Jump to content
Hundeforum Der Hund
chrisilybaer

1 Jähriger Hund soll eingeschläfert werden :(

Empfohlene Beiträge

Wenn ich nicht "alle" schreibe ,bedeutet das nicht automatisch das "einige" anderer Meinung waren ?

 

Weshalb bräuchte es eine nochmalige Betonung ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil es irgendwie so wirkt, als sei es gerechtfertigt, weil "viele" es so sehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dieser Beitrag und die nachfolgenden Beiträge wurden aus dem Thread "Hilfegebungen" abgetrennt und hierhin verschoben:

 

vor 8 Stunden schrieb chrisilybaer:

Der Hund wird nicht OHNE Diagnose eingeschläfert, wenn wir keine Diagnose vorliegen haben, hätte ich mich ja nicht an ein Forum gewandt.
Wir waren mittlerweile bei 3 Tierärzten und die Diagnose hat sich nicht verändert.
Mag schon sein das meine Beiträge etwas ''klump'' waren bzw. nicht deutlich rüberkommen.(sowie die vorhandene Diagnose)  Aber ich denke man hätte sich auch per PN melden können, bevor man mir den Hund wegnehmen will und schon über die Finanzierung spricht...Da hätte ich gerne den ein oder anderen aufgeklärt wie es um unseren Hund steht. (Der mittlerweile bestens versorgt wird)



 

 

Diese Beiträge befassen sich direkt mit der Thematik der TE, während es im Thema "Hilfestellung" um die Thematik der  Übergriffigkeit geht, losgelöst von realen Fallbeispielen.

 

Zu diesen neueren Beiträgen folgende Stellungnahme der Moderation:

 

1. Viele User haben auf das Anliegen der TE in ihrem ersten post mit dem freundlichen und mitfühlenden Hinweis reagiert, sich unbedingt eine zweite Meinung bei einem anderen Tierarzt, möglichst einer Klinik, einzuholen. Der Hinweis einer hochwahrscheinlichen Einschläferung des Hundes anhand der geschilderten Fakten durch die TE schien zu suspekt. Auf diesen Hinweis etlicher User wurde seitens der TE überhaupt nicht eingegangen. Statt dessen kam eine neue mögliche Diagnose der gleichen Tierärztin. Das ließ die Annahme, die dringende Hilfegebung einer weiteren Tierarztmeinung würde ignoriert, deutlich wahrscheinlich erscheinen.

2. Erhärtet wurde dieser Verdacht durch die konsequente Nicht-Beantwortung der TE von konkreten tierärztlich-qualifizierten Nachfragen und daraus resultierenden Hinweisen, welche sinnvollen Schritte eingeleitet werden müssen, um überhaupt zu einer fundierten Diagnose zu gelangen. Auch das wurde ignoriert.

3. Statt dessen hat die TE durch ihre Äußerung, aufgrund von eigenen Internetrecherchen und den daraus folgenden Hinweisen auf eine sehr geringe Lebenserwartung ihres Hundes überhaupt an dem eigenen Willen zu zweifeln, dies auf sich nehmen zu wollen, den Eindruck verstärkt, dass hier ein Hund möglicherweise viel zu früh und aufgrund unzureichender Fakten sein Leben beenden muss.

4. Es wurde hinreichend geklärt, dass das daraus resultierende Hilfeangebot der Übernahme des Hundes durch einen User KEINE Androhung der Wegnahme des Hundes war. Dennoch wird dies wieder hier behauptet.

5. Die Erfahrungen von Usern mit nierenkranken Hunden, die durchweg Mut-machend waren, wurden bisher auch völlig ignoriert.

6. Weiterhin werden konkrete Nachfragen zur Diagnose nicht beantwortet.

7. Statt dessen wurde an anderer Stelle im Polar die mittlerweile erwiesenermaßen als falsch anzusehende Behauptung "man wolle ihr den Hund wegnehmen" erneut verbreitet.

