Jump to content
Hundeforum Der Hund
Aimie

Darmflora aufbauen

Empfohlene Beiträge

Aimie hatte schlimmen Durchfall und wir waren beim Doc wo sie Medis bekam. Wie kann ich eine Darmflora aufbauen, geht das mit Hüttenkäse oder yoghurt usw. Lg Aimie und danke schonmal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit Joghurt wirst Du das nicht hinbekommen, Du bräuchtest zu große Mengen.
Es gibt spezielle Mittel dafür z.B. Symbiopet oder andere, musst Du mal googeln. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok werde mal googeln trotzdem danke schön. 

Lg Aimie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich zitiere mich mal selbst (2013) - da wurde auch schon nach Darmsanierung/Darmflora-aufbau gefragt:

 

Meist regelt sich die Darmflora nach einer Magen/Darm/Grippe oder Antibiotika von selbst wieder ein.

Sollten Probleme mit dem Stuhlgang oder auch unerklärliche Hautprobleme bestehen bleiben, (wenn alle anderen möglichen Ursachen abgeklärt sind) bringt eine Stuhlprobe Gewissheit.

Sogenannte 'probiotische Lebensmittel' enthalten Mikroorganismen (meist Milchsäurebakterien z.B. Lactobacillus casei), von denen man hofft, dass sie einen Einfluss auf die Fehlbesiedlung des Darms mit Darmkeimen haben.

Das erste Problem dabei ist, dass die Milchsäurebakterien in wirksamer Menge den Magen passieren müssen. Beim Menschen ist das schon nicht einfach und man geht von 3-4 Bechern Joghurt pro Tag aus um überhaupt einen Effekt zu erzielen, bei Hunden ist der Magen ein noch größeres Hindernis, da er noch wesentlich saurer ist.

....

Die wenigen positive Ergebnisse konnten bei der Lactose Verdauung (für Hunde kaum relevant) und bei der Unterdrückung einiger krankheitserregender Keime und Viren im Darm gefunden werden.

....

Zusammenfassend kann man sagen: eine Darmsanierung nach Antibiotika ist nicht nötig. Dem Hund eine, für seinen Darm gut geeignete Nahrung zu geben, ist ausreichend. Gut geeignet ist Nahrung ohne viel Ballaststoffe. Das heißt keine Weizenprodukte, kein/wenig Gemüse. Fleisch, leichte Knochen, Knorpel, Sehnen, Innereien - vor allem Leber (in Maßen), roh evt. gedünstet (wobei aber etliches an Vitaminen kaputt geht). Hunde haben einen rel. kurzen Darm, die Darmwand ist rel. dünn - im Gegensatz zu Pflanzenfressern die einen langen Darm und eine muskulöse Darmwand haben. Wer nicht barft kann eine Weile ein leichtes Futter mit hohem Fleischanteil füttern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einseitige Fleischernährung ist sicherlich nichts, was einer Darmflora gut tut. 

Abwechslungsreiche Kost, das ein oder andere Gewürz und vor allem auch die (abwechselnde) Zubereitungsform sind sehr viel wichtiger. So ist ein Speiseplan angepasst auf den Allesfresser Hund sehr viel zielführender.

Fleisch braucht es nicht in Unmengen. 

 

 

Auch dass der Magen "viel saurer" ist als unser Magen, stimmt so nicht. 

https://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Extrem_saurer_Magensaft_bei_Aasfressern__ndash__und_Menschen1771015589898.html

Der pH-Wert ist bei Hund und Mensch ähnlich.

Der pH-Wert ändert sich bei der Nahrungsaufnahme und die Werte unterscheiden sich kaum voneinander. 

Dass Hunde Knochen verdauen können hat lediglich mit der erhöhten Sekretion zu tun.

Eine sehr eiweißreiche Ernährung kann laut Meyer/Zentek sogar dazu führen, dass der pH-Wert nicht ausreichend gesenkt wird.

 

Ich stimme zu, dass es meist gar keinen speziellen Aufbau braucht, sondern Zeit.

