Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Tyrshand

Zwei Hundehalter totgebissen

Empfohlene Beiträge

Mir war wichtiger, daß er aus dem Film kommt und ich habe zum Hund gesagt: "Nee, ich glaub' der gibt nichts ab." Der hatte was zum Essen da und der Hund hatte deswegen rübergeguckt. Die Frau die dabei war hatte während der ganze Situation amüsiert geguckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du plädierst für Informieren und bleibst dann untätig? Okay...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wieso- ich hab' ihm damit gesagt, daß der Hund wegendes Essens so geguckt hat - hat ihn entspannt diese (wahrheitsgemäße) Erklärung.

Genauso wie ich einer Frau, die "die guckt schon so" gesagt habe, daß der Hund so guckt, weil sie sich so auffällig verhält (Anhalten , absteigen Umdrehen, aus anderer Richtung wiederkommen, Absteigen, uns Fixieren).

Ich habe da sogar das gemacht , wofür ich plädiere (geht ja oft nicht situativ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
vor 48 Minuten schrieb mikesch0815:

Ich bin ja mal auf die neuesten VTs unsres werten Mitforisten gespannt, die da kommen. Vermutlich ist Putin schuld. Oder Trump...

 

so weit

Maico

Die haben soviel Dreck am Stecken, was weiss :wacko:.

 

Ansonsten fehlen mir insgesamt die Worte,wieder ein Beweis das die Vorstellung von "Schwarmintelligenz "

totaler Unsinn ist.

"Schwarmblödheit" trifft es eher .

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

In der Debatte darum warum der Hund angegriffen hat. Die Debatte die dazu führt, daß ein Mann heute auf eine Bank gestiegen ist, als ich mit meinem Hund vorbeilief.

 

Das glaubst du jetzt aber nicht wirklich, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wir werden es nicht erfahren, was bei ihm konkret der Auslöser war, auch nicht welcher es war bei der Frau, die vorher quer über den Acker bog.

Nach 2000 war die Hysterie ähnlich. Es wird jedenfalls nicht weniger durch diese Meldungen.

Und wenn herauskommt: "Aha der hatte ganz schlimme Schmerzen und wußte nicht mehr was er tut" sorgt das für weniger Hysterie und rationaleren Zugang als "Der Hund war aus irgendwelchen Gründen nicht normal". Das läßt einfach zuviel Projektionsraum, der dann wieder generalisieren läßt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Es wird aber eher so beschrieben, als seien die Verletzungen DURCH die Attacken gekommen. Die Verletzungen der Zähne sind jedenfalls nicht älter als der Tag des Angriffs. 

 

Hinzu kommt, dass der Hund vorher schon etliche Male aggressiv aufgefallen war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es wurde in der Formulierung offengelassen. Denkbar wäre auch daß sich der Hund mit dem Zahn am Metallkäfig verletzt hat, Halter helfen wollte, und dann eskalierte es in dieser furchtbaren Weise. Die Anzeigen nach 2011 zielten auf das Hundewohl ab. 2011 wurde der Hund als aggressiv begutachtet, dann geschah aber nichts mehr in der Richtung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was nutzen diese Spekulationen? Nichts...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Hoellenhunde:

Ein solcher Fall, der in den Medien durch irre "Tierschützer", die genau null Hundeverstand zeigen, aufgebauscht wird, ängstigt sehr viel mehr als ein sauberes, knappes Einschläfern, weil der Hund zwei Menschen gebissen hat.

Die Erklärung, dass dies nicht normal sei und der Hund deshalb gerechtfertigt getötet gehört, wäre unaufgeregt gewesen und für den "Laien" nachvollziehbar. Stattdessen diese völlig indiskutable Petition mit den dümmsten Argumenten überhaupt:

Da hätte ich als "Laie" auch Schiss, weil ich annehmen muss, dass alle Hundehalter so drauf sind und ihre Hunde potentiell gefährlich, schließlich reicht eine Scheißhaltung augenscheinlich schon, um eine Entschuldigung für das Töten der eigenen Halter, zurecht zu zimmern.

 

Danke, das ist auch meine große Sorge momentan.

Mir ist die Einfuhr der Liste potenziell gefährlicher Hunde noch in "guter" Erinnerung, damals hatte ich einen Rottweilermischling. Lammfromm, sehr gehorsam, trotzdem gab es blöde Nachfragen und Menschen, die die Strassenseite wechselten. Das war zuvor nicht so.

 

Trotzdem hoffe ich noch auf irgendwas von offizieller Seite. Warum? Aus menschlicher Neugier, weil ich das so unfassbar finde. Und weil es ja anscheinend acht Jahre lang gut ging... Ach... :(

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.