Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tyrshand

Nachts wach!

Empfohlene Beiträge

Ich habe eine schlaflose Nacht hinter mir. Zum Glück hab ich noch Urlaub. 

Das was ich beschreibe hat er so noch nie gemacht. Also das aller erste Mal in so einer Form. Deshalb hab ich die Motivation hier einmal zu fragen.

 

Und zwar war ich gehen 22 Uhr nochmal mit ihm draußen und normalerweise schläft er dann komplett ruhig und müde die Nacht durch bis sogar in den späten Vormittag.

Gegen 3 Uhr hörte ich ihn aber fiepen und jammern. Ich bin ins Erdgeschoss und wurde aufgeregt empfangen. Es war so als wolle er irgendwas haben wo er nicht ran kommt. Ich habe mit ihm gesucht aber ich fand nichts. Er quetschte sich dann an eine Stelle an der Heizung wo oft der Wäscheständer dran lehnt wo er sonst nie liegt und winselte wieder. 

Ich bin mit ihm raus weil ich dachte vielleicht hat er Durchfall. Bis kurz vor 4 war ich dann draußen. Nichts. Er ging aber ganz normal wie immer mit mir spazieren. Wieder zu Hause legte ich mich zum weiterschlafen auf die Couch. Er jammerte schon wieder als wir zu Hause waren als würde er wieder irgendwas haben wollen. Er kletterte auf den Couch Tisch vor mich und glotzte mich an wie ich auf der Couch lag. Er fiepte immer wieder einzeln leise. Ich setzte mich und kraulte ihn auf dem Tisch, er gab mir sogar Pfötchen. Er wollte definitiv irgendwas. Da fiel mir die Leckerli Tüte ein auf der Anlage. Ihm gegeben aber danach war keine Ruhe.

Ich habe ihm dann eine Handvoll Trockenfutter in seinen Napf gegeben und danach legte er sich endlich mal neben die Couch auf den Boden und schlief eine Stunde. Danach aber dasselbe. Neben mir gestanden während ich dort lag den Kopf auf mich und die Couch gelegt, Pfote gegeben. Rumgetapert gejammert wieder an die ungewöhnliche Stelle gelegt und weiter gefiept.

 

 

Wahnsinn ... mich macht sowas ja komplett fertig. Und ich weiß nicht was er hatte. Ich wollte ihm nicht noch mal Futter geben. Kann ihn ja nicht die Nacht durch füttern damit er ruhig ist :wacko:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist da in der Wand vlt ein Mäuschen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht Bauchschmerzen? Manchmal werden die bei Bewegung besser (weil sich verkrampfte Muskulatur löst).  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm beides natürlich nicht auszuschließen. Es ist wie die Nadel im Heuhaufen. 

Kann man wohl eh kaum rausfinden :/

Maus in der Wand da wäre er glaub ich noch mehr aufgebracht. Er wirkte aber eher deprimiert 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Tyrshand:

Gegen 3 Uhr hörte ich ihn aber fiepen

 

Das erinnert mich an Emmas Magen - Problemchen. Typische Zeit, nachts zwischen 3 und 4 Uhr (da soll wohl die Leber arbeiten / Menschen sollen auch meist in diesem Zeitraum Gallenkoliken ekommen ;)); dein Hund hatte wahrscheinlich einen zu leeren Magen und war leicht übersäuert. Gib ihm dann einfach etwas zu fressen - ich bekam hier den Tip mit dem Toastbrot - der Wagen gibt dann Ruhe und dein Hund auch :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich meine natürlich Magen und nicht Wagen, aber irgendwie kann ich das nicht mehr korrigieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Schau mal hier:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat er denn draußen Gras gefressen? Das tut unserer, wenn er Magenprobleme hat.

 

Ansonsten denke ich auch eher an eine Maus oder vielleicht große Spinne, obwohl es auch komisch ist, dass er so lange unruhig war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Fliege? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein kein Krabbeltier. Habe schon überall wieder Fliegengitter und Spinnen sind im Keller die lassen ihn aber kalt. 

Und Gras gefressen oder erbrochen hat er auch nichts. Er hat am späten Abend vorher zwei drei Mal übel gebläht, hat enorm gestunken.

 

Es wirkte auf mich wie wenn er eben irgendwas will (sei es nun Futter oder sonst was) ind dabei deprimiert ist. Eigentlich fast wie wenn er Liebeskummer hat, aber bei dem sitzt er dann eher im Flur und heult und versucht nicht dauernd mir Pfote zu geben oder seinen Kopf auf mich zu legen :/ 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nachts bellen

      Hey. Wir haben einen Junghund der Nachts draußen schlafen will und auch soll. Allerdings wohnen wir direkt am Wald, wo es nun mal nachts auch knackt und raschelt, wodurch sie immer anfängt zu Bellen und die Nachbarn beschweren sich schon. Hat jemand vielleicht eine Idee was dagegen hilft oder wie man am besten reagiert?  LG

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Plötzlich nachts unruhig/wachsam

      Hallo ihr Lieben,   ich brauche mal Forums-Brainstorming. Folgendes "Problem": Linnie ist seit einigen Tagen spät abends/nachts unruhig/erhöht aufmerksam bzw. wachsam.   Das erste Mal in der Nacht von Sonntag auf Montag. Sie ist aufgestanden, hat uns geweckt, gewufft, die Tür und das Fenster angeknurrt und hatte das dringende Bedürfnis mich "abzuchecken". Wir hatten das eigentlich abehakt unter "was komisches geträumt". Sie kam zu mir ins Bett und hat dann durchgeschlafe

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Alter Hund nachts unruhig (nur im Schlafzimmer)

      Huhu, ich habe einen 13 Jahre alten Golden Retriever-Opa. Bis auf ein paar Wehwehchen ist er noch recht fit. Allerdings ist er seit etwa 1 1/2 Jahren nachts sehr unruhig. Die Tierheilpraktikerin hat rausgefunden, dass seine Leber sehr belastet war, wir haben sie entgiftet und es wurde lange Zeit deutlich besser. Nun ist es seit einigen Wochen sehr extrem. Die Heilpraktikerin konnte so richtig nichts rausfinden. Auch das Herz oder andere Organe hat der Tierarzt bei einem Checkup mit Röntgen und B

      in Hunde im Alter

    • Hund kotet seit 5 Tagen nachts

      Liebe Forumsgemeinde, Meine Hündin, sieben Jahre alt, Rottweilermischling, welche seit ich sie Mitte Dezember aus dem Tierheim geholt hatte, nie Probleme gemacht hat, muss plötzlich nachts auch oft zweimal raus, oder kotet in der Wohnung. Untertags macht sie selten ein Häufchen. Das Futter ist dasselbe, wir können nur nicht mehr soviel gassi gehen, weil es sehr intensiv geschneit hat, und die Wiesen ums Haus nicht begehbar sind. Habt ihr eine idee was da passiert sein könnte? es könnte auch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Jack Russel (14 Jahre) will nachts fressen

      Hallo zusammen, mit meiner 14jährigen Hündin Ginger gibt's folgendes Problem:    sie weckt mich seit einigen Monaten (ohne dass sich etwas für sie geändert hat) nachts gegen 3:00 und will dann fressen. Ihre Mahlzeiten bekommt sie 2x täglich (Nass-und Trockenfutter gemischt) ca. 6:00 und 18:00. Sie ist insgesamt empfindlicher geworden, aber das jetzige Futter macht ihr keine Verdauungsprobleme. Sie bekommt um 3:00 nichts, lässt sich anstandslos ins Körbchen schicken und schläft weiter,

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.