihr gutes Aussehen abholen :wub:). Keine Ahnung, was gerade los ist, aber ich freue mich darüber sehr. :) Dackel machen mir immer gute Laune. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 27 Minuten schrieb Kobold_JayJay:

Ich bin ein Mensch, der einfach versucht auf die Körpersprache meines Gegenübers zu schauen, egal ob mein Gegenüber menschlich ist oder tierisch! Dementsprechend versuche ich zu reagieren!

 

Interessant, aber es ist doch ein Wechselspiel denke ich. Wer setzt denn dann die ersten Signale und-oder Impulse für die Reaktion des Gegenüber.

Es ist doch eher eine kommunikative Entwicklung, aber wer beginnt und wer steuert dann wen mit seiner Körpersprache und Gestik?

 

Bei Menschen bin ich mir dessen ganz gut bewusst und kenne viele Ansätze und Steuerungsmöglichkeiten, kann Interessant sein, kann aber leider auch gerne ausgenutzt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Bilder von fremden Websites

      Aus aktuellem Anlass bitte ich wirklich alle noch einmal eindringlich keine fremden Bilder in das Forum einzubinden; dafür ist stets eine Einwilligung erforderlich. Eine Quellenangabe ist nicht ausreichend. Das gilt übrigens auch, wenn Ihr bei FB & Co unterwegs seid.   Das Forum bietet die Möglichkeit, (Fremd-) Bilder als Link und nicht eingebettet darzustellen. Davon müsst ihr Gebrauch machen.   Andernfalls müsste ich die Funktion (wieder) sperren. Zwangsläufig wäre davo

      in Aktuelles zum Hundeforum

    • Freilauf bei neuen/fremden Hunden

      Ich möchte noch mal etwas zum Freilauf bei einem übernommen TS-Hund sagen, weil das hier ja offenbar ankam, als traue ich Juline nichts zu und sei hier die allgemeine Spaßbremse... Zunächst einmal: ich mag Juline sehr gern und ich bin sicher, dass Juline eine hohe Kompetenz in Sachen Hund besitzt. Warum ich gegen ein -zu- frühes Ableinen bin, hat rationale Gründe. Ich habe zig Mal erlebt, dass Besitzer einen gerade erst übernommen Hund verloren, weil sie ihn zu früh von der Leine ließen,

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund von Fremden streicheln lassen

      Hey Leute, ich hab mal wieder eine Frage. Da ich in der Stadt wohne und kein Auto habe, bin ich mit Kostja oft mit der Bahn unterwegs, wo ihn immer wieder fremde Menschen streicheln, oft, ohne vorher zu fragen. Am Anfang habe ich sie dann jedes mal angesprochen, das bitte sein zu lassen, das mache ich immer noch, wenn jemand in letzter Minute in die Bahn gesprungen kommt und die erste Amtshandlung ist, dem Hund auf den Kopf zu fassen. Wenn sie normal da sitzen, ihm die Hand hin halten und i

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ängstlicher Hund gegenüber von fremden Menschen und aggressiv gegenüber Hunde

      Hallo, ich habe mir meinen Labrador Mischling Rüden mit dem Alter von 9 Monaten (heute ist er 1 Jahr 2 Monate) aus dem Tierheim geholt. Grundsätzlich ist er ein toller Hund, gäbe es da nicht diese 2 Probleme... Einerseits ist er ein sehr ängstlicher Hund. Dies äußert sich z.B. wenn sich irgendetwas bewegt, zum Beispiel hatte er anfangs total Angst vor dem Grill, da sich die Abdeckplane bei Wind bewegte. Da hat er sich eine Zeit nicht mehr auf die Terrasse getraut (das haben wir nun sow

      in Aggressionsverhalten

    • Scheu vor Fremden

      Suhna hat ja Scheu vor Fremden. Ich hab jetzt angefangen, sie für Begegnungen mit Menschen unabhängig von ihrem Verhalten, zu belohnen, verhält sie sich gut und geht unaufgeregt vorbei wird natürlich ausgiebig gelobt. Ziel ist natürlich, daß sie Menschen mit was Positivem vebindet. Würdet ihr was zusätzlich oder anders machen oder damit so erstmal fortfahren?

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.