Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
pixelstall

Welpenfutter die xte

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Tja klein Lotti ist sehr mäkelig, was nicht schmeckt, wird versteckt...

Trofu ist immer nur genau EINMAL gut, kaufe ich einen großen Sack, geht das noch nichtmal als Leckerchen, auch nicht, wenn ich Brühe vom Hühnerbeine kochen dranmache ( braucht jemand 15kg Josera Kids ? )

Die restliche RC Nierendiät von Uschi ist hingegen der Hit -aber keine Lösung :P

Dibo- Rind mit Diboflocken (Der Fabrikverkauf ist hier um die Ecke)..... ohneeee Rind- da geht nur Geflügel rein, die Frage ist, wielange, sobald ich den Mineralzusatz dazupacke BAH!

Gänseblümchen sind super, die sammelt sie hingebungsvoll aus der Wiese.

 

Dosenfutter: Rinti, DUCK, Animonda, Pure Nature, Dibo (siehe Josera). 

Heute gab es dann zwei gekochte (und entbeinte Hühnerbeine) auf Reis und Nudeln...Nudeln sind eh der Hit. 

 

Ich werde hier bekloppt mit der :P

Ich bin nicht der Barfer und habe es wegen meines Verpeilungpotential auch nicht vor, Innereien frisst sie garnicht.

 

Eigentlich hätte ich gerne ein superleckeres Fertigfutter von mir aus auch Fertigbarf.

Tips und Tricks ?? Das Tierchen ist ja mit 6 Monaten voll im Wachstum.. *seufz* Vertragen tut sie alles.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

(Ist Josera Kids mit Rind?) 

So richtig tolles junghund Futter kann ich schwer empfehlen ( doch warte: Pizza, Kuchen, Popcorn und was man sonst so klauen kann) unser junghund inhaliert alles. 

 

Hast du schon probiert das Essen mit johgurt, Öl  oder so zu vermatschen, vielleicht verbessert das das Geschmackserlebnis? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Na das nenn ich mal ein Prinzesschen auf der Erbse :P

 

Wenn Nudeln der Hit sind, vllt einfach Dose mit Nudeln vermengen? TroFu Matsche mit Nudeln? Oder pickt sie dann die Nudeln raus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Josera Kids ist auf Geflügelbasis, Jupp alles durch Joghurt, Hüttenkäse, Dorchlebertran, Lachsöl, Sahne... funktioniert ca. ein mal je nach Hungerlage. Ich mache jetzt nur noch zwei Portionen, damit mehr Hunger da ist, und vorher ordentlich Bewegung und frische Luft :D

 

Klar ABAM geht natürlich immer :P

 

http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/details.php?Kunde=1489&Modul=3&ID=19301

vor 2 Minuten schrieb Naschkatze:

Na das nenn ich mal ein Prinzesschen auf der Erbse :P

 

Wenn Nudeln der Hit sind, vllt einfach Dose mit Nudeln vermengen? TroFu Matsche mit Nudeln? Oder pickt sie dann die Nudeln raus?

 

Sie legt das Böse daneben und versucht es unter den Napf zu stopfen :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lotti ist echt der Knaller! :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wie wäre Herrmann's Welpenfutter? Da müßte man aber (Pro-)Vitamin A und B1 zugeben. Innereien sind keine darin, nur Calciumzusätze, bzw. bei Geflügel zerkleinerte Knochen und Knorpel. Geflügel wurde hier bevorzugt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haste schon mal Majo probiert? :ph34r:

 

Bei Hodor geht Trockenfutter mit Majo immer. Da ist auch fast egal welches..  aber ohne ist das auch eher so 1-2x pro Sorte lecker...aber bitte die billige vom Discount...nur die bringt es...:blink:

 

Der is auch schon so seit er 4-5 Monate alt ist....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D:D ich habe bzw hatte hier auch so ein Prinzessin.. Trofu ging immer genau 2-3 mal.. Dosen dasselbe.. Barf genauso, vor allem wenn so was ekliges wie Gemüse drin war... Gekocht siehe Barf...Was am Tag vorher gefressen wurde, wurde am nächsten Tag verschmäht.  Ich war am Anfang echt am verzweifeln, hatte sie auch vom Tierarzt durch checken lassen.. War alles in Ordnung.. Was habe ich angebrochene 15 kg Packungen ins Tierheim gefahren :D

 

Den Rat das Futter weg zu nehmen hab ich einfach nicht übers Herz gebracht... Wollte halt nicht dass sie hungern muss. 

 

Nun war und ist Emma kein Hund der sich aufs Futter stürzt... Hat auch seine Vorteile, geklaut wurde bei uns noch nie was und ich kann alles offen rum stehen lassen.. :B) und bei uns ist es mit jedem Lebensmonat besser geworden, hat sich also verwachsen 

 

Ich habe es so gehandhabt (wahrscheinlich werfen jetzt alle anderen die Hände über den Kopf) 

Bei uns steht immer eine Portion Trofu zur Verfügung, falls Sie Hunger hat.. Meist hab ich 4 unterschiedliche Sorten da, die dienen auch als normale Leckerli und dann gibt's  2 kleine Portionen morgens und abends an Frischfutter.. 

 

Also Emma hat mich echt gut erzogen muss ich gestehen wenn ich dass so jetzt nochmal lese :blush:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Total unethisch der Vorschlag, und ich weiß, dass am Ende dreiundzwölfzig Kommentare mit "also DAS ginge bei meinem ja nicht!!!" und "Das ist ja TOTAL nicht praktikabel" und "der Hund wird nie, nie, nie mehr Leckerlies nehmen und wird zukünftig unerziehbar sein", "widernatürlich" und "alle Hunde sind zu fett bei sowas". Blabla.

