Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mika99kt

Parasiten (weiße Zecken?!?)

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, ich bin neu hier und grade ziemlich ratlos. Hoffe das mir jemand weiterhelfen kann.

Meine Hündin und ihr BestBuddy haben seit 2 Tagen einen ganz seltsamen Parasitenbefall. Durch die Feiertage könnten wir auch keinen TA aufsuchen und auch in unserer Hundegruppe wüsste keiner Rat.

Der Kopf und die Ohren (aussen) sind befallen. Überall wo sie Haut etwas dünner ist und das Fell nicht so dicht.

Erst dachte ich es wäre eine Zecke, die ich auch gezogen habe. Nach genauem gucken habe ich immer mehr gefunden und es waren wirklich viele. Die Dinger sehen aus wie weiße Zecken und haben sich festgebissen. Mit Blut vollgesaugt sind sie dunkel. Wir haben die Hunde mit Schwarzkümmelöl eingerieben. Sie ließen sich leichter ziehen aber waren immer noch aktiv.

Screenshot_20180402-170206.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo.

 

Im Zusammenhang mit Zecken sollte man kein Öl ins Spiel bringen, da sie dies nicht vertragen und wenn sie bereits festgesogen sind, ihre Bakterien in den Hund "kotzen".

 

Also: Suchen und entfernen ist die bessere Lösung.

Und dann ein Spot on, dass die restlichen absterben.

 

Ich glaube, die helle Farbe der nüchternen Zecke ist normal? Sieht eh wie die Babyversion aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Google habe ich auch schon reichlich befragt und auch in einem Forum aus 2007 einen Beitrag gefunden. Es sah genauso aus, aber leider wusste da auch keiner einen Tip. 

Ich finde sie sehen ein bisschen anders aus als Zecken. Vor allem die Beine. 

Schwarzkümmelöl wird eigentlich empfohlen zur Abwehr und auch prophylaktisch. Dazu gibt es einige Studien.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

für  mich sieht das   aus  wie Zecken,  bzw  deren larven.

Seh  das  auf den Bildern nicht  so  richtig:  Sind  das  6 oder  8 Beine ?

 

Alternativ  Igelzecke.  die  sind  eher hell

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zu 99% eine Zeckenlarve. Die haben nur 6 Beine. Nymphe/Adulte dann 8 Beine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es sind definitiv Zecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich sieht es aus wie 6 Beine. 

Dann muss das echt ein Nest gewesen sein. Es waren wirklich viele. 

Ich danke euch für die Antworten.

Dann geht's morgen zum TA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Mika99kt:

 

Schwarzkümmelöl wird eigentlich empfohlen zur Abwehr und auch prophylaktisch. Dazu gibt es einige Studien.

 

Das es in diesem Sinne hilft, daran kann man ja ruhig glauben.

Aber bei euch sind die Zecken ja schon da. Und wenn sie schon festgesogen sind, passiert beim Kontakt mt Öl wie oben beschrieben. Das will man auf gar keinen Fall.

Und wenn sie da sind und ihr vertreibt sie, dann habt ihr sie in der Wohnung und nicht mehr am Hund, wo man sie mit einem Spot on killen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sind Nymphen und ja, sie werden in ein Zeckennest gekommen sein. Sehr übel :(
Die Umgebung würde ich mal ganz stark meiden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Drei mehr oder weniger weiße Hunde am Strand

      Balena sieht was   Hella fühlt sich wohl   Hella und Pucci sind meist mehr oder weniger zusammen     Balena geht ihre eigenen Wege und ist normalerweise allein auf den Bildern

      in Hundefotos & Videos

    • Bevorstehende Zecken-Invasion 2019: Experten warnen vor neuen Infektionsüberträgern

      Es wird nicht besser mit den Viechern, im Gegenteil:    https://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/drohende-zecken-invasion-2019-experten-warnen-vor-neuen-gefaehrlichen-infektionen-20190110436153   Noch läuft Minos ohne Schutz, aber schätzungsweise wird es nicht mehr lange dauern, bis er die erste Zecke mit nach Hause bringt.    Wie sieht es bei euch aus? Laufen eure Hunde schon mit Zeckenschutz, gibt es was Neues am dem Markt, was man anwenden kann, oder setzt ih

      in Gesundheit

    • Schwarzkümmelöl gegen Zecken füttern

      Hallo! Ich habe jetzt schon öfters gehört, dass Schwarzkümmelöl ins Futter gemischt wird, um Zecken abzuhalten. Eine Veterinärmedizinstudentin hat mir letztens erzählt, dass es oft wegen der ätherischen Öle nicht vertragen wird und auch lebertoxisch ist. Wisst ihr mehr dazu? Ich stehe diesen ganzen ganz sanften Methoden gegen Zecken eher skeptisch gegenüber und frage aus reinem Interesse

      in Gesundheit

    • Es reicht, 77 Zecken und es geht weiter...

      Hallo an alle Mitglieder hier,   Zecken bei Hunden ist ja etwas normales in den warmen Monaten. Mein Hund hatte immer Advantix bekommen. Letztes Jahr habe ich nichts gegeben da er sich von dem Mitteil Nachts "gepfegt übergeben" hat. Es ging auch einigermaßen gut. Nur dieses Jahr...irre, habe schon 77 Zecken gezogen. Ist eigentlich auch nicht das große Problem, nun gestern habe ich über 10 ganz kleine Zecken, Nymphen; gefunden und auch viele hat sich schon auf der Haut "etabliert".

      in Gesundheit

    • Zecken im Garten

      Frau Hund war vor 3 Tagen sehr aufgeregt im Garten am Schnüffeln und wollte auch losbuddeln. Als ich mir angeschaut hab was da ist, hab ich Mäuselöcher im Boden gefunden. Grundsätzlich hätte ich jetzt nicht unbedingt ein Problem mit den Mäusen, aber da wo es Mäuse gibt, sind auch Zecken. Mein Albtraum wären Zecken, deren Nachkommen und das alles in meinem Garten 😱   Da ich auch einen Teich mit Bachlauf im Garten habe, fühlt sich die Maus wahrscheinlich ziemlich wohl...

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.