 

Joghurt und Hüttenkäse kann man dennoch verfüttern. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hatte jetzt doch etwas gekauft das auf pflanzliche Basis ist. Ct Vet Darm Aktiv. Nur Aimie hatte Durchfall Lisa bekommt es nun als Kur,  einfach mit. Denke schaden kann es nicht. Danke euch. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 21 Stunden schrieb Hoellenhunde:

Abwechslungsreiche Kost, das ein oder andere Gewürz und vor allem auch die (abwechselnde) Zubereitungsform sind sehr viel wichtiger. So ist ein Speiseplan angepasst auf den Allesfresser Hund sehr viel zielführender.

 

Ich lese hier ab und zu mit zugegebenermaßen nicht geringem Erstaunen, den Rat, Hundenahrung zu würzen :o

 

Womit und wozu, bitte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum soll nur der Mensch davon profitieren? 

Schwarzer Pfeffer regt die Sekretion an, kann also bei der Verdauung helfen, unterstützend wirkt auch Kümmel zum Beispiel. Eine bessere Verdauung gewährleistet Abwechslung und die kann sich positiv auf die Darmflora auswirken. 

 

Kurkuma wird sogar als Goldene Paste von Hundenahrungsherstellern verkauft.

 

Salz ist sowieso nötig, wenn man kein Blut füttert. 

 

Hunde haben seit Jahrzehnten gewürzte Speisereste bekommen, meine Hunde fressen sogar gerne Indisch = sehr scharf. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Rückruf aufbauen beim Welpen bis zum Junghund

      Irgendwann kommt die Frage: Muss mein Hund kommen, wenn er grade im Spiel mit anderen Hunden vertieft ist? Mein Hund ist grad  8 Monate/oder ähnliches. Oder: Mein unkastrierter Hund kommt nicht, wenn ich rufe, er weiss aber genau, dass er müsste.... Oder: Mein Hund jagt und kommt nicht wenn ich rufe...   Ich möchte gerne über das Training des Rückrufes diskutieren. WANN wird trainiert? WIE wird trainiert? WO wird trainiert?   Ich möchte hier das Train

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Die unglaubliche Auswirkung der Darmflora auf das Altern

      Eine ganz spannende Entdeckung der Max-Planck Gesellschaft: Ältere Fische mit junger Darmflora leben nicht nur rund 40 Prozent länger als Fische, die nur ihrer eigenen Darmflora oder der gleichaltriger Tiere ausgesetzt waren. Sie sind auch im für die Killifische greisen Alter von 16 Wochen noch so agil wie  junge Fische.   Zum ganzen Artikel:   https://www.mpg.de/11235969/darmflora-altern   Apropos ... mir selbst ist erst vor einigen Monaten bewusst geworden, w

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Bindung zum Hund aufbauen - wie genau macht man das?

      Ihr Lieben, es wird oft geraten wenn ein Hund einzieht oder kürzlich eingezogen ist, erst eine Bindung zum Hund aufzubauen und danach Probleme anzugehen. So als Beispiel. Wer uns könnte jetzt klar und verständlich beschreiben, wie genau man eine Bindung zu Hund aufbaut? Ich jedenfalls nicht, da ich noch kein "Kochrezept" dafür gefunden habe. Ich bilde mir aber ein, eine gute Bindung zu meinem Hund (gehabt) zu haben, weil ich - den Hund einfach auch Hund sein lassen kann - Grenzen setze w

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Zielobjektsuche (ZOS) aufbauen

      Hey ihrse, nach dem Thread, in dem ich gefragt hatte was für nen Brackenmix als Beschäftigung geeignet ist (Was ist für jagdambitionierten Hund (Schnüffler) geeignet?), habe ich ja beschlossen (erstmal) mit ZOS anzufangen. Hierfür habe ich nen Clicker angeschafft, das hat sie auch sehr schnell begriffen. Direkt habe ich eine Frage zur Grundübung. Hab mich jetzt erstmal an diesem Artikel orientiert. Ich finde hier ist der Aufbau eigentlich super beschrieben. Sicher sind auf Dauer Zusatzinfo

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Buch zum Thema Bindung aufbauen/halten

      Hi, ich würde mich gerne näher mit dem Thema beschäftigen und suche dazu Bücher. Habt ihr da einen Tipp? Ein Buch habe ich schon gefunden das ganz interessant klingt: http://www.amazon.de/product-reviews/B00DBW83VW/ref=cm_rdphist_2?ie=UTF8&filterBy=addTwoStar&showViewpoints=0 Kennt es jemand und lohnt es sich es zu lesen? Ich bin gespannt.    

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.