 

Ich machs trotzdem:

 

Deine Hündin ist für mich ne typische Kandidatin für Trockenfutter stehen lassen. Sie wird schon essen, wenn sie Hunger hat, und wenn sie keinen hat, lässt sie es.

Das hat den Vorteil, dass Dein Hund lernt, nach Hunger zu fressen, zu Zeiten, wo sie eh Hunger hat (meine essen gerne vor dem Schlafen gehen) UND man macht keinen Affentanz um das Thema "Essen".

 

Die letzten 24 Jahre Hundehaltung habe ich alle meine Welpen so aufgezogen (bei den Welpen standen mind. 2 unterschiedliche TroFu zur Verfügung und sie konnten frei wählen) und alle meine Hunde so gefüttert ihr Leben lang, das ist also nicht an den Haaren herbei gezogen und ein Vorschlag ins Blaue. Alle meine Hunde sind gesund alt geworden (bis auf den Auto-Unfall), waren nie zu fett und haben immer Leckerlies genommen bzw ließen sich mit Futterbelohnung motiviert erziehen.

Ich habe beobachtet, dass die Hunde ihre gesunde Figur dann selbst finden, und ich verlasse mich drauf, dass sie wissen, was sie tun.

 

Hier ist meine 10 Jahre alte, kastrierte Hündin, die ihr Leben lang schon futtertechnisch nicht bevormundet wird:

 

8rqqqah4.jpg

 

Und mein letzter Welpe, jetzt 21 Monate alt, die so aufgezogen wurde:

 

p4k5ajvq.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Platinum als alleiniges Welpenfutter?

      Hallo,  ich bin ganz neu hier und wollte mal fragen, ob es in Ordnung ist, meinem Havaneser Welpen (ausgewachsen ca. 7 Kg und 27cm) die nächsten 10 Monate mit Platinum Puppy Chicken als Alleinfutter zu versorgen? Oder ist dort irgendetwas zu bedenklich? Perfekt bekommt man es nie, aber 10 Monate sind eine lange Zeit und ich möchte ihr natürlich auch nicht schaden - wenn ich aber merke, sie kommt damit klar, würde ich es auch gerne 10 Monate durchfüttern und danach auf ein „Erwachsenenfutter“ umsteigen..   Danke schon mal und liebe Grüße

      in Hundefutter

    • Welpenfutter

      Hallo Leute ich habe mal eine kürzere Frage. ich würde gerne mir einen neuen Hund anschaffen. Mein Alter ist leider von uns gegangen.... Ich will darüber auch gar nicht wirklich reden, ich bin noch immer total sauer. War nicht des Alter wegen nur soviel. 
      Nun würde ich gerne einen Welpen anschaffen in der nächsten Wurfsaison, frage mich aber, ob man einen Welpen gleich das barfen anfangen kann?
      Oder sollte man klassisch das Welpenfutter nehmen? Was sind eure Ansichten? Den Vorgänger hatten wir aus dem Tierheim, da hatten wir nicht diese Frage.

      in Hundewelpen

    • Welpenfutter für große und schnellwachsende Hunde

      Anlässlich des im Sommer bei uns anstehenden Einzugs eines Weimiwelpen, wollte ich mich mal erkunden, was für Futter ihr euren Welpen gegeben habt, bzw. was für Futter euch vom Züchter mitgegeben / empfohlen wurde.
       

      in Hundefutter

    • Happy Dog Welpenfutter schwarzer Kot

      Halli Hallo ich schon wieder..

      in Hundefutter

    • Wie wichtig ist Welpenfutter?

      ...oder ist es gar nicht wichtig? Hintergrund meiner Frage:der Zwockel verschmäht sein Futter größtenteils - d.h.,er frißt es nicht mit wirklich großem Appetit. Nun mache ich mir keine Sorgen,daß er nix frißt und den baldigen Hungertod stirbt,er bekommt z.Zt. ja noch viel aus der Hand (nach dem ABAM-Konzept   ),das frißt er gern.Er wächst und gedeiht auch sichtlich,ist vergnügt und munter. Also:satt wird er ganz bestimmt. Aber ein bißchen Gedanken mach ich mir nun trotzdem (Mama halt ) Bei Katzen bin ich völlig weg vom Welpenfutter,nachdem ich gesehen habe,wie junge Katzen mit ganzen frischen Mäusen gefüttert werden und gut gedeihen... Und klar - früher hat`s auch kein Welpenfutter gegeben,und jeder kennt die Geschichten von den trotzdem uralt gewordenen Hunden....es gab aber auch genug kränkelnde und früh gestorbene Hunde... Noch zur Info:der Zwockel bekommt Trofu (soll auch Hauptnahrungsquelle bleiben) ,hat vom Züchter Futter mitbekommen (was ich allerdings eh`nicht gern dauerhaft  verfüttert hätte ) ....das von mir gekaufte Futter hat er eine Woche lang gefressen,dann recht zögerlich....die einzige Mahlzeit ,wo er richtig "reinhaut" ist die 2. Tagesmahlzeit. Was meint ihr,wie sind eure Erfahrungen....wenn es sich NICHT um eine große,wüchsige Rasse handelt? Und bitte keine Diskussion um Barf/Dose/Trofu.... ....aber kann ich unbedenklich einfach ganz normales Trofu füttern?Ich habe auch keine Lust,jetzt durchzuprobieren,welches Welpenfutter der Herr denn jetzt lieber mag...  

      in Hundefutter


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.