 

Dieses Angebot hat die Moderation der TE bei der ersten Schließung dieses Threads am 7. April unterbreitet:

 

Zitat

 Du kannst dich jederzeit an die Moderation wenden, wenn du diesen Thread wieder öffnen lassen willst, um weitere Informationen zu erhalten (evtl. auch für einen Austausch mit anderen Hundehaltern, die selber schon jahrelang mit ihren nierenkranken Hunden zusammenleben - zum Austausch, für Trost, aber auch um zu sehen dass du nicht alleine mit deinen Problemen dastehst.)

 

Für die Moderation ist in keinster Weise erkennbar, dass der Wunsch der TE auf Wiedereröffnung diese Intention einer Hilfegebung/Unterstützung beinhaltet.

 

@chrisilybaer Wir bitten um Kontaktaufnahme per PN, bis dahin bleibt dieser Thread geschlossen.

 

Das Forenteam

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 3-jähriger Dackel-Terrier-Mix sucht neues Zuhause

      Hallo, wir suchen auf diesem Wege ein schönes neues zu Hause für den 3-jährigen Mischlingsrüden Rocky. Da er in seiner Familie leider nicht mehr bleiben kann.   Rocky braucht auf jeden Fall einen hundeerfahrenen Menschen an seiner Seite, da er ein Kontrollverhalten entwickelt hat und somit jeder Besuch ausbellt wird und nicht unbedingt willkommen ist. Zudem hat er Probleme bei dem Umgang mit anderen Hunden. Hunde die er kennt (von Schwiegermutter, Trauzeugen etc.) sind kein Proble

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Vestibularsyndrom bei 13 jähriger Hündin

      Hallo liebes Forum, ich wollt euch mal fragen, wie eure Erfahrungen mit dem Vestibularsyndrom bei ältern Hunden sind.   Kurz zu meinem Hund. Sie ist vermutlich 13, kommt aus nem Tierheim und ist ein Mischling. Sie hatte immer schon Probleme mit dem Laufen, weil bei ihr wohl ein Nerv eingeklemmt ist. Der Arzt wollte das erst mal mit Medikamenten behandeln, sodass sie erst mal Schmerzmittel bekommen hat. Es ging ihr dann auch wieder besser. Am Freitag hatte sie dann wie so einen lei

      in Hundekrankheiten

    • Schock - Sonntag / 2-Jähriger Labrador Rüde HD und vergrößertes Herz

      Hallo, gestern waren wir mit unsrem 2-jährigen Labrador Rüden beim Tierarzt.   Dieser hat festgestellt das Marley links HD hat und ihm das aktuell Beschwerden bereitet. Hintergrund war, dass er Sonntag anfing in manchen Positionen zu fiepen. Als es nicht besser wurde, wir dachten an sowas wie Blasenentzündung oder das was quer hängt im Magen, sind wir dann zum Tierarzt vor Ort gegangen, der zum Glück da war, denn die Tierklinik hier, war nicht erreichbar.   Es wurde auch

      in Hundekrankheiten

    • Timba, fitter 9-jähriger Husky sucht Zuhause

      Wenn die Leute hören das ein älterer Husky im Tierschutz gelandet ist, dann malt ihre Fantasie ein Bild eines schrecklich missbrauchten, alten, bösen Hundes mit allen möglichen gesundheitlichen Problemen. Die Realität ist jedoch eine andere. Zum Beispiel ist Timba sehr gut erzogen und zivilisiert. Sie müssen sich nicht schämen mit ihm in ein Café zu gehen und ein Spaziergang am Strand mit ihm kann nicht angenehmer sein.   Timba ist so gesund wie ein Stier, bei seinen 9 Jahre würden Sie

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Rudolph (2-jähriger Samojeden Rüde) sucht sein Zuhause

      "Rudolph kam im Dezember 2016 in unsere Obhut. Er war unser kleines Weihnachtsgeschenk. Er war sehr krank, als wir ihn gerettet haben und es dauerte 9 Monate, um ihn wieder gesund zu machen. Aber wir haben es endlich geschafft.   Rudolph muss noch ein wenig mehr Fähigkeiten im Bereich des sozialen Verhaltens lernen. Er ist nicht aggressiv, aber er will jeden, den er trifft, anspringen und viele Hunde sind mit einem solchen Verhalten nicht einverstanden. Wir haben uns entschlossen, ihn

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.