Jump to content

Schön, dass Du unsere (riesen-) große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Tyrshand

Zwei Hundehalter totgebissen

Empfohlene Beiträge

@sibylle49

 

Bei "Mutter und Sohn" ist meine erste Assoziation, ein Hund der auf einer Wiese aus dem Nichts heraus eine Frau mit Kleinkind angreift.

Bei "Hundehalter" wird mir klar, dass es sich um Erwachsene handelte, die dieses Tier kannten und vermutlich auch dachten es einschätzen zu können.

Das ist einfach irreführend, hier von Mutter und Sohn zu sprechen. Mit 27 war er ja auch schon mehr als irgendwems Sohn. 

"Lehrerin und Bankangestellter von Hund angegriffen " würde man ja auch nicht schreiben, weil das genauso irreführend wäre.

 

@Naschkatze

Ich finde man sollte den Menschen nichts unterstellen. Vielleicht hatten sie den Hund erst seit kurzem und et hat woanders schlechte Erfahrungen gemacht. Vielleicht hatte er auch einen Hirntumor und der Angriff war nicht vorher zusehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ein Kind ist wehrlos. Und ein Kind ist nicht für die Hundeerziehung verantwortlich.

Wenn ein Hund so etwas macht, ist er entweder krank oder mißhandelt worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Holo Ein Hund steht nicht morgens auf und denkt sich "Oh, die beiden da am Frühstückstisch, die töte ich jetzt!" - Ich denke das wissen wir hier alle. Es wird mit Sicherheit eine Vorgeschichte haben, aber so lange die ungeklärt ist verhalte ich mich neutral und stelle mich weder auf die eine noch die andere Seite.

Die einzigen die mir derzeit leid tun sind alle anderen SoKas die darunter wieder leiden müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Hund wird natürlich eingeschläfert.

 

Wer will so ein Tier auch haben und sicher führen können in Zukunft? Mit den tausend Auflagen und einem hundeunwürdigen Leben vlt auch die bessere Variante.

Der hat immerhin gleich zwei Leute umgebracht (warum auch immer).

 

Krass.

Ich vergesse manchmal, was einige Hunde im Stande sind zu tun. Die meisten aber immer davon absehen, weil sie halt nett sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir tun auch die Menschen leid, die gestorben sind, und ihre Angehörigen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Eben auf Bremen 1) ganz sachlich: 2 Menschen in Wohnung totgebissen / Mutter und 27 jähriger Sohn ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin ich die einzige, die es sehr seltsam findet, dass ein Hund gleich zwei erwachsene Menschen getötet haben soll? Vielleicht unterschätze ich ja das Gebiss und die Kraft.

Gefährlich verletzen - ok. Aber der 27-Jährige ist ja kein leichtes Opfer. Je nach Konstitution die Frau auch nicht. 

Staffs sind ja auch nicht gerade die schwersten Hunde. Mir würden gerade mehrere Möglichkeiten einfallen, mich zu wehren oder zu fliehen. Ich finde es seltsam. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Freefalling

Mich wundert das auch sehr. Jemanden umzubringen ist ja jetzt auch nicht so einfach, vorallem weil es für  die zweite Person kein überraschender Angriff mehr gewesen sein dürfte.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten schrieb Holo:

Das ist einfach irreführend, hier von Mutter und Sohn zu sprechen. Mit 27 war er ja auch schon mehr als irgendwems Sohn.

 

Also Sohn bleibt man ein Leben lang, Mutter auch. Von daher löst dieser Begriff bei mir nicht die eher emotional besetzte Assoziation aus, dass es sich hier um ein Kind (Sohn = Kind) handeln könnte. In Nachrichten arbeitet man häufig mit Begriffen, die die Beziehung zwischen Menschen ausdrücken. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Freefalling:

Bin ich die einzige, die es sehr seltsam findet, dass ein Hund gleich zwei erwachsene Menschen getötet haben soll? Vielleicht unterschätze ich ja das Gebiss und die Kraft.

Gefährlich verletzen - ok. Aber der 27-Jährige ist ja kein leichtes Opfer. Je nach Konstitution die Frau auch nicht. 

Staffs sind ja auch nicht gerade die schwersten Hunde. Mir würden gerade mehrere Möglichkeiten einfallen, mich zu wehren oder zu fliehen. Ich finde es seltsam. 

 

Stimmt, deshalb frage ich mich auch wie das passieren konnte. Zu Hause hat man ja wirklich einige Gegenstände, mit denen man sich verteidigen könnte.

 

 

Und zu allem anderen: Nein, mir tut nicht der Hund in erster Linie leid, auch tuen mir in erster Linie nicht die anderen Hunde leid, die ganz eventuell jetzt die Konsequenzen tragen müssen. Mir tun aktuell an aller erster Stelle die zwei getöteten Menschen leid und deren Umfeld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.