Jump to content

Ist das normal ?

Empfohlene Beiträge

pixelstall   

Eigentlich nicht soo wichtig ( in Bezug auf die Behinderung aber doch irgendwie) Ich hatte jetzt sooo lange steife Ömmchen, und nun liegt das Lotti bevorzugt so mit den völlig verdrehten Haxen :

29573263_1863621003648102_5174202629803578690_n.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Holo   

Sammi liegt nicht genauso da, aber auch gerne mit seltsam positionierten Beinen.   (Brustkorb auf dem Boden, Hintern auf dem Sofa, ein Hinterbein angezogen wie ein Frosch, eins langgestreckt...) 

 

Vielleicht ist das so eine Position, wo Lotti eigentlich die Beine einschlafen müssten (deswegen machen es andere Hunde nicht) aber sie nimmt es wegen ihrer Ataxie nicht wahr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nebelfrei   

Das sieht schon nicht so gut aus. Viele Hunde schlafen mal komisch, aber das finde ich in ihrem Fall krass.

Kannst du ihr im Schlaf die Hinterbeine neu positionieren?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Laikas   
(bearbeitet)

Ich finde auch, dass es merkwürdig aussieht. Sie scheint die Beine nicht nachzuziehen beim Schlafen so als würde sie sie nicht spüren oder die Kraft in den Beinen fehlt, wenn sie die Position wechselt (mir fiel spontan Lähmung, Narkose oder Bewusstlosigkeit dazu ein, denn im Schlaf ist man ja körperlich nicht so "offline").

 

Aber was nützt es dir selbst wenn Tierärzte dir sagen würden, das ist so nicht normal? Suchst du gerade nach weiteren Punkten, die du beobachten kannst, ob die Ataxie tatsächlich herauswächst, so wie das Wedeln?

 

PS: Das Bild ist total niedlich. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nebelfrei   

OT: der Kniesitz (W-sitz) von kleinen Kindern ist mir im Kopf rumgespukt. Auch bequem für sie, sollte man aber unterbinden. Er wächst sich zwar aus,aber die Schäden können bleiben.

www.netmoms.de/nachrichten/3-gruende-warum-du-dein-kind-nicht-im-w-sitz-spielen-lassen-solltest/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Juline   

So habe ich noch nie einen Hund die Beine verdrehen sehen, nein, ich würde sagen, das ist nicht normal.

 

Ein sehr süßes Bild :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wilde Meute   

Französische Bulldoggen liegen öfter so.

Bei anderen Rassen habe ich das noch nicht gesehen und würde es auch nicht als normal werten.

 

Ich vermute auch, dass es an ihren gesundheitlichen Defiziten liegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
pixelstall   

Ich danke euch für die Antworten, daß sie es nicht spürt glaube ich nicht, wenn ich sie kitzel zieht sie die auch weg, sie hat sehr weiche Knie und Bänder, zu Anfangs schlackerten die wie Gummi und die Pfoten "kippten", inzwischen ist das ja doch Kraft drin, wenn sie "läuft" oder eben hopst oder traloppt ( Vorne Trab hinten Galopp) Ist da zumindest mehr seitliche Stabilität. Inwieweit das "wirklich" Ataxie ist ist ja nun auch fraglich, denn unsicher ist der Gang nicht und de ist wendig wie ein wiesel was eben auch Koordination erfordert. Lotti mit den Gummibeinen.. ich bin gespannt was der Spezialist dazu sagt, vielleicht liegt Lottis Problem ganz woanders. Der TA vom Tierheim ist nicht grade eine Leuchte in seinem Fach.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Michelle003   

Hast du schonmal über Orthesen nachgedacht? Die können ihr vielleicht helfen die Knie zu stabilisieren und währenddessen kann man dann  gelenkschonender die Muskulatur aufbauen. Ich weiß natürlich nicht, ob das auch in dem Fall hilfreich oder kontraproduktiv wäre. Aber als Idee wenn du mal zu einem Facharzt gehst, fragen kann man ja mal. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
pixelstall   
vor 12 Minuten schrieb Michelle003:

Hast du schonmal über Orthesen nachgedacht? Die können ihr vielleicht helfen die Knie zu stabilisieren und währenddessen kann man dann  gelenkschonender die Muskulatur aufbauen. Ich weiß natürlich nicht, ob das auch in dem Fall hilfreich oder kontraproduktiv wäre. Aber als Idee wenn du mal zu einem Facharzt gehst, fragen kann man ja mal. 

 

 

Ja danach wollte ich auf jeden Fall fragen, primär habe ich erstmal an Muskelaufbau gedacht damit man besser sieht, wo es an Kraft und wo an tatsächlicher  Koordination fehlt, ohne Muckis sieht man ja wenig und zu 8 auf 3x3m im Tierheim ohne wirklich eine Chance auf gradlinige Bewegung kann sich da ja auch nix entwickeln :( Ausser der Hüfte, die wohl ok ist, haben die ja nichts gemacht. Gbt ja immer mal wieder Wackelwelpen wo sich das dann auswächst. Bei 25-30kg Endgewicht MUSS das auf jeden Fall noch deutlich besser werden, derzeit tut sich da aber leider nach anfänglichen Meilenschritten nichts